frage zu ringelröteln

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von celi98 29.04.10 - 23:27 Uhr

hallo,

ich hoffe hier kann mir einer helfen oder einen link nennen. wo ich das nachlesen kann. ich hab nicht spassendes gefunden.

meine tochter ist gerade bei meinen eltern. gestern hatte sie kontakt zu einem kind, welches ringelröteln hat (ich weiß seid heute, dass es welche sind).

nun ist meine schwester schwanger (2 wochen vor et). dürfen meine eltern sie jetzt auch nicht mehr besuchen? ab wann kann man mit gewissheit sagen, dass sarah, ich oder meine eltern sich nicht angesteckt haben? wie langen sollen sie denn mein schwester meiden?

wäre für antworten dankbar.

lg sonja

Beitrag von ..fruchtzwerg.. 29.04.10 - 23:32 Uhr

sie sollte mal zum doc gehen sagen das sie kontakt zu ringelröterln hatte das sie das testen möchten ob sie auch krank ist oder gar imun ist..
wa rbei uns auch so war in 2 monat und hatte über 2 persohnen kontak zu den röterln wurde gestestet ken infekt und hatte sie auch schon somit hatte sich das gelegt kontakt erst besser dann wieder wenn das kind und kein anderer es mehr hat

Beitrag von celi98 29.04.10 - 23:36 Uhr

hallo,

meine schwester hatte bisher keinen kontakt. die kann sich noch nicht angesteckt haben. ich will aber auch nicht, dass sie sich eventuell noch ansteckt.

ab wann kann man denn sagen, dass das kind, meine eltern und ich uns nicht angesteckt haben? müssen wir uns denn jetzt alle testen lassen?

lg sonja

Beitrag von ..fruchtzwerg.. 29.04.10 - 23:42 Uhr

also für euch (unschwangere) ist es ja eigentlich egal ...
Ansteckungsgefahr 4 bis 10 in der regel also ich habe die leute 24 tage zur sicherheut gemieden...
aber sobald der kinder doc entwarnung gibts gehts ja ..

Beitrag von celi98 29.04.10 - 23:53 Uhr

danke, mir ist es auch egal, ich will nur meine schwester nicht aus versehen anstecken.

lg sonja

Beitrag von ..fruchtzwerg.. 29.04.10 - 23:46 Uhr

http://www.medizinfo.de/hautundhaar/viren/ringelroeteln.htm

les mal auf der seite nach das gilft die glaube ich gut weiter... und wenn deine schwerster ringelröterlns chon hatte ist sie auch imun.. aber les einfach nach ist besser und beruhigt dich ehr..

Beitrag von schullek 30.04.10 - 09:20 Uhr

hallo,

das einfachste wird sein, wenn deine schwester rausfindet, ob sie antikörper hat. das ist sehr wahrscheinlich. meist verlaufen ringelrötel ohne symptome und der betreffende wusste gar nicht, dass er sie durchgemacht hat. sie soll zum arzt gehen udn sich testen lassen, dann weiss sie bescheid. auch bei deiner tochter kann es still verlaufen und keiner merkt was. wenn deine schwester es noch nicht hatte, dann muss sie sich ferh´n halten. wie lange kann am besten ein arzt sagen.

lg

lg