Kündigungsfrist ????

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von bottroperin1987 29.04.10 - 21:28 Uhr

Hallo,

habe heute per einschreiben die kündigung meiner baugesellschaft zugeschikt.

im mietvertrag hab ich nichts über die kündigungfrist gefunden..

also weiss ich weder ob sie zum 30 oder zum 1 (gibt es noch anderes datum??) da sein soll..

zählt der poststempel? oder dann wann sie angekommen ist?

wenn ich jetzt die frist von 3 monate haben würde, wäre ich am 1.8 in der neuen wohnung oder?



Danke für jede antwort..

lg Sandra

Beitrag von tigertatze1205 29.04.10 - 21:35 Uhr

Hallöchen,

also die reguläre Kündigungsfrist beträgt 3 Monate zum Monatsende bzw. Monatsersten.

Witzig, denn ich hab gestern auch unsere Wohnung gekündigt zum 01.Mai gekündigt und um einen Übergabetermin am 31.Juli gebeten, so dass die Wohnung ab dem 01.August wieder vermietet bzw. neu beziehbar sein kann.

Ich hoffe das hilft Dir ein wenig.
LG Sabrina

Beitrag von bottroperin1987 29.04.10 - 21:37 Uhr

hallo

musste ich das auch angeben wann ich denn gern einen übergabe termin haben möchte? oder kann ich das nicht später entscheiden?


lg Sandra

Beitrag von tigertatze1205 29.04.10 - 21:56 Uhr

Nein, das kannst auch später entscheiden. Vielleicht willst Du ja die Wohnung schon eher übergeben.

Bei uns wird es nur nicht vorher etwas, da die Maler noch in die Wohnung sollen.

LG Sabrina

Beitrag von bezzi 30.04.10 - 08:05 Uhr

ui, ui, ui, da hättest Du besser aber vorher mal gefragt. ;-)

"Witzig, denn ich hab gestern auch unsere Wohnung gekündigt zum 01.Mai gekündigt"

Geht gar nicht. Du musst die gesetzlichen 3 Monate Frist einhalten !
Das "zum" Datum, ist das Datum an dem die Kündigung wirksam wird. Außerdem kann man immer nur zum Monatsletzten kündigen.

Kleiner Trost: der Gesetzgeber hat hier eine Sicherung für Leute eingebaut, die die gesetzlichen Regeln nicht kennen. Wird bei einer Kündigung die Frist nicht eingehalten, gilt automatisch das nächst mögliche Datum (hier der 31.07.10).

Beitrag von parzifal 30.04.10 - 09:04 Uhr

Du hast die Wophnung zum 31.07. gekündigt (wie kommst du auf "zum 01. Mai"?).

Beitrag von yorks 29.04.10 - 21:37 Uhr

Das Eingangsdatum zählt. Eine Kündigung kann immer nur zum Ende des Monats erfolgen, außer es gibt da Sondervereinbarungen. Die Kündigung ist dann zum 31.07.2010 wirksam.

Beitrag von puffie 29.04.10 - 21:38 Uhr

Hallo Sandra,

das ist aber ein blöder mist :-(
Steht denn in dem Schreiben nicht drinn zu welchem Zeitpunkt gekündigt wurde? Lt. Gedsetz sind es 3 Monate, d.h. am 31.7. müsst ihr raus sein.

lg torsten

Beitrag von bottroperin1987 29.04.10 - 21:43 Uhr

halli hallo

ICH habe die wohnung gekündigt ;)

wusste nur nicht wie lange unsere frist ist da nichts im mietvertrag drin steht


lg Sandra

Beitrag von rinni79 30.04.10 - 07:10 Uhr

Guten Morgen,

haben gestern auch unter einhaltung der Gesetzlichen Fristen gekündigt #huepf und zwar zum 31.07.2010. Es reicht der Poststempel vom 3.5.2010 als Fristgerecht.

LG.Co. #ole wir ziehe um #ole

Beitrag von bezzi 30.04.10 - 07:58 Uhr

"Es reicht der Poststempel vom 3.5.2010 als Fristgerecht"

Das ist definitiv FALSCH !

Für die Einhaltung der Frist ist der Tag des Eingangs beim Empfänger maßgeblich. Das muss dann im Streitfall auch NACHGEWIESEN werden können !

Beitrag von rinni79 30.04.10 - 09:44 Uhr

Oh sorry hast recht, hab mich belesen...

War die Info die wir von unserem Vermieter hatten.

LG.Co.

Beitrag von parzifal 30.04.10 - 09:16 Uhr

Warum erteilst Du vollkommen falschen Rechtsrat?

Der Poststempel ist bei einer Kündigung irrelevant.

Im Übrigen muss die Kündigung bis zum 05.05.10 beim Vermieter eingehen, wenn man zum 31.07.10 aus dem Mietvertrag will.

Beitrag von rinni79 30.04.10 - 09:45 Uhr

Oh sorry hast recht, hab mich belesen...

War die Info die wir von unserem Vermieter hatten.

LG.Co.

Bei uns ist die Kündigung zum Glück fristgerecht raus...und zugestellt!

Beitrag von parzifal 30.04.10 - 15:09 Uhr

Wie witzig. Ich wollte erst fragen, ob Du Vermieter bist und Mieter auflaufen lassen willst.

Dein Vermieter ist anscheinend so ein Geselle.

Bei Rechtsfragen sollte man sich nicht auf Hörensagen verlassen. Für den der einem falschen Rat folgt kannes ansonsten teuer werden.

Im Übrigen danke für die Rückinfo. Die meisten klären bei solchen Hinweisen nichts auf und tauchen ab.

Beitrag von rinni79 30.04.10 - 16:12 Uhr

Man kann sich ja auch belehren lassen, finde ich nicht schlimm...

Sind auch froh von dem Vermieter weg zu sein, auch aus anderen Gründen !

Schönes We !


Beitrag von bezzi 30.04.10 - 08:12 Uhr

"habe heute per einschreiben die kündigung meiner baugesellschaft zugeschikt. "

Ich hoffe es war ein Einwurfeinschreiben.

Ein "normales" Einschreiben oder ein E/R gilt nämlich erst dann als zugestellt, wenn es der Empfänger auch ANGENOMMEN hat. Ist der Empfänger nicht da (im Urlaub, krank u.s.w) kann dadurch die Frist versäumt werden.
Daher am besten Kündigungen persönlich abgeben und den Erhalt auf einer Zweitschrift mit Datum und Unterschrift bestätigen lassen.
Geht das nicht: Einwurfeinschreiben. Das gilt als zugestellt, wenn es im Briefkasten des Empfängers liegt.

Gekündigt wird IMMER zum Monatsletzten, hier also der 31.07.10, dazu muss die Kündigung bis spätestens 05.05.10 beim Empfänger EINGEGANGEN sein.

Beitrag von miau2 30.04.10 - 08:14 Uhr

Hi,
die Kündigung muss bis zum 30.April (heute ;-)) ausgesprochen werden, wenn man zum 31.07. ausziehen will. Man kündigt immer Ende - Ende.

ZUGESTELLT (der Poststempel ist eigentlich egal) muss die Kündigung bis zum 3. Werktag des Folgemonats sein. Normalerweise zählt der Samstag als Werktag, diesen Mai ist er ein Feiertag, daher muss eine Kündigung zum 31.7. bis spätestens nächsten Mittwoch (5.5.) beim Vermieter sein.

Nachweisen ist natürlich schwer, wenn man sie nicht selbst abgibt und sich das abstempeln lässt, aber ich denke, unser Einwurfeinschreiben, abgeschickt (bei Einschreiben hat man ja eine Bestätigung) am 28.04. sollte als Nachweis eine ziemlich gute Position sein. Hoffe ich zumindest...

Wir haben auch gerade gekündigt.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von parzifal 30.04.10 - 09:18 Uhr

Deine Kündigung muss bis zum 05.05. beim Vermieter eingehen, wenn Du den Mietvertrag zum 31.07. beenden willst.

Beitrag von nobility 30.04.10 - 13:53 Uhr

Was hast du denn deiner Baugesellschaft gekündigt ?

Deinen Arbeitsvertrag, deinen Mietvertrag, deinen Bauvertrag oder was ?

Weiter kann ich mir ein Vertragsverhältnis ohne die Kündigungsregelung nicht vorstellen. Du solltest dir deinen Mietvertrag nochmal genau ansehen und Zeile für Zeile durch lesen.