Stress mit der Namenswahl

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von curly80 29.04.10 - 21:47 Uhr

wie is das bei euch mit dem aussuchen des Namens??

jedes mal wenn ich es anspreche fängt der Stress wieder an... anfangs hatten wir noch einen Namen der uns beiden gefiel aber von dem bin ich wieder abgekommen...

echt blöd zur Zeit! #schwitz

wie regelt ihr das denn? habt ihr da paar Tipps??

#baby boy #ei 23.SSw

Beitrag von musikmaus83 29.04.10 - 21:51 Uhr

bei uns ist es genau das selbe, immer wenn ich einen namen vorschlage findet mein freund den blöd :-(#heul

Beitrag von supermaus16782 29.04.10 - 21:52 Uhr

huhu ihr zwei....wie wäre es denn wenns gar nicht anders geht mit einem doppelnamen ? :-)


ist nur ein kleiner tip ;-) ihr schafft das aber sicher auch noch so ;-)


lg tascha

Beitrag von musikmaus83 29.04.10 - 21:55 Uhr

da stehen wir nicht so drauf, aber bis das würmchen kommt haben wir ja noch viel zeit :-)

Beitrag von maylu28 29.04.10 - 21:51 Uhr

Ihr müsst euch Zeit lassen. Wir haben einfach immer mal wieder zusammen oder jeder für ich, Namen in eine Liste aufgeschrieben.

Bei uns war es immer Ziel 2 Namen zu haben und mit 2 Namen in den Kreissaal zu gehen. Wir haben uns bei unserem Sohn erst dort entschieden. Einfach aus dem Bauch und der Situation heraus.

Beim 2ten werden wir es genau so machen...

Setzt Euch nicht unter Druck, setzt Euch irgendwann zusammen und diskutiert Eure Listen, legt sie wieder weg und wiederholt das....

Es wird schon....

Alles Liebe,

Maylu

Beitrag von nitojeem 29.04.10 - 22:16 Uhr

bei uns fast auch hab ich gesagt los namen aussuchen kam ich weiß keinen. wir haben dann es ganz einfach gemacht er hat einen ausgesucht und ich für unsere zwillinge. grade zum richtigen zeitpunkt weil zwei tage später waren sie da 10 wochen zu früh.
lasst euch zeit und wenn ihr einen habt am besten keinem sagen bis das baby da ist weil dann kann euch keiner reinreden in denn namen. weil das haben leute bei uns getan weil wir hatten auch mal andere namen mal tur auswahl.

viel spaß noch in deiner schwangerschaft

nitojeem mit Jennifer und Emily *28.08.2009

Beitrag von zanzibar 29.04.10 - 22:58 Uhr

Wir haben unsere grosse entscheiden lassen wie unser Sohn heissen soll!!!;-)
So gab es keinen Stress...

Beitrag von wir3inrom 29.04.10 - 23:28 Uhr

Hoffentlich nicht Bob, BenTen oder Dipsy..! ;-)

Beitrag von brynlie 30.04.10 - 12:41 Uhr

Ich glaube, mit der Lösung wären wir beim Standesamt nicht durchgekommen: Sie meinte nämlich lapidar, wir sollten ihre Brüderchen doch einfach "Beebies" nennen.#rofl

Beitrag von stef68 30.04.10 - 12:45 Uhr

Das find ich ja interessant! :-) Darf ich fragen, welchen Namen Eure Grosse gewählt hat? *neugier*

LG
Stef

Beitrag von zanzibar 30.04.10 - 12:56 Uhr

Naja...Unsere grosse ist ja schon 4 und wird dieses Jahr 5.
Also nix mit Dipsy,Tinki winki und so...

Sie hat ernsthaft überlegt und die Namen stehen schon seit der 15. Woche!!!

Wenn es ein Mädchen geworden wäre: KIRA
Aber es wird ein Junge!!!

Und er wird MARCEL Heissen #verliebt

Interressant ist,dass wir weder im KiGa,noch im Freundes und Bekanntenkreis jemanden mit diesen Namen kennen...
Wir wissen nicht wie sie da drauf kam...
Sie sagt,es ist einfach so!!!

Wir finden die Namen auch sehr schön und unsere grosse findet es ganz toll so mit einbezogen zu werden!!!
Ich finde es wichtig die grossen nicht aussenvor zu lassen...

Liebe Grüsse und viel Erfolg bei der namenwahl!!!

Beitrag von stef68 30.04.10 - 14:53 Uhr

Also, ich finde das GANZ toll!!! Und beide Namen, sowohl Kira, als auch Marcel wirklich auch sehr schöne Namen! Bei meinem Mann war es auch so - und das erzählt er noch heute immer wieder - das er den Namen seines 4, fast 5 Jahre jüngeren Bruders aussuchen durfte. Es wurde dann ein Jens. ;-) Wirklich schön, dass Ihr Eure Grosse so mit einbezieht! :-)

GlG und alles Gute!#klee
Stef

Beitrag von zanzibar 30.04.10 - 23:40 Uhr

Dankeschön!!!;-)
Es ist ja doch immer schwierig,für die grossen...
Bisher war sie Einzelkind und genoss die ganze Aufmerksamkeit...
Nun wird sie sie teilen müssen.
Und die erste Zeit ist ja dann doch schon etwas fies,wenn alle auf das neue Baby gespannt sind...
Aber wir bemühen uns,sie wo es geht jetzt schon einzubeziehen...
Der Name halt,
dann wird unsere grosse sofort Urlaub haben,sobald das Brüderchen da ist!!!
Wie der Papa...:-p
Klar das evtl. etwas Eifersucht kommen könnte...
Aber der grossen soll es trotz all dem nicht an Aufmerksamkeit fehlen...
Sie soll spüren das sie unsere grosse ist und das wir sehr stolz auf sie sind und ihr niemand diesen Standpunkt streitig machen wird!!!:-D

Wünsche Dir auch alles,alles liebe!!!#herzlich
zanzibar

Beitrag von stef68 01.05.10 - 10:52 Uhr

Hallo Zanzibar,

Ihr macht das genau richtig! #pro Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen (ebenso wie mein Mann - wir sind beide die Großen und haben jüngere Geschwister), das auch unsere Eltern uns sehr eingebunden haben. Ich durfte damals z.B. immer dabei sein, wenn mein Brüderchen gebadet, gewickelt usw. wurde und ich fand das total aufregend und wollte dann auch unbedingt eine Jungenpuppe haben, die ich an Weihnachten dann bekam (mein Bruder kam im August auf die Welt). Zusammen mit der Puppe bekam ich einen Strampler, Puppenwindeln und ich habe dann immer gleichzeitig, wenn mein Bruder gebadet, gepudert, gewindelt wurde, an meiner Puppe dasselbe getan (sie auch gebadet, gepudert, gewindelt). ;-) Und das mit der Namensauswahl, dass Eure Große den Namen auswählen durfte, das wird sie nie vergessen und immer stolz darauf sein! Wie gesagt, Ihr macht das genau richtig, ich finde das ganz toll! Eure Große wird immer stolz darauf sein "große Schwester" zu sein! :-) (Es muss nicht mal passieren, das Eifersucht aufkommt, wenn Ihr sie so einbindet!)

Alles Liebe und Gute nochmals!

#kuss Stef

Beitrag von zanzibar 01.05.10 - 23:15 Uhr

Dankeschööön #freu

#herzlichEuch auch alles,alles liebe!!!#herzlich

Beitrag von stef68 02.05.10 - 11:00 Uhr

Vielen lieben Dank auch Dir für die guten Wünsche! :-D

Alles Liebe,
Stef

Beitrag von wir3inrom 29.04.10 - 23:26 Uhr

Sag mal ne Weile gar nix und lass deinen Mann das Thema ansprechen.
Ich hab meinen Mann 8x gefragt, jedesmal wurde nur mit den Schultern gezuckt.
Dann hab ich mir gedacht, ich sag einfach gar nix mehr und entscheide zur Not alleine. Vorgestern Abend ergab sich dann absolut zufällig die Gelegenheit, er fragte mich, wie meine Liste aussieht, ich legte ihm 3 Namen vor, einen davon lehnte er ab.
Mit den verbliebenen sitze ich nun hier und bin happy. Denn zur Not entscheiden wir einfach nach/bei der Geburt, welchen wir nehmen.

Wie gesagt, ich würd das Thema einfach mal ruhen lassen. Vielleicht fühlt sich dein Mann auch unter Druck gesetzt und blockt deswegen ab. Männer halt.. ;-)

Beitrag von katta0606 30.04.10 - 07:39 Uhr

Erinner mich bloß nciht daran #augen
Das war schon bei der ersten Tochter ein Drama. ICH habe immer Vorschläge gemacht, die von meinem Mann immer nur mit deinem Nasenkräuseln oder Augenverdrehen quittiert wurden.
Gegenvorschläge ? Fehlanzeige #aerger
Bei unserer ersten Tochter hatten wir dann endlich (!!) 3 Wochen vor ET einen Namen, der uns beiden gefiel.

In der SS war es das selbe Spiel wieder. Nur habe ich dieses Mal weniger Federlesen gemacht. Ich habe ihm klipp und klar gesagt, wenn von seiner Seite kein vernünftiger Vorschlag kommt, suche ich den Namen aus. Ich muss das Kind schließlich austragen und rausdrücken :-).
Es kam natürlich kein Vorschlag. Er hat immer nur "PAUL" gesagt, woraufhin ich irgendwann mal ausgeflippt bin und ihn angebrüllt habe "man, wir bekommen ein Mädchen !!".
Ich habe mir dann ein paar Namen, die ich schön fand, rausgesucht und mit der zukünftigen Patentante besprochen, die sich letztendlich für einen Namen entschieden hat.
Der wurde meinem Mann eröffnet, mit dem Hinweis, das jetzt kein weiterer Diskussionsbedarf mehr bestünde.
Und erstaunlicherweise fand er den Namen sogar schön :-)

Beitrag von wir3inrom 30.04.10 - 13:19 Uhr

Man muss den Männern ganz offensichtlich die Entscheidungsschwierigkeiten auch mal aus der Hand nehmen. *gg*

Beitrag von ml79 30.04.10 - 10:31 Uhr

Hi !

bei uns war das auch so ein rießen Stressfaktor, irgenwann wußten wir, dass es ein Mädchen wird, da hat sich die Frage nach einem Jungennamen zumindestens erledigt.

Wir hatten irgendwann eine Liste von fast 20 Namen die uns gefallen haben und haben uns immer gestritten deshalb.

Eines Tages saßen wir abends auf der Couch sahen einen schönen Film und die Hauptdarstellerin hatte einen sooo schönen Namen, dass wir beide sagten
*** der ist es !!! und bisher ist er es auch geblieben !!!

Lasst Euch Zeit, das ergibt sich von selbst!

LG
ML79

Beitrag von nayita 30.04.10 - 10:48 Uhr

Geht mir auch so. Am Anfang hat es wirklich Spass gemacht, Namenslisten durchzuschaun. Irgendwie waren wir uns auch recht schnell einig - nur dass ich inzwischen meine Meinung geaendert habe... :-p

Seitdem ist es schon stressig weil wir keine Alternative haben die uns beide 100%ig ueberzeugt. Und inzwischen kann ich Namenslisten nicht mehr sehen #augen

Das einzig gute, mein Schatz will unbedingt den Namen so bald wie moeglich festlegen und nicht bis zur Geburt warten und akzeptiert dadurch sogar meinen jetzigen Wunschnamen, den er am Anfang gar nicht mochte ;-)

Durchhalten hilft eben doch manchmal #schein

Beitrag von stef68 30.04.10 - 12:27 Uhr

Wir haben eine Pappkiste aufgestellt und jeder hat dann immer, wenn ihm ein Name einfiel, der ihm gefiel, ihn auf einen Zettel geschrieben, zusammen gefaltet und da hinein gesteckt. Irgendwann haben wir uns dann zusammen gesetzt und alle Zettel ausgepackt und durchgesehen. Es waren dann auch Zettel mit Namen drin, die wir beide gut fanden. ;-)

Viel Glück!

LG
Stef

Beitrag von curly80 30.04.10 - 12:45 Uhr


vielen Dank für eure Tipps und euer Verständniss dann bin ja etwas beruhigt das es nich nur mir so geht mit der Namensfrage.

aber ich hoffe ja das sich bei uns auch noch eine Lösung findet.

Beitrag von kra-li 30.04.10 - 12:47 Uhr

bei meiner Freundin gab es eine Liste mit Vorschlägen und jeder konnte die streichen, die er garnicht gut fand..
von den letzten beiden durfte er einen aussuchen...

Beitrag von bienja 30.04.10 - 18:40 Uhr

also ich hab das so gemacht - hab einfach alle namen die MIR gefallen immer wieder alle auf meiner liste notiert und die auch nicht dauernd meinem freund vorgelegt, habe einfach nach und nach für mich entschieden was mir gefällt und was ich streiche oder wieder dazu schreibe... so ging das monate lang... ich hab ab und an aber selten mal die namen meinem freund gezeigt er hat sie dann mal gelesen und wo er nun gar nicht mit klar kam hab ich mal was gestrichen was er absolut nicht gut fand.... und dann aufs ende zu habe ich für mich die liste einfach gekürzt nach und nach.... bis ich so 15-20 namen hatte... und nach und nach tag täglich hat sich meine meinung dann geändert .... streichen dazu schreiben streichen dazu schreiben.... usw ;-) also ich dann so bei ca 7-10 namen ankam hab ich sie ab und zu mal wieder meinem freund vorgelesen und sie auch LAUT mal gerufen oder vor mich her gesprochen .... oder auf familiengeburtstagen so für mich gedacht wie wäre es wenn dein kind jetzt hier rum rennt und du es "so und so und so" !?! rufst oder schimpfst... da konnte ich dann auch schon wieder 2,3,4 stck gleich streichen weil ich mir gar nicht vorstellen konnte wie das klingt... ;-)
und am ende hatten wir so 5 namen auf die ICH immer wieder kam... und die habe ich meinem freund dann immer wieder gesagt und vorgelegt... (also aus einer vorauswahl die MIR e schon gefallen hat) (muss aber dazu sagen ER hat nicht einen vorschlag gemacht... es war also nicht so das er nen namen von anfang an wollte den ich nicht wollte... er hatte einfach keine meinung) ich sagte dann auch WENN du nichts dazu sagst entscheide ich das und pasta... ;-)
am ende haben wir uns dann doch ca 5wochen vor meinem ET auf einen namen geeinigt der uns beiden wirklich gefällt.... der stand aber schon lange mit auf der liste nur anfänglich war die liste soo lang das er diesen namen gar nicht wahr nahm.. und ich konnte mich auch nicht gleich dafür entscheiden... nun bleiben wir zu 99% bei dem namen... und haben den namen nun ca 3 wochen und er gefällt beiden sehr....

lg bienja mit #verliebt Lian Fynn #verliebt 36ssw