Dogge beisst 11 Jährigen und Mutter

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von -tinkerbellchen- 30.04.10 - 07:21 Uhr

Kurz nach dem tragischen Vorfall mit dem Husky, ist nun eine Dogge "ausgetickt", zum Glück wurde der Junge und die Mutter nicht lebensgefährlich verletzt..

http://www.nw-news.de/owl/3519373_Dogge_beisst_Elfjaehrigen_und_dessen_Mutter.html

Weiter noch ein getromter Hund (Komisch, die Bild schreibt diesemal garnichts von wegen: Es war bestimmt ein Soka!)

http://www.bild.de/BILD/regional/ruhrgebiet/aktuell/2010/04/29/nach-todes-bissen-von-cottbus/wieder-hunde-attacken-auf-kinder.html


Beitrag von petra1982 30.04.10 - 07:25 Uhr

Und man sieht mal wieder jeder Hund kann zur Bestie werden ...Suchst du nun gezielt nach sowas? Dann findest du sicher auch die kleinen Rassen dabei die einen Menschen anfallen.....

Beitrag von -tinkerbellchen- 30.04.10 - 07:48 Uhr

Nein, habe ich in einem anderen Forum gefunden.
Ist von gestern die Meldung.


Wie ich schon schrieb, so schrecklich der Vorfall in Cottbus war, vielleicht hilft er gegen diesen ganzen Rassenhass anzukommen, damit endlich mal ALLE merken, dass es nicht nur die "Kampfhunde" sind, die gefährlich sind.

Und gerade bei Urbia gibts ja immernoch viele, die diese Kampfhund-Theorie a la Bild noch unterstützen.

Beitrag von sandycheeks 30.04.10 - 11:38 Uhr

So jetzt mal Roß und Reiter, welcher User hat wann genau in welchem Thread die "Kampfhunde-Theorie" unterstützt?

Jeder Hundehalter der nur einen Funken Ahnung von seinem Haustier hat, weiß das nicht die Rassen das Problem sind. Es gab, gibt und wird immer Menschen geben die keine Ahnung von nix haben und alles nachplappern was enthirnte Bild-"Journalisten" unter sich lassen.

Wieviele Beiträge willst Du also noch schreiben?

Wo genau das Problem liegt, hab ich schon genug erörtert. Es liegt schlicht daran das viele Hundehalter nicht wahrhaben wollen das ihr Hund ein Raubtier ist, mit all den dazugehörenden Verhaltensweisen.

Zeigt ein Hund dann Aggressionsverhalten steht man hilflos davor, steckt den Kopf in den Sand und will es am liebsten gar nicht wahrhaben. Bis dann irgendwann was passiert und der Satz "das hat er ja noch nie gemacht" gestammelt wird.

Beitrag von -tinkerbellchen- 30.04.10 - 20:09 Uhr

>>>welcher User hat wann genau in welchem Thread die "Kampfhunde-Theorie" unterstützt? <<<


genug

Beitrag von dani.m. 30.04.10 - 09:03 Uhr

Darauf hab ich weiter unten geantwortet ;-)

Beitrag von mama2kinder 30.04.10 - 07:46 Uhr

Mich wundert es, dass Du jetzt das Wort Soka in Zusammenhang und Erinnerung bringst.

Beitrag von -tinkerbellchen- 30.04.10 - 07:50 Uhr

Weil von einem gestromten Hund die Rede ist. Boxerähnlich. Früher wurde das Sofort in Zusammenhang mit einem "Kampfhund" gebracht. Diesmal wird wohl erstmal abgewartet was es wirklich war.....#gruebel

Beitrag von mama2kinder 30.04.10 - 07:53 Uhr

Wieso bringst du dann die Gedanken wieder auf die Sokas?
#kratz

Beitrag von -tinkerbellchen- 30.04.10 - 07:54 Uhr

siehe oben#kratz

Beitrag von mama2kinder 30.04.10 - 08:01 Uhr

Bei manchen Urbianern könnte jetzt hängenbleiben:
"beißen-gestromt-soka?".

Beitrag von -tinkerbellchen- 30.04.10 - 08:25 Uhr

Das ist es doch eh schon.

Beitrag von mama2kinder 30.04.10 - 09:09 Uhr

Falls bei EINIGEN (!!!) der Gedanke herrscht, sollte man ihn nicht fälschlicherweise verstärken, oder?

Beitrag von blaue-blume 30.04.10 - 13:16 Uhr

hi!

mal ne dumme frage: wer oder was ist soka?

lg anna

Beitrag von trollmama 30.04.10 - 13:57 Uhr

sogenannter Kampfhund

Beitrag von blaue-blume 30.04.10 - 16:56 Uhr

danke für die aufklärung #aha

Beitrag von nsd 30.04.10 - 08:49 Uhr

Jeder Hund kann beißen. Ich habe Spitz ganz böse in Erinnerung und Schäferhund.
Bei uns im Ort hat einen einen Kampfhund (irgendein Bullterrier) und der ist sowas von lieb gewesen (wenn ich ihn geärgert hätte hätte er mich bestimmt auch gebissen). Jeder Hund kann gefährlich werden, es ist immer noch ein Hund. Der Dackel von meinen Großeltern hat auch meinen Opa verteidigt als er mal im Feld gestürzt war. Da hat sich auch keiner dran getraut. Erst ein Bekannte durft dran. Der Hund war sonst nie aggressiv zu anderen (vllt. mal gegen einen anderen Rüden, den er nicht leiden konnte). Aber wenn der Beschützerinstink geweckt war.

Beitrag von trollmama 30.04.10 - 09:21 Uhr

Ein Fall, der sich in Deutschland jeden Tag abspielt. Weil es aber den tragischen Vorfall in Chemnitz gab, ist es natürlich klar, daß die BILD jeden neuen Vorfall aufgreift und blutrünstig ausschlachtet.
Nun ja, was soll sie sonst auch zur Auflagensteigerung machen? Volksverhetzung ist verboten, also muß sie auf Tiere (Hunde) zurückgreifen und dagegen hetzen. Dabei ist es vollkommen nebensächlich, ob vom aufgewiegeltem Mob unschuldige Hunde und deren Halter Repressalien (oder schlimmeres) zu befürchten haben - Hauptsache Kai Diekmann (Chefredakteur der BILD) hat ein fettes Gehalt! Für mich ist das blutiges Geld, ihn scheint es nicht zu stören! Money rules!
Ach ja, ich habe gestern im WDR eine Bericht über diesen Fall gesehen. Danach wollte die Hundebesitzer (die im übrigen auch Hundetrainerin ist) keine Angaben darüber machen, wie es zu dem Vorfall gekommen ist. Ein Schelm, der Böses dabei denkt!
Viele Grüße
Trollmama

Beitrag von dani.m. 30.04.10 - 09:25 Uhr

Es war Cottbus, nicht Chemnitz.

Beitrag von trollmama 30.04.10 - 09:30 Uhr

Ich wußte, daß es war Stadt in Ostdeutschland mit 'C' war und die Frage war Cottbus oder Chemnitz. Hm, da habe ich mich wohl falsch entschieden.....;-)

Beitrag von dani.m. 30.04.10 - 09:36 Uhr

Hättest auch Sachsen schreiben können - liegt beides da. Ich wusste es auch nur, weil ich es grad noch mal bei Bild online gelesen habe #hicks
Ansonsten: gerade den Teil mit der Hundetrainerin verstehe ich nicht #kratz Genau da sollte das doch nicht passieren #gruebel oder meinst du, dass da was gestellt war #kratz

Beitrag von unilein 30.04.10 - 09:49 Uhr

Es gibt auch unter Hundetrainern schwarze Schafe. Und wenn sie keine Angaben dazu machen wollte, wie es dazu gekommen ist, sind ihre Erziehungsmethoden womöglich nicht über jeden Zweifel erhaben.

Beitrag von dani.m. 30.04.10 - 09:51 Uhr

#danke Ich setze bei Hundetrainern immer "das Gute im Menschen" voraus.

Beitrag von celini13 30.04.10 - 10:01 Uhr

Cottbus ist in Brandenburg, nicht Sachsen! Machts euch mal nicht so einfach

Beitrag von dani.m. 30.04.10 - 10:05 Uhr

Uuups, sorry! Hab mal wieder unserer Regionalzeitung vertraut! Da stand drin, ein Beißunfall in Sachsen (Ort war nicht angegeben, glaub aber nicht, dass es 2 ähnliche gab)! Die vielen Rechtschreibfehler in dem Blättchen hätten mir aber schon eher zu denken geben sollen!

  • 1
  • 2