geplante Babyvertertretung und schwanger

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von 123lalelu321 29.04.10 - 21:58 Uhr

Hallo,

ich bin am Ende meiner Ausbildung und sollte und wollte ab Sommer eine leitende Position als Babyvertretung antreten. Jetzt bin ich selbst schwanger... Und ich habe keine Ahnung, wann ich es den Kollegen sagen soll. Bin gaaanz am Anfang der Schwangerschaft und wer weiß, ob es bleiben will. Wenn ich es aber jetzt nicht sage, dann ist keine Zeit mehr für die Kollegin jemand anderes einzuarbeiten. Wir sind auch alle sowas wie Freunde auf Arbeit, sodass ich Version, Vertrag unterschreiben und vier Monate arbeiten und dabei selbst jemand anderen einzuarbeiten ziemlich asso finde, da es ja eine leitende Position ist mit viel Verwantwortung. Was meint ihr? Wann sagen? Was nun tun?

Beitrag von haifa 29.04.10 - 22:06 Uhr

Hallo,

ich würde erst mal gar nichts sagen, sondern die Arbeit antreten.


Die Einarbeiteung DEINER Vertretung, darf nicht Dein Problem sein. Warum soll es nicht möglich sein,"jemand anderes" einzuarbeiten?

Ich hab auch erst spät verkündet, dass ich schwanger bin, hatte ständig Angst, es könnte was schief gehen.

Gruss
haifa

Beitrag von curly80 29.04.10 - 22:06 Uhr


naja so schnell kanns kommen....

aber wenn du die Position erst im Sommer anfangen könntest is das noch eine Weile hin.

Mach auf jeden Fall erstmal die Ausbildung zu Ende und dann würde ich an deiner Stelle das Thema mit der SS bei der zuständigen Person ansprechen... lange verheimlichen kann man es ehh nich. Wann genau wolltest du denn anfangen?

Kommt halt auf deinen Chef drauf an ob er dich dann für den Sommer noch kurzfristig also befristet einstellt oder sich lieber gleich um eine Vertretung kümmert. Aber das müsstet ihr alles besprechen.

wünsche dir schon mal eine schöne #schwanger und das alles gesund und munter bleibt.
Eine Lösung wird sich da mit Sicherheit finden. #klee

Beitrag von 123lalelu321 29.04.10 - 22:13 Uhr

die ausbildung endet im juni und die arbeit wäre ab september. vier monate könnte ich dann arbeiten und müsste in der zeit wieder eine neue einarbeiten, weil die kollegin dann ihr kind schon hat.

Beitrag von cristmas 30.04.10 - 06:49 Uhr

HAllöchen


Also ich an deiner Stelle würde erstmal gar nichts sagen, und wenn die 12 WOchen vorüber sind, dann würde ich meinem AG mitteilen das ich ss bin. Ich finde man darf da ruhig etwas egoistisch sein.

Ich habe die Erfahrung mit meinem AG gemacht, das es besser ist nichts zu sagen, den viele AG behandeln dich nciht als schwanger sondern als krank!!! auf einmal wurde ich lästig obwohl ich immer das beste Pferd im Stall war ;-P

ICh würde jetzt mal abwarten wie sich deine ss entwickelt, und dann die Katze aus dem Sack lassen. ISt dein gutes Recht, ausserdem ist in den ersten 12 WOchen einfach alles drin ....

lg und alles gute

cristmas