Winkelfehlsichtigkeit?????

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von pummelchen74 30.04.10 - 01:56 Uhr

Hallo,

ich war heute beim Elternsprechtag meines Sohnes, was eigentlich super gelaufen ist.

Kurz zur Vorgeschichte.
Er ist in der 5. Klasse und es wurde vor 3 Jahren festgestellt das er Legasteniker ist.
Seine Leistungen sind mittlerweile alle im guten Bereich.
Was allerdings alle seine Lehrer bemängeln ist seine Schrift.
Man kann fast kaum lesen was er schreibt.
Die Lehrer haben sich wohl besprochen und die Rektorin meinte wir sollten ihn mal auf Winkelfehlsichtigkeit untersuchen lassen.
Da ich unter sehr schlechten Augen leide, gehe ich mit meinen Kindern einmal im Jahr zum Augenarzt in eine Sehschule.
Dort hatte ich das Thema letztes Jahr schonmal angesprochen und die Ärztin dort hat mit einen Vortrag gehalten das das wohl nur eine Modekrankheit sei und hat es dabei dann belassen.

Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll, haben im Juli wieder einen Termin zur Kontrolle.

Hat jemand eurer Kinder eine Winkelfehlsichtigkeit? Und wo habt ihr das Testen lassen?

LG Pummelchen

Beitrag von sriver 30.04.10 - 09:03 Uhr

Hallo,

die Klassenlehrerin hat mich auch auf eine mögliche Fehlsichtigkeit hingewiesen und mich zum Optiker geschickt. Sie hat darauf hingewiesen, dass Augenärzte diese Untersuchung nicht machen, nur Optiker, die die Bezeichnung "Sehzentrum" haben.
Bei uns kam auch tatsächlich raus, dass das linke und rechte Auge nicht richtig zusammenarbeiten und er das wie eine Art "Doppelbild" sieht. Die Augen ermüden schneller, er strengt ihn an und er braucht für das Schreiben sehr lange. Die Sehschärfe selbst liegt bei 100%.
Durch Sehtraining lässt sich dass in den Griff bekommen, die Optiker können das sehr gut behandeln. Ich hab inzwischen von einigen Betroffenen gehört, dass nach einem halben Jahr Sehtraining die Schrift viel besser ist, die Augen nicht mehr so schnell ermüdet sind, das Kind selbst viel ausgeglichener wird. Eine Brille ist nicht nötig.
Hier noch ein Link, da ist es ein bißchen erklärt: http://optik33.de/html/kinderoptometrie.html

LG Sriver

Beitrag von pummelchen74 30.04.10 - 09:18 Uhr

Danke für deine Antwort und den Link.

Kannst du mir vielleicht helfen, wo man schauen kann, welcher Optiker diese Untersuchungen macht?

LG Pummelchen

Beitrag von knuddelschaf 30.04.10 - 09:44 Uhr

Ruf doch einfach mal bei Deinem Optiker an. Der wird da sicher weiterhelfen können. Wenn er sowas nicht machen kann, weiß er bestimmt jemanden zu empfehlen.

LG
P.

Beitrag von sriver 30.04.10 - 12:40 Uhr

Hallo,

schau mal hier http://www.sehzentrum.de/index.php?option=com_content&view=article&id=58&Itemid=74 da findest du Sehzentren in deiner Nähe.

Der Optiker erklärte uns auch damals, dass viele Kinder mit diesem Problem Legastheniker wären.
Viel Glück
LG Sriver

Beitrag von vonni1974 30.04.10 - 13:47 Uhr

Winkelfehlsichtigkeit eine Modeerkrankung????

Wechsle bitte den Arzt, unbedingt..

Ich selbst leider unter einer Winkelfehlsichtigkeit und wenn das eine Modeerkrankung ist, dann weiß ich nicht.
Mein Sohn leidet auch stark darunter, er musste sogar opriert werden. Jetzt kann er richtig gut, ohne Doppelbilder sehen.



Beitrag von pummelchen74 30.04.10 - 14:08 Uhr

Hab heute Morgen einen Termin beim Optiker gemacht der diese Untersuchungen durchführt.