Schwer Heben in der Schwangerschaft??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cyberbelle 30.04.10 - 09:35 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin jetzt in der 22. Woche und habe schon eine 2jährige Tochter, die mittlerweile 13.5 kg wiegt. Es lässt sich einfach nicht vermeiden, sie ab und zu zu tragen (Wickeltisch, Autositz, trösten etc.). Wie macht ihr das, wenn man Empfehlungen ließt man sollte nicht mehr als 5kg heben.

Lieber Gruss
cyberbelle

Beitrag von sexy-hexe 30.04.10 - 09:42 Uhr

ich versuch das auch zu vermeiden schweres hebt zum glück mein verlobter.

Beitrag von anjapasson 30.04.10 - 09:44 Uhr

hallo,

also ich glaube wenn du keine beschwerden hast wie blutungen oder vorzeitige wehen, ist das alles kein problem. in meiner zweiten schwangerschaft, habe ich meinen sohn bis zum letzten tag getragen, er wog damals auch so um die 14 kg. jetzt in der 3ss trage ich meine zwei zwerge auch, sogar meinen sohn mit mittlerweile 20 kg, nicht mehr so oft, aber zum trösten etc. meine kleine motte lässt sich noch relativ oft tragen gewicht 14 kg jetzt wie damals bei meinem sohn. ich trage auch meine einkaufstüten usw selbst xD ich finde es manchmal schon witzig. meine schwester ist 4 wochen weiter als ich und fässt nichtmal mehr eine tüte an =) aber ich sage mir vorsichtig ist gut, man sollte sich nur nicht alles verbieten und wie vorher schon geschrieben, wenn man keine probs hat und auch keine schmerzen, dann ist das alles ok

Beitrag von 4kinder 30.04.10 - 09:45 Uhr

Ammenmärchen, ich trage alle Sachen wie vorher auch.

Was soll da schon Passieren#kratz

Beitrag von liv79 30.04.10 - 09:54 Uhr

Naja, wenn du Pech hast kann sich die Plazenta lösen...

Beitrag von fee1976 30.04.10 - 09:47 Uhr

Also ich trage meinen Sohn (3) wenn es sein muß auch- er wiegt mittlerweile ca 17kg... meist versuche ich ihn nur kurz zu nehmen und erkläre ihm dann, dass mama nicht mehr kann. Er versteht es mal mehr, mal weniger. Zum Trösten versuche ich meistens in die Knie zu gehen und ihn dann nur so auf meinen Knien zu trösten. Das klappt auch meistens ganz gut.
Ich mach mir jedoch keinen Stress damit, denn ich denke schon, dsas mein Körper das gewohnt ist, diese Kilo zu tragen, zu heben und er wird mir signalisieren, wenn er zu viel hat und ich ihn überstrengt habe ;-)

LG und noch eine shcöne Rest-Schwangerschaft

Britta mit Noah und #ei 38+5

Beitrag von aliciakommt 30.04.10 - 09:49 Uhr

Du solltest keine Dinge tun, an die dein Körper nicht gewöhnt ist. Also ich würde dir davon abraten jetzt damit anzufangen, Wasserkästen in den 5 Stock zu schleppen. Aber dein Körper hat die Bewegung, die du machst, wenn du deine Tochter hochhebst und auf die Hüfte setzt (als Beispiel!) gespeichert und daher macht ihm das nichts aus.

Solange es dir gut geht, ist alles super!

Beitrag von punkt3 30.04.10 - 09:58 Uhr

Grundsätzlich gebe ich Dir Recht!!! Aber: Da ist nix mehr mit Hüfte, auf die ich meine Tochter setzen könnte.....

#rofl

(Tut mir leid, absolutes Sinnlosposting, aber wenn ich meine Tochter hochhebe, weiß ich kaum noch, wohin mit ihr ;-))

Beitrag von aliciakommt 30.04.10 - 10:03 Uhr

#rofl#rofl#rofl

Ich äh bin erst im 5. Monat, au man, ich hoffe, die Hüfte bleibt mir noch ne Weile erhalten ;-)

Beitrag von 19jasmin80 30.04.10 - 09:50 Uhr

Hi!

Du bist das Heben Deines Kindes gewohnt also kannst Du sie nach wie vor bedenkenlos heben.

Die 5kg-Grenze kann man unmöglich einhalten. Dann dürftest Du nicht mal die Einkaufstüten geschweige denn die Wäschekörbe Daheim tragen. Ist eigentlich schwer umsetzbar wenn man Hausfrau und Mama ist und der Mann arbeitet.

Mein Sohn hat knapp 16kg und ich hebe ihn täglich. Das mache ich solange es mir dabei gut geht zudem ist, wie schon oben geschrieben, mein Körper an das Gewicht gewohnt.

Gruß Jasmin (36. SSW)

Beitrag von steffi-1985 30.04.10 - 10:03 Uhr

Hi.

Mein FA sagt das die 5kg grenze ein absoluter schwachsinn ist. Er ist der meinung das man es schon merkt wenn einem etwas zu schwer wird und man es dann automatisch lässt. Meine kleine ist fast 3 und wiegt ca. 15kg und ich heb sie auch ab und zu mal. Ich möchte ja auch nicht das sie sich wegen der SS vernachlässigt fühlt und eifersüchtig oder so wird. Natürlich trag ich nicht unnötig schwere sachen durch die gegend, aber ich manchen situationen (z.B. Kind) lässt es sich halt nicht vermeiden.

Lg Steffi

Beitrag von ioba 30.04.10 - 10:36 Uhr

Hallo Cyberbelle,
meine Freundin hat zweijährige Zwillinge und ist aktuell in der 29. ssw. Sie wickelt ihre Beiden z.B. auf dem Boden. Somit umgeht sie es schon mal sie auf den Wickeltisch zu hiefen. Wenn es geht, versuch dich viel von deinem Partner unterstützen zu lassen, z.B. die Kleine in den Autositz setzen. Zum Trösten geh mit ihr auf eine Ebene (Knie oder hock dich zu ihr runter), somit umgehst du es sie hochzuheben. Das sind meine Ideen...
LG Ioba 33. ssw