Aber ich habe doch NEIN gesagt!

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von wieweitnoch 30.04.10 - 08:29 Uhr

Guten Morgen.


Ich bin schwanger,im 4ten Monat,bin verheiratet.Leider läuft es momentan nicht gut mit meinem Mann,ich denke über Trennung nach!

Seit der ss habe ich wenig bis gar keine Lust auf Sex,auch weil es zwischen mir und meinen Mann nicht mehr Beziehungsmäßig klappt.Gestern wollte er mal wieder,habe mehrmals NEIn gesagt,weil ich auch davor schmerzen hatte (im Bauch).Er fing dann an mich anzufassen und hörte einfach nicht mehr auf.Ich habe mehrmals zu ihm gesagt das ich nicht möchte und das er mir weh tut! (Beim versuch mich umzudrehen hat er mir weh getan) Irgendwann habe ich dann einfach aufgegeben(nach mehrmaligen Wegdrücken und nein sagen).

Danach sagte er dann es hätte mir ja auch spass gemacht! Ich habe ihm gesagt macht er das nocheinmal dann bin ich sofort weg ohne wenn und aber!
Ich kann verstehen das er auch bedürfnisse hat,aber nicht so! Am 12.5 haben wir einen Termin bei der Eheberatung.

Nun will ich eure Meinung hören.

Beitrag von muttiator 30.04.10 - 08:34 Uhr

Da fehlen mir wirklich die Worte!! Das nennt man Vergewaltigung in der Ehe und ist strafbar!
Da würde ich wirklich nicht darauf warten bis er es noch mal macht sondern sofort die Konsequenzen ziehen.
Ich weiß ja nicht ob du wo kurzfristig unter kommen kannst oder wie es nun für dich ausschaut!?
Möchtest du mit so einem Mann noch in einer Wohnung leben?

Beitrag von wieweitnoch 30.04.10 - 08:41 Uhr

Nein ich kann nirgendswo hin! ich darf mir aber von der ARGE aus eine Whg suchen.

Beitrag von muttiator 30.04.10 - 08:51 Uhr

Dann tu das oder ruf bei einem Mutterkindheim oder ähnlichem an ob du kurzfristig unter kommen kannst. Schon alleine um klar zu machen das er das nicht mit dir machen kann.

Beitrag von WEG DA! 30.04.10 - 08:36 Uhr

Ich habe ihm gesagt macht er das nocheinmal dann bin ich sofort weg ohne wenn und aber!




#schockan deiner stelle wäre ich jetzt schon weg!
er hat mit dir sex gehabt, obwohl du nicht wolltest (wegen schmerzen!!) und hat auf dein NEIN nicht reagiert?
das hört sich nach vergewaltigung an!
bloß weg da!

Beitrag von eiertritt 30.04.10 - 08:45 Uhr

Das sollte mein Mann mal bei mir machen, ich hätt ihm so ihn die Eier getreten das er nie wieder einen hochkriegt.

Sieh zu das du da wegkommst, das ist ja unfassbar...und du bist auch noch schwanger....

Beitrag von kennich 30.04.10 - 08:58 Uhr

Ich kenns ganz genau!

Das machte meiner sooo oft früher!Gegen ende der SS hat sich das verändert und er gibt irgendwann auf.

Aber da kamen genau die gleichen Sätze.
"Dir hats doch auch gefallen"
"Aber dwir hatten doch spass"
"Warum hast du nicht gleich ja gesagt"

#bla#bla#bla

Meiner hat sich durch unser Kind verändert!

Ich hoffe ihr kriegt die Kurve.

Beitrag von pcp 30.04.10 - 14:13 Uhr

Warum läßt man sich sowas gefallen? #schock

Beitrag von xbienchenx 30.04.10 - 09:03 Uhr

Ich finde das von deinem Mann absolut Respektlos und egoistisch. Das er nun noch sagt dir hätte es auch Spaß gemacht, ist eher um sich ein gutes Gewissen zu machen.

Eure Beziehung läuft eh schon schlecht und dann noch so was? Ihm scheint es ganz egal zu sein wie es dir geht. Du sagtest noch das es dir weh tut. Er gefährdet nicht nur dir, sondern auch eurem Kind!Du hättest frühzeitige Wehen bekommen können! und ihm ist all das egal!

Ganz ehrlich? Ich würde ihm erstens mal sagen das es Vergewaltigung war was er tat und du unter den gegebenen Umständen sofort die Beziehung beendest! Er kann froh sein wenn er ohne eine Anzeige davon kommt!

Sei stark! Du schaffst das auch alleine! da draußen gibts so viele liebe Männer! Du brauchst so einen Mann nicht!

Er würde es immer wieder tun!!!!

Alles Gute!

Beitrag von aaaarrrrggg 30.04.10 - 09:15 Uhr

Boa, sowas geht gar nicht!
Das ist Vergewaltigung in der Ehe und Gott sei dank auch mitlerweile Strafbar!

Und für seinen doofen Spruch es hätte dir ja auch Spaß gemacht hätt ich ihm warscheinlich direkt angezeigt!

Such dir wirklich ne neue Wohnung oder geh wenn es nicht so schnell geht wirklich in ein Mutter Kind Haus, die unterstützen dich in dem Fall sehr gut, können dir auch rechtliche Tips geben!

Lass sowas deinem Mann auf gar keinen Fall durchgehen! Du kommst auch alleine mit einem Kind zurecht, glaub mir! Ich hab mich auch in der SS getrennt und habe diese Entscheidung nie bereut!

Alles Gute und bitte lass es so einem Schwein nicht duchgehen was er gemacht hat!

LG

Beitrag von wieweitnoch 30.04.10 - 09:23 Uhr

Ich habe bereits eine 2 jährige Tochter. ich werde mal bei einem Anwalt anrufen wie es mit scheidung etc aussieht!

Beitrag von xbienchenx 30.04.10 - 11:44 Uhr

Es ist ja egal wie viele Kinder ihr habt. Ich bin auch damals gegangen und hatte bereits 2 Kinder. das schafft man!!!!

Beitrag von blaue-blume 30.04.10 - 15:56 Uhr

du kannst auch beim jugendamt anrufen, die geben dir erstmal kostenlose hilfe. wg. anwalt, auf jeden fall vorher nen beratugnsschein (beim amtsgericht) holen, dann ists auch da kostenlos.

lg anna

Beitrag von darkblue81 30.04.10 - 09:25 Uhr

#schock

Ich an deiner Stelle wäre weg und würde den anzeigen.

Schau dich mal in deiner Gegend um, ob es ein Frauenhaus oder einen Notruf für Frauen gibt, damit du da erst mal weg kommst und dich dann um alles weitere kümmern kannst.

Anwalt ist zwar eine gute Idee, aber das dauert ja immer alles etwas und willst du da wirklich noch bleiben?

Lg und alles Gute

Beitrag von binnurich 30.04.10 - 09:48 Uhr

also, wenn du dir prinzipiell eine Trennung von deinem Mann vorstellen kannst... ich glaube, ich würde gehen

Beitrag von susi790 30.04.10 - 10:40 Uhr

An Deiner Stelle würde ich ausziehen, schon alleine Deine und des Babys Gesundheit. Auch wenn du sagst, das nächste Mal ziehst zu aus. Da könnte es vielleicht schon zu spät sein. Riskier nicht Dein Wohlergehen.
Wenn er das jetzt schon in der SS macht, was wird später?
Am besten noch im Wochenbett?
Falls er es nicht akzeptiert und rumtruckst, würde ich mit Anzeige drohen oder je nachdem sogar machen.
Ob da die Eheberatung was gradebiegen kann...
Was passiert ist ist passiert, wiederholen kann es sich.
Nur wann? Du hast jemand anderen verdient, aber nich so einen, der nicht weiss was NEIN heisst und ihm andere dabei egal sind.

Liebe Grüsse

Beitrag von snoopygirl-2009 30.04.10 - 10:44 Uhr

So hat es bei uns auch angefangen. Das "Aufgeben" und stillhalten, die dummen Sprüche danach...bis er mich eines Tages auf ein NEIN meinerseits grün und blau geschlagen und so richtig (falls es da ein "so richtig" gibt) vergewaltigt hat. Ich hab ihn dann angezeigt.

Die Glaubwürdigkeitsgutachterin hat mich süffisant angegrinst und gefragt wie er denn hätte merken sollen das ich diesmal wirklich nicht will? (mal überlegen: nachdem mir die Lippe aufgeplatzt war und ich weinend und blutend am Boden lag und gesagt hab, Bitte, denk wenigstens an das Baby?)

Letztendlich ist es bei solchen Männern wie mit einem Hund: wenn du ihm fünfmal durchgehen lässt das er dir dein Käsebrötchen aus der Hand klaut wird er beim sechsten Mal mit in die Küche gehen und dir zuschauen wie du das Brötchen belegst und es dir dann wegschnappen, weil er weiss (oder zumindest glaubt) es ist sowieso für ihn.

Ich wünsch dir alles Gute für dich und deine Kinder#liebdrueck

Beitrag von xbienchenx 30.04.10 - 11:46 Uhr

Das tut mir furchtbar leid für dich! Wenn ich so was lese wird mir anders....da könnte ich losheulen!

Aber super das du es geschafft hast wegzukommen und ihn anzuzeigen. Was kam dabei raus?

liebe grüße,bienchen#liebdrueck

Beitrag von snoopygirl-2009 30.04.10 - 15:07 Uhr

Die Gutachterin hat festgestellt das nicht zweifelsfrei bewiesen werden kann das ich mir das nicht alles ausdenke um ihn vom Kind fernzuhalten (ich wusste zum Beispiel nicht mehr welche Farbe meine Unterhose an diesem Tag hatte--- ahhhh ja).

Das Verfahren wurde eingestellt.

Interessanterweise wurde er von insgesamt 3 Mädchen/Frauen wegen sowas angezeigt seit er 17 war--alles wurde eingestellt.

Kontakt hatten die zuständigen Behörden untereinander nie, ich hab extra nachgefragt.

Beitrag von xbienchenx 30.04.10 - 15:19 Uhr

Das ist ja wirklich krass.
Und immer wieder: diese scheiss Gesetze!

Ich würde die anderen Frauen ausfindig machen und ihn noch mal anzeigen, wenn so was geht.

Beitrag von snoopygirl-2009 30.04.10 - 15:40 Uhr

Ich kenn die ja gar nicht, niemand darf mir Auskunft geben und es ist schon Jahre her.

Mittlerweile ist er mehr im Knast und in der Psychiatrie als draussen und hat sich seit 9 Jahren nicht blicken lassen (zum Glück!!!), der hat genug zu tun.

Alles fällt auf dich selbst zurück.

Beitrag von similia.similibus 30.04.10 - 10:45 Uhr

Das war eine Vergewaltigung!

Beitrag von sandycheeks 30.04.10 - 11:21 Uhr

"Ich kann verstehen das er auch bedürfnisse hat"

Es geht nicht um die Befriedigung sexueller Bedürfnisse, es geht um Macht. Darum geht es bei sexueller Gewalt (und genau das war es ja) grundsätzlich immer.

Du nimmst leider gerade die Opferrolle ein, machst Dich klein "gibst auf". Das muß anders werden. Wende Dich an eine Beratungsstelle für vergewaltigte Frauen oder an ein Frauenhaus.

Versteh mich jetzt bitte nicht falsch, aber die Drohung "wenn er das nochmal macht, dann bist Du weg" hättest Du Dir Sparen können. 1. wirst Du das mit großer Wahrscheinlichkeit eh nicht machen, denn Du bis voller Zweifel, Dein Posting hier und der Verweis auf die Eheberatung sind Anzeichen dafür und 2. provozierst Du damit einen weiteren tätlichen Übergriff. Er wird Dir nämlich beweisen wollen wie jämmerlich Du bist und Deine Drohung sowieso nicht wahr machst. Womit er ja sicher auch richtig liegen wird.

Also auf was wartest Du? Auf die Eheberatung? Ein Mensch der dermaßen voller Minderwertigkeitskomplexe steckt wie Dein Mann, den wird die Eheberatung auch nicht weiterbringen. DEIN MANN braucht für sich alleine eine Therapie, um seine Komplexe in den Griff zu kriegen und mehr Selbstbewußtsein aufzubauen. Er fühlt sich Frauen unterlegen und muß sich im wahrsten Sinne des Wortes mit Gewalt beweisen, das ein ein echter Mann ist. Der Typ hat riesen Probleme am Hals, NICHT DU.

Aber, wie das immer so ist mit dem psychischen Problemen, der Patient muß selbst erkennen, das er Probleme hat, die behandelt werden müssen. Solange das nicht der Fall ist, kann ihm, und damit auch Dir, nicht geholfen werden.

Du bist schwanger, Dein Kerl nimmt Dich mit Gewalt und das obwohl Du Schmerzen hattest. Will er das Kind evlt. umbringen?

Pack JETZT Deine sieben Sachen und sieh zu das Du da wegkommst. Wenn Du niemanden hast zu dem zu gehen kannst, ab ins nächste Frauenhaus mit Dir. Wenns irgendwie geht HEUTE NOCH!!!!!!!!

Beitrag von xbienchenx 30.04.10 - 11:48 Uhr

Super klasse geschrieben!!!! Genau auf den Punkt gebracht!

Beitrag von jahleena 30.04.10 - 11:55 Uhr

Mir wird schlecht wenn ich das lese..
Da krampft sich alles zusammen, wieso gibt es Frauen die sowas mit sich machen lassen?

Du tust mir sehr leid.. und ich wünsche dir jede Menge Kraft dich von so einer Sorte Mann fernzuhalten und zu trennen!

  • 1
  • 2