Utrogestdosis bei Zwillingen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von patientinxy 30.04.10 - 07:32 Uhr

Hallo und einen guten Morgen,

ich habe heute erfahren, dass wir zweieiige Zwillinge bekommen. Da ich eine GKHS habe, nehme ich morgens und abends 200mg Utrogest vaginal. Muss jetzt die Dosis erheoht werden, weil es ja zwei Kruemel zu versorgen gibt?
Ich habe auch nochmal in der Praxis angerufen (heute morgen war ich ueber die zwei Fruchthoehlen so ueberrascht, dass ich da nicht gleich dran denken konnte) und mir wurde von der Krankenschwester gesagt, dass das nicht noetig sei. Ich konnte aber nicht direkt mit ihr sprechen und weiss auch nicht, ob sie Ruecksprache mit einem Arzt gehalten hat. Das ist hier in den USA etwas schwieirg - wie so vieles.
Vielen Dank fuer eure Hilfe,
Sabrina

Beitrag von danny42006 30.04.10 - 07:52 Uhr

Nein das Utrogest muß du nicht erhöhen.
es liegt ja vor dem MM und verhindert Blutungen b.z.w. ne Fehl oder Frühgeburt.
Dabei spielt es keine Rolle ob du mit 1,2 oder 4 Kindern schwanger bist.

Alles gute

LG Yvonne

Beitrag von ddchen 30.04.10 - 08:09 Uhr

Guten Morgen

Ich muss auch Utrogest nehmen, die Dosis richtet sich aber nach dem Befund, nicht nach anzahl der Babys.

Ich musste bis letzte Woche 3 x2 nehmen, bin aber nun zum Glück runter auf 3x 1, und seitdem gehts mir wesentlich besser.

Mich hatten die Nebenwirkungen trotz Vaginaler einnahme ziemlich umgehauen.

LG
Andrea

Beitrag von pili79 30.04.10 - 08:36 Uhr

nee, musst du nicht!
ich bin auch mit zwillingen schwanger und musste am anfang aus dem gleichen grund wie du utro nehmen.

Beitrag von patientinxy 30.04.10 - 23:10 Uhr

Vielen Dank fuer die Antworten. Das beruhigt mich. Aber 400 mg sind ja auch schon recht viel. Zum Glueck habe ich nicht so viele Nebenwirkungen.