Weltschmerz

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von krikri75 29.04.10 - 21:56 Uhr

Ihr Lieben,

ich habe vor zwei Wochen mal ein bisschen was gepostet. Das war kurz nach meiner Missed Abortion mit anschließender AS. Seither habe ich nur noch hier gelesen.
Jetzt bin ich heute nach einem nicht ganz so langen Arbeitstag zu Hause. Sitze auf dem Sofa und bin total traurig. Über mein Baby, das einfach so wieder gegangen ist. Über meinen Freund, der sich gestern richtig doof verhalten hat. Über meine Arbeit, die mir gerade so überhaupt keinen Spaß macht. Über meine Kollegin und Freundin, die gleichzeitig mit mir schwanger war und es noch ist. Seit dieser Woche sieht man richtig einen kleinen Bauch. Wie schön und wie unglaublich schmerzhaft.
Ich bin traurig über die Welt an sich. Und fühle mich irgendwie nur so halb lebendig.
Puuh...

Krikri

Beitrag von miniwe07 29.04.10 - 22:05 Uhr

Hallo!

Lass dich mal #liebdrueck. Das ist ganz normal. Die Welt dreht sich weiter, egal was einem schreckliches passiert und es ist einfach nur ungerecht was du erleben musstet.

Es tut mir sehr leid. Ich hatte 2006 auch eine FG und hab lange dran geknabbert.

Ich bin damals allerdings sehr schnell wieder schwanger geworden, das hat mir sehr geholfen. Ich wünsche dir das es bei dir ebenso schnell geht.

Unterdrück deine Gefühle nicht und lass es raus. Es tut gut auch wenn es manchmal unfair ist, da ja niemand etwas dafür kann.

Lg Miniwe07

Beitrag von krikri75 29.04.10 - 22:10 Uhr

Liebe Miniwe07,

Danke für Deine lieben Worte! Tut wirklich gut, Deine Anteilnahme! Rauslassen ist gut, aber oft gar nicht so leicht... denke immer, ich muss mich "zusammennehmen". Und auf der Arbeit kann ich sowieso nur Theater spielen bzw. alles, was nicht Arbeit ist, zur Seite schieben. Kein Platz dafür.

Hab ich richtig verstanden, dass Du inzwischen ein gesundes Kind hast? Wie wunderschön! #sonne

Sei lieb gegrüßt!
Krikri

Beitrag von miniwe07 29.04.10 - 22:16 Uhr

Ja, ich weiß wie es ist danach wieder arbeiten gehen zu müssen. Für mich war es die Hölle.

Ich arbeite in der Pflege und die Patienten wussten es auch schon alle. Jeder hat einen bemitleidet und das war super hart.

Du musst an dich denken und nicht an die anderen.

Ich war nach drei Monaten wieder Schwanger und meine Tochter ist kerngesund zur welt gekommen. Also keine Angst es wird wieder.

Nun ist Nr.2 unterwegs und auch diesmal ist alles gut.

Nur Mut es wird.

Beitrag von krikri75 29.04.10 - 22:48 Uhr

Ach, wie schön! Ich wünsche Dir alles, alles Gute für Deine Kleine und Dein zweites Kind!
Das tut so gut, zu lesen, wie positiv und glücklich alles verlaufen kann!
Lieben Dank für Deine mutmachenden Worte!

Ganz herzliche Grüße
Krikri

Beitrag von kleiner-traum 29.04.10 - 22:14 Uhr

Liebe Krikri,

ich kann Deinen Beitrag absolut nachempfinden! Mir ging und geht es ähnlich.
Leider finde ich keine passenden Worte, da man in einer solchen Situation nur schwer trösten kann und ich auch derzeit in den Seilen hänge.
Vielleicht hilft Dir aber schon das Wissen, dass Du nicht alleine bist mit Deiner Situation und Deinen Gefühlen.
Ich wünsche Dir, dass Du die Trauer wenigstens rauslassen kannst und Du mit jemandem reden kannst! Genau das fällt mir derzeit so schwer und ich merke, wie mich das zermürbt.

Alles Liebe
kleiner Traum

Beitrag von krikri75 29.04.10 - 22:46 Uhr

Liebe Kleiner Traum,

Danke, Deine Worte sind SEHR tröstlich, Du ahnst gar nicht, wie!
Schon zu lesen, dass es Dir ähnlich geht, tut mir gut. Auch wenn ich bedaure, wie Du Dich fühlst!
Ich kann verstehen, dass es Dir schwer fällt, mit jemandem darüber zu reden. Das ging und geht mir auch noch so... Doch zermürbend ist das, und mir tut es nicht gut. Und so, wie Du klingst, Dir auch nicht!
Such Dir jemand Nettes, der Dir nahe steht und Dich versteht. Oder einfach bei Dir ist und Dich sein lässt, mit Deinen Gedanken, Deiner Trauer. Der Dich in den Arm nimmt und Dir gestattet, so zu sein, wie Du Dich gerade fühlst. Ich wünsche Dir, dass es so jemanden in Deiner Nähe gibt!

Fühl Dich umarmt!
Krikri

Beitrag von kleiner-traum 29.04.10 - 22:59 Uhr

Danke! Das wünsche ich Dir auch! #liebdrueck

Beitrag von morla29 30.04.10 - 21:21 Uhr

Hallo Krikri,

lass dich erstmal drücken. Ich kann dich voll verstehen.

Ich hab am 29. Januar 2010 meine kleine Tochter Verena still geboren. Der Entbindungstermin wär am 9. April gewesen - ich war in der 31. ssw.

Und momentan kann ich andere Schwangere einfach nicht gut sehen, obwohl ich es ja auch nicht mehr wäre. Aber am Schlimmsten war am Mittwoch eine Bekannte, die mir freudestrahlend erzählte, dass sie im Dezember ihr Drittes bekommt, obwohl sie unsere Geschichte weiß.

Naja, ich hab mit meinem Therapheuten darüber gesprochen, ob ich "böse" bin, wenn ich mich nicht mit den Schwangeren mitfreue. Er meinte, dass ich das nicht muss. Dass es klar ist, dass ich so eine Nachricht nicht positiv für mich betrachten kann.

Das mit dem halb lebendig kenn ich auch.

Ich hoffe, du kommst bald auf etwas bessere Gedanken - und wenn nicht, dann lass dir helfen. Ich mach eine Theraphie und es tut mir gut.

Alles liebe und gute.

Gruß
morla
mit Ramona 4,5
und Christina fast 3
und #stern-Kind Verena (still geb. 29.1.10 - 31. ssw)