after ks-klamotten? kliniktasche

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von inoola 30.04.10 - 10:02 Uhr

huhu,

ich wollte mal fragen, was empfehlt ihr für klamotten nach einem ks? auf was sollte ich achten, wieviel überhaupt?
(ich shoppe gerade bissel dafür)

und was sollte in die klinik tasche?

ich war zwar jetzt lange im kh, aber jetzt kann ich meine sachen mal geziehlt packen lassen (von meinem schatz) und muss nich mit großem reisekoffer und 3 klappboxen wieder gehen.

ks ist anfang/mitte juni.


lg inoo

Beitrag von flori81 30.04.10 - 10:09 Uhr

Hallo Inoo!
Also ich hatte im November 07 einen Kaiserschnitt, ich würde auch wenn man sie nicht mehr sehen kann die Schwangerschaftshose tragen, da die Narbe empfindlich ist und der weiche bund nicht stört.
Ich war sehr optimistisch und habe versucht meine Normalen hosen anzuziehen aber fehlanzeige,,,

Also wenn Hosen dann mit weichem Bund und locker über der Narbe.
Hoffe ich konnte dir helfen! Alles gute für die geburt
Liebe Grüße Flori

Beitrag von zaubertroll1972 30.04.10 - 10:19 Uhr

Hallo,

ich habe ganz normale Sachen getragen. Eben das was gerade paßte. Die Narbe hat nicht gestört.

LG Z.

Beitrag von bu83 30.04.10 - 10:45 Uhr

juhu,

"after ks-klamotten" #rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

musste herzhaft lachen. das ist ja mal ne wortwahl ;-)

alls gute.

lg bu

Beitrag von picaza 30.04.10 - 11:23 Uhr

Hi,

ich habe nach dem Kaiserschnitt erstmal weiterhin meine Umstandssachen getragen (tragen müssen), da mein Bauch auch danach noch aussah, als wenn ich im 6. Monat schwanger bin. #aerger

LG

Beitrag von isa-1977 30.04.10 - 11:45 Uhr

Hallo,

was mir jetzt sofort einfällt ist: Viele große bequeme Unterhosen, die nicht an der Naht scheuern und wo die monströsen Vorlagen reinpassen (am besten so "Oma-Schlüpfer" ;-). Einige Jogginghosen und T-Shirts. Nachtwäsche und für den Nachhauseweg eine bequeme Umstandsjeans. In der Klinik trägst Du eh keine Jeans.

LGe Isa

Beitrag von muffin357 30.04.10 - 12:38 Uhr

hi,

ich hab die SS-klamotten angehabt, die ich in der mitte der SS anhatte, - also die kleineren bzw, die die man noch verstellen kann ...

extra was kaufen brauchst du wirklich nicht, -- spar lieber für ein paar nette sachen ein paar monate später, wenn du dein neues/altes gewicht wieder hast...

lg
tanja

Beitrag von babylove05 30.04.10 - 12:38 Uhr

Hallo

Ich hab mit 2 Nachdhemden gekauft ( mit Knöpfe zum Stillen ) ausserdem noch 2 kurze schlafanzüge und noch 2 lange Hose für die Nacht... ausserdem hab ich mir noch 2 outfits für Tag übermitgenommen .... und kauf die Billige bequeme unterhosen ( wo die grossen einlagen rein passen )

ich nehm kein Bademantel oder so mit ... zieh dann lieber T-shirt und Jogginhose an um auf den gang zulaufen .

Bequem muss es sein ... die Nachthemde sind vorallem für die ersten 1-2 Tage damit nicht gleich die narbe so eingeklemmt ist

Lg Martina

Beitrag von kra-li 30.04.10 - 12:44 Uhr

ich hatte zum nach hause fahren meine latzhose wieder an, das war bequem, und im kkh die jogginghose...

Beitrag von eresa 30.04.10 - 13:17 Uhr

Zu dem, was meine Vorschreiberinnen schon sagten ('Omaunterhosen', Umstandshose, ....) gebe ich noch zu Bedenken, dass du so lange du im Kkh bist, Stützstrümpfe tragen musst!
Ich habe Ende Juli entbunden und es war richtig heiß.
Da bin ich auf Station auch mit kurzer Hose rumgelaufen. Mit schicken weiß bestrumpften Beinen. #rofl
Aber alles andere war mir zu heiß.

lg,
eresa

Beitrag von picaza 30.04.10 - 13:25 Uhr

Wieso musstest Du denn Stützstrümpfe tragen?

Beitrag von januar1981 30.04.10 - 15:21 Uhr

Wegen der Thrombosegefahr.
Zusätzlich bekommt man auch noch diese fiesen Antithrombosespritzen. Die zwiebeln, dass kann ich dir sagen.

Ivonne

Beitrag von picaza 30.04.10 - 15:44 Uhr

Ich musste keine Stützstrümpfe tragen. An Spritzen kann ich mich auch nicht erinnern. Vielleicht ist das auch überall anders. #gruebel

Beitrag von tempranillo70 30.04.10 - 14:19 Uhr

Hallo,
ich habe nur Kurzarm-Oberhemden meines Mannes getragen. Da drunter nen weichen Bustier. (ohne ging gar nicht, da die Brust schwer wird)
Ich fand es im KKH super warm (August-Baby) , außerdem lassen Dich die Hormone schwitzen.
Bei mir hat es am Ende auch ein Kaiserschnitt werden müssen. Also lag ich erst mal drei Tage im Bett (außer zum Klo). Da reicht das Hemd, das ging mir gerade übern Po. Ist auch praktisch beim Stillen.
Dann hast Du diese sexy NEtzunterhosen und die noch sexieren Thrombosestrümpfe an. Ne Hose kriegte ich nicht an, weil es zu weh tat, die Beine anzuziehen. Und zum Klo reicht der Bademantel drüber. Nach drei Tagen hab ich dann ne Jogginghose (statt der Thrombosestrümpfe!) angezogen.
Im KKH ist es noch relativ egal, ob jemand zusieht, mittlerweile finde ich ne Weste oder ne Strickjacke als "Sichtschutz" praktisch.
Praktisch sind auch ein paar Schlüpfer (so richtige Liebestöter), denn die KS-Narbe ist so etwa an der Schamhaargrenze und da ist bei den "normalen" Slips oft der Bund. Außerden hast Du die ersten Woche(n) so ne Art Damenbindebinde auf der Narbe.
Im Schlüpfer passen die prima rein und nix scheuert.
Hatte mir so zwei 3er Packs in XL bei KIK gekauft.
Aber auf jeden Fall die ersten 2-3 Wochen noch Umstandshosen, denn NACH einer Geburt ist der Bauch noch etwa wie im 6Monat. (Außer bei Heidi Klum und Co #schein)
Alles Gute, I.

Beitrag von getmohr 30.04.10 - 15:21 Uhr

ich hatte bequeme Umstandshosen dabei, hab mir die allerdings ne Nummer kleiner gekauft, sodass die trotz Bauchverlust gut gepasst haben. War mir halt wichtig, dass an der Narbe nix drückt oder zwickt etc, ansonsten hatte ich zwei Jogginganzüge mit, die auch etwas netter aussahen, also so Hausanzüge.
Ach so, cih hatte mir extra so große ziemlich unsexy Maxislips gekauft, da passten diese Vorlagen super rein und der Bund hat nicht genau auf der Naht sondern höher am Bauch gesessen, das war sehr angenehm.

Beitrag von shakira0619 30.04.10 - 20:55 Uhr

Hi,

ich hatte direkt vor der Geburt eine normale Gummizughose in olivgrün an und nach der Geburt auch. Wichtig war, daß der Gummizug über der Narbe ist. Mir tat sie sehr weh.

Liebe Grüße und alles Gute!!!

Beitrag von jeannylie 01.05.10 - 14:00 Uhr

Hi,
SS- Hosen und SS-Jogginghose.
Thrombosestrümpfe muss man ja eigentlich nicht mehr tragen wenn man aufsteht.
Auch auf die Monstereinlagen kann man verzichten. Ich hab mir schon mal zwei Pakete Always Ultra zugelegt. Sonst komme ich mir vor als hätte ich eine Windel an.
Bequeme Unterhosen sind ebenfalls wichtig, wobei ich trage in der SS schon lange keine Strings mehr :-p
Ansonten natürlich das übliche. Weite T-Shirts, bequeme BH´S. Nach dem Milcheinschuss wird das UNHEIMLICH wichtig :-) Extra kaufen würde ich nichts.

Den Rest muss Dein Mann Dir sonst nachbringen. Ich überlege auch schon, aber bei mir wird der KS ja auch Anfang/ Mitte Juni und je nach dem wie fit die kleinen sind bleibt man ja auch im KH. Nach 5 Tagen bist Du zwar wieder gut auf den Beinen, aber wenn die Muckels länger bleiben müssen kann es ja sein dass man durchaus 10 Tage da ist (#zitter ich hoffe nicht).
Mein großer ist am 8. Juni geboren, und da war es tierisch heiß... da hätte ich am liebsten nichts angehabt :-D

LG