2jähriges Kind spielt alleine draußen: NACHTRAG

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von melmystical 30.04.10 - 10:02 Uhr

Hallo!

Vor einer Weile hatte ich schon mal geschrieben:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2580565&pid=16367142&bid=3

Gestern kam es dann meiner Meinung nach zum Höhepunkt. Ich fasse mich mal kurz.
Ich war mit meinem Sohn auf dem Hof, die Kleine mit ihrem Bruder auch. Der Bruder fuhr mit seinem Fahrrad und spielte mit seinen gleichaltrigen Freunden. Die Kleine lief wieder alleine rum. Plötzlich sehe ich, wie eine Frau auf den Hof kommt und die Kleine nutzte die Chance und rannte raus auf die Straße. Ich bin sofort hinterer gerannt und habe sie zurück geholt. Ich habe ihr erklärt, dass sie nicht auf die Straße rennen darf, weil dort Autos fahren. Dann habe ich sie mir erstmal angeschaut: Die Klettverschlüsse der Sandalen waren geöffnet, sie hätte also jederzeit fallen können. Die Knie waren frisch aufgeschrammt, also ist sie wohl gefallen. Die Klamotten waren mehr als dreckig. Die Windel war so voll mit Pipi, dass sie richtig runter hing. Die Haare waren voll mit Sand und total verfilzt. Die Hände und das Gesicht waren schwarz vor Dreck. Die Arme waren kunterbunt angemalt.

Ich habe dann bei der Mutter angeschellt und ihr erzählt, dass ich es zu gefährlich finde, die Kleine hier alleine rumlaufen zu lassen. Sie wurde richtig patzig und sagte, dass sie ja nicht alleine wäre, schließlich wäre ihr Bruder bei ihr. Dann sagte ich, dass ich sie von der Straße geholt hätte und was macht sie? Schnauzt vor meinen Augen ihren Sohn an, warum er nicht aufgepasst hat und schon war sie wieder in der Wohnung verschwunden. #aerger
Die Kinder und ich standen da wie bestellt und nicht abgeholt.
Wir sind dann wieder auf den Hof. Der Bruder ging dann wieder mit seinen Freunden spielen und mein Sohn und die Kleine gingen bei uns in den Garten und spielten dort im Sand. Ich habe sie dann gefragt, ob wir mal die Hände waschen gehen sollen. Sie sagte "ja" und ehrlich gesagt, musste ich richtig schrubben um ihre Hände sauber zu bekommen. Im Gesicht war auch alles eingetrocknet. Am liebsten hätte ich ihr noch eine frische Windel gemacht, aber das wäre wohl zu weit gegangen.
Dann hat sie noch ein ganzes Glas Wasser getrunken, als wäre sie halb verdurstet gewesen.
Später hörte ich die Mutter ihren Namen rufen, also sind wir raus gegangen. Sie sagte nur: "Na, habt ihr schön gespielt?" Dass ihr Kind sauber war ist ihr gar nicht aufgefallen. Wir unterhielten uns noch kurz und sie erzählte mir, dass die Kleine jeden Morgen um 6 Uhr wach wird und keinen Mittagsschlaf mehr macht. Daher wäre sie froh, wenn sie viel draußen ist, damit sie den Haushalt machen kann.

Aber so geht das doch nicht, oder? Das grenzt ja schon an Verwahrlosung. :-(

Die Kleine ist so lieb und süß, die Mutter sagt, sie wäre ein trotziges Biest.

Man, mehr als mich um die Kleine kümmern, wenn sie draußen ist, kann ich doch auch nicht, oder?

Sorry, ist recht lang geworden, aber ich habe heute Nacht kaum geschlafen deswegen... :-(

Gruß

Melanie + Simon (2 Jahre + 3 Monate)

Beitrag von maikiki31 30.04.10 - 10:07 Uhr

Oh man, sorry ich kann nicht verstehen wie jemand dann kinder hat....

ich könnte Ko....:-[#contra

Ich find es immer hart aber muss man da nicht mal jemanden informieren?


LG Maike

Beitrag von melmystical 30.04.10 - 10:45 Uhr

Ich habe auch schon überlegt, das Jugendamt zu informieren, aber ihr wird sofort klar sein, dass ich das war, nach dem gestrigen Tag wo ich sie drauf angesprochen habe.

Die Frau selber macht einen recht unsympathischen und leicht aggressiven Eindruck. Ich habe jetzt nicht direkt Angst vor ihr, aber wenn ich immer höre, wie sie in der Wohnung rumschreit... #schwitz Ich habe halt einfach keine Lust auf ein angespanntes Nachbarschaftsverhältnis. Obwohl das Wohl das Kindes natürlich im Vordergrund stehen sollte. Wenn wirklich mal was passiert, mache ich mir die größten Vorwürfe... :-(

Beitrag von windsbraut69 30.04.10 - 12:31 Uhr

Ja entschuldige, das ist nicht böse gemeint aber wegen dieser Einstellung passieren vielen Kindern über länger Zeit schreckliche Dinge und kommt es zu dramatischen Nachrichten...

Wenn die Lütte bei Euch vor ein Auto gelaufen ist, werden dann tausende von Kerzen aufgestellt und Kuscheltiere...


Gruß,

W

Beitrag von melmystical 30.04.10 - 15:21 Uhr

Ja, da hast du ja Recht...

Beitrag von windsbraut69 30.04.10 - 15:37 Uhr

Ganz ehrlich - sprich nochmal eindringlich mit der Frau und dann mit dem Jugendamt.
Es kann doch nicht angehen, dass ein so kleines Kind alleine draußen unterwegs ist!

LG

Beitrag von windsbraut69 30.04.10 - 12:29 Uhr

"aber muss man da nicht mal jemanden informieren? "

Ja, hat sie doch hier!

Gruß,

W

Beitrag von jessie78 30.04.10 - 10:11 Uhr

Oh das ist echt heftig schön das Du Dich ein wenig um sie gekümmert hast!!Hätte ich wahrscheinlich auch getan ich häte sogar die Windel gewechselt!

Ja sie meint wahrscheinlich das die Kleine ein Biest weil sie Aufmerksamkeit möchte...und bestimmt knüttert sie dann auch mal...die Mama scheint etwas überfordert so kommt es mir vor!

Naja das sie dann rumgeschnauzt hat und patzig wurde ist klar weil wer möchte sich seine Fehler gerne eingestehen?!Es gibt Menschen die mögen das NIE leider!

Tja Du solltest nochmal versuchen in einer netten Unterhaltung etwas mehr über die Frau und Ihre Situation herrauszufinden!Wer weiss was da nicht stimmt?!Ist sie verheiratet?

Ansonsten wenn das alles nix hilft und das Kind weiter zu rumläuft müsste man überlegen ob man das Jugendamt einschaltet!

Alles Liebe Jessie

Beitrag von crazyberlinerin 30.04.10 - 10:13 Uhr

hatte damals deinen beitrag dazu auch gelesen und finde es echt traurig =(
ich lasse meinen kleinen keine sekunde aus den augen, vielleicht bin ich auch ein bisschen übervorsichtig.
aber ich bin lieber ein kleines bisschen zu vorsichtig als das mein sohn vom auto angefahren wird etc.
mehr machen kannst du wohl nicht... =/ ist echt eine doofe situation.

lg sarah + leon *15.05.08

Beitrag von halbling 30.04.10 - 10:15 Uhr

Hallo!
Ruf doch mal beim JA an,wobei ich kaum glaube dass die was unternehmen solange es keine handfesten Beweise einer Verwahrlosung gibt....
Es hört sich für mich aber schon so an,denn wenn ein Kind so dreckig ist,Haare verfilzt und Pampers kurz vorm Platzen...........dann wird einfach zu wenig gekümmert!
Könntest du nicht mal irgendwie einen Blick in die Wohnung erhaschen??So rein zufällig?
Wie sieht denn der Junge aus?Sind sie normal gewichtig?
Ist immer schwierig sowas aus der Ferne zu beurteilen aber wenn du wirklich ein schlechtes Gefühl hast würd ich darauf hören.
LG
Alex mit Carolin#herzlich

Beitrag von miau2 30.04.10 - 12:23 Uhr

Hi,
Pampers kurz vor dem Platzen...meinetwegen, muss nicht sein.

Aber ich habe gestern unter der Dusche ca. 10 Minuten gebraucht, um die Hände von meinem Kleinen wieder sauber zu bekommen. Das komplette Kind "stand vor Dreck".

Nur - 3 Stunden zuvor war er noch sauber...in den drei Stunden folgten

- ein Apfel, den er ganz alleine gegessen hat (natürlich gewaschen, geschält, in Spalten geschnitten),
- ein kleines Stück Kuchen, das er ebenfalls alleine gegessen hat (und der vorher mundgerecht zermantscht wurde)
- Spielen in der Sandkiste, auf der Wiese, Herumtoben auf einem Hof.

Und diesen "Schmutz-Zustand" hatten wir letzten Sommer so ungefähr jeden Abend (bei schönem Wetter) und werden es dieses Jahr wieder haben - immer dann, wenn wir vom Spielplatz nach hause gekommen sind...besonders lustig war es, wenn er erst einen harzigen Tannenzapfen angefasst hat und anschließend in die Sandkiste geklettert ist. Teilweise waren seine Hände noch Tage später nicht wirklich sauber.

Soll heißen: draußen schmutzig sein hat absolut nichts mit Verwahrlosung zu tun. Im Gegenteil, Kinder, die immer wie aus dem Ei gepellt aussehen machen mich eher stutzig - wer draußen spielt und tobt wird nun mal schmutzig. Und das mitunter auch mal richtig.

Unverantwortlich finde ich, ein zweijähriges Kinder unter Aufsicht eines anderen Kindes alleine rauszulassen. Ich hätte mir das nicht noch wochenlang angeguckt.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von blume82 30.04.10 - 13:08 Uhr

Hallo,

du hast dazu die Straßenmahlkreide vergessen. Ein super Mix der kaum abgeht.

Ich hatte mir ein kleines Kind auf der Straße bestimmt nicht so lange mit angeschaut und hätte die Polizei gerufen.

LG

Beitrag von blume82 30.04.10 - 10:19 Uhr

Hallo,

unser großer ist auch alleine draussen, aber unser Grundstück ist eingezäunt und es kommt niemand aufs Grundstück.

Ausser mit der Windel und mit den verfilzt, so sieht unser großer auch jeden Tag aus, wenn wir nur im Garten waren, den er darf dort spielen.

Abends geht es dann halt in die Badewanne. Aber ich ziehe ihn bestimmt nicht weil er dreckig ist zwischendurch um, außer wir wollen noch weg

Ich würde mal beobachten wie das Kind morgens vor dem Spielen auszieht

Beitrag von herbstclan2010 30.04.10 - 10:26 Uhr

Ganz ehrlich??

ICH würde das JA einschalten!


LG

Beitrag von enni12 30.04.10 - 10:38 Uhr

Oh man. Es ist so traurig, sowas zu lesen :-(

Schön, dass auch du nicht zu den Leuten gehörst, die sich nur aufregen und nix unternehmen. Es ist schön, dass du dich so lieb um die Kleine kümmerst. Das arme Kind kann ja nix dafür. Die Mutter scheint mir total überfordert zu sein.

Tja, was macht man da? Jugendamt ist halt immer ziemlich heftig aber allemal besser als nix tun. Kannst du vielleicht nochmal in einer ruhigen Minute mit der Mutter sprechen oder meinst du, das führt zu nichts?
Ansonsten würde ich wirklich das JA einschalten, die Familie braucht dringend Hilfe...

LG und alles Gute

Dani

Beitrag von papazei 30.04.10 - 10:45 Uhr

wenn sie dreckig ist, wenn ihre Windeln voll ist... das ganze würde dich noch wenig angehen..aber wenn ein Kind auf eine Straße rauslaufen kann, du die Mutter ansprichst und sie sieht es überhaupt nicht ein...dann ist eine verdammte Pflicht eine Meldung an JA zu machen..Je nachdem wieviel Mut ich habe, wäre ich sogar noch direkter und würde sagen, solltest du das Kind beim nächsten mal ähnlich sehen, machst du meldung an JA (ist aber nicht jedermanns sache und es ist auch die Frage was man dami erreicht ?!?!?)..

Das ist eine Kindeswohlgefährdung pur..es kann sein, ich bin noch im Haus und das Kind haut mir ab und ich bin nict schnell genug...(das passierte und auch shcon mal) aber wenn hier Fahrlässigkeit herrscht...schrecklich..

Papazei

Beitrag von kja1985 30.04.10 - 11:42 Uhr

Mein Kurzer spielt auch allein draußen (wird zwei im Mai), begleitet von Tochter. Ich gucke aber im zwei Minuten Takt, bzw. steht der Sandkasten vor dem Küchenfenster, das ist sein Hauptaufenthaltsort. Wenn sich ältere Nachbarsmädels bereit erklären auf ihn aufzupassen dann guck ich aber auch mal nur alle zehn Minuten nach.

Er sieht abends ähnlich aus, wie du das Mädchen beschreibst, er wirft sich Sand über den Kopf, läuft auf Strümpfen oder barfuß, hat kohlrabenschwarze Hände und Füße, meistens einen verschmierten Mund, weil ich ihnen zwischendurch immer was zum Naschen (Schokolade, Eis, Obst) rausbringe.

Was ich krass finde ist dass die Mutter so komisch reagiert auf deine Ansage, dass das Kind auf die Straße gelaufen ist. Ich bin sehr dankbar, wenn die Nachbarn auch ein Auge auf ihn haben und ihn mal hochheben, wenn er stürzt oder den Weg zurückschicken wenn er zu weit läuft.

Beitrag von sassi31 30.04.10 - 11:50 Uhr

Hallo,

kann es sein, dass die Frau einfach total überfordert ist? Ich denke, sie braucht Hilfe. Evtl. kannst du versuchen, ihr etwas zu helfen oder aber das Jugendamt einschalten.

Ich hätte der Kleinen übrigens auch die Windel gewechselt. Man kann das arme Mädchen doch nicht einfach mit der dreckigen Windel weiter rumlaufen lassen.

LG
Sassi

Beitrag von curie1 30.04.10 - 11:58 Uhr

Also bei so einem verantwortungslosen Verhalten dieser Mutter fehlen mir echt alle Worte.....wenn ich so was lese, explodiere ich:-[:-[:-[. Die armen armen Kinder, werden ihrem Schicksal überlassen, nur damit die Eltern (in dem fall die Mutter) ihre Ruhe haben.....ehrlich das ist unter aller S**:-[:-[!!!!! Warum bekommen solche Menschen Kinder wenn sie sich eh nicht um sie kümmern wollen????? Ich verstehs nicht, und mir tun diese Kinder sooooooo leid:-(
Ich finds toll dass du dich so gut um die Kleine gekümmert hast#pro, sie wird sich sicher sehr gefreut haben mal ein bisschen aufmerksamkeit bekommen zu haben.

Und dass die Mutter ihre Aufsichtspflicht auf den Bruder der Kleinen abwälzt, ist wirklich eine bodenlose Frechheit: sie ist die Mutter und hat die Obsorgepflicht, nicht der große Bruder#klatsch#wolke! Boah, mir platzt da gleich der Kragen, so sehr regt mich so was auf#wolke#wolke#wolke..#wolke..

Ich kann nur sagen, beobachte das weiter und wenn sich nichts ändern und die Mutter trotz deinen Ratschlägen und Hinweisen nichts ändert, würde ich ohne irgendein schlechtes Gewissen das Jugendamt informieren. Man muss die Kinder beschützen, leider auch oft vor den eigenen Eltern:-(.

LG Lilli die sich auch mal gerne ausruhen würde, aber ihre 2 kleinen Kinder deswegen niemals alleine lassen würde

Beitrag von ploednuss 30.04.10 - 12:37 Uhr

Ich würde sofort das Jugendamt informieren. Schau da bitte nicht weg. Das arme Mädchen. :(

Beitrag von sabine7676 30.04.10 - 12:46 Uhr

...Jugendamt.... wenn nichts ist, dann passiert auch nichts - anosonsten der beste Weg!


Viel Glück!

Beitrag von dani-79 30.04.10 - 13:04 Uhr

Ganz ehrlich: ich würde noch heute das Jugendamt informieren!
Dort kann man das auch anonym melden, aber wenn du es nicht tust, tut es niemand!!

LG Dani

Beitrag von maddi1981 30.04.10 - 13:04 Uhr

Ich bin auch der Meinung wie meine Vorrednerinnen, dass es besser ist, das Jugendamt zu informieren.

Man sollte nicht wegschauen und wie Du die Situation schilderst, ist es einfach schockierend.

Lg und ein grosses Lob- dass Du nicht wegschaust!#liebdrueck

Beitrag von miriamama 30.04.10 - 13:48 Uhr

#pro

Beitrag von sandrina37 30.04.10 - 13:51 Uhr

Ich würde auch das JA einschalten !!! Das arme süße Mädchen

das was du schriebst ist schlimm. Wer weiß wie es in der

Wohnung aussieht.

L.G. Bea( Lena-Sophia fast 4 und Niclas 13.10.08

  • 1
  • 2