Treffen oder besser nicht?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von kitzelig 30.04.10 - 11:01 Uhr

Huhu,

muss das heute mal in schwarz schreiben, weil ich hier einige kenne mit denen ich das Thema auch schon besprochen habe und ich neutrale Meinungen dazu bräuchte.

Ich muss dazu etwas ausholen, damit man die gesamte Situation einschätzen kann.

Vor gut 1 Jahr habe ich über ein PC Spiel (welches wir als Paar spielen) jemanden kennengelernt. Das lief von Anfang an auf einer freundschaftlichen Basis, klar ab und zu kamen mal leicht flirtende Worte auf, aber nicht mehr als ich im normalen Leben auch vertreten könnte und was in unserer Beziehung ok ist.
Seit gut einem halben Jahr ist die Freundschaft enger geworden, man bespricht auch mal Probleme oder unangenehmere Sachen, wir telefonieren auch ab und an und schreiben uns viel, da wir sehr weit auseinander wohnen.
Wir kennen jeweils den Partner des anderen, wenn auch nur sporadisch, und sind beide glücklich in unseren Beziehungen.

Nun kam mal das Thema auf ob wir uns nicht endlich mal treffen könnten, was aber wohl hieße das nur wir beide und treffen würden.
Mein Mann hat dazu keine Lust, hinzu kommt das ja auch jemand auf unsere Kinder aufpassen muss bei ihm ist es ähnlich. Für uns und auch unsere Partner wäre es kein Problem.

Nun hatte ich das Thema mit einer Freundin besprochen und sie erklärte mich für verrückt. Ich könne mich doch nicht mit nen anderen Mann treffen, das würde garnicht gehen, auch wenn wir nur Freunde seien.
Das wäre Fremdgehen und darüber kamen wir etwas in Streit, weil ich das anders sehe.
Schließlich treffen wir uns auch hier mit unseren Freunden, gehen was essen oder ins Kino, da hüpf auch weder ich noch mein Mann gleich mit allen ins Bett nur weil wir oft getrennt losgehen.

Ist es wirklich falsch? Durch diesen tollen Streit bin ich jetzt echt am zweifeln ob ich das vielleicht wirklich zu locker sehe? Bin ich naiv wenn ich das letzte Jahr und alle Gespräche und co als wahr ansehe und glaube das von ihm auch Freundschaft gemeint ist und nicht mehr?
Ich weiß das man nie etwas garantieren kann, wenn man jemanden persönlich trifft. Dazu ist man erwachsen, für uns galt und gilt die Devise, appetit holen ist erlaubt, gegessen wird zu Hause. Damit sind wir all die Jahre gut gefahren.

Bitte gebt mir mal einen Tip, bin wirklich etwas verwirrt.

LG Kitzelig

Beitrag von Hmmm123 30.04.10 - 11:20 Uhr

hi,

ich glaube es ist gelogen, wenn dein mann und seine frau das so locker sehen, sollten sie sagen, es wäre egal.

würdest du es locker sehen? dein mann bespricht alles mit einer fremden frau , sie telefonieren, schreiben sich,und am ende treffen sie sich? ganz ehrlich ohne dich zu belügen.
nein, es ist nicht fremdgehen, aber der beginn einer ehekrise, da ich davon ausgeh, das es nach dem treffen intensiver weitergeht am pc und telefon und egal ob man immer wieder sagt, man sei nur gute freunde, irgendwann packt der andere partner solche intensiven internetbekanntschaften des anderen nicht mehr.

musst du alleine wissen, aber vielleicht reizt es dich ja auch, neuer mann, versteht dich, ist immer nett, flirten, kaffee trinken. klar, warum nicht, mein mann oder ich würden es nie tun. es tut weh, immer dem, der daneben sitzt.
grüssle

Beitrag von kitzelig 30.04.10 - 12:48 Uhr

Huhu,

danke dir für deine Antwort, es bringt mich schon zum überlegen.

Manche Sachen kamen evtl falsch rüber, ich bespreche nicht alles mit meinem Bekannten, die Gespräche sind genauso strukturiert als wenn ich mit anderen Bekannten spreche, ab und an kamen mal Themen auf die ich nur mit engen Freunden besprechen würde.
Ich bin jemand der sich manchmal eben bei Freunden "auskotzen" muss, wie man so schön sagt.

Aber ich habe drüber nachgedacht wie ich es finden würde bzw finde, denn die beste Freundin meines Mannes lebt mittlerweile auch weiter weg, sodas der Kontakt mittlerweile hauptsächlich übers I-net stattfindet.
Hmm, klar manchmal find ich es schon bissel nervig irgendwie, aber dann denke ich mir, mensch jeder braucht auch mal wen mit dem er reden kann, der eben nicht der Partner ist.

Zum Treffen würde ich meinen Mann liebend gerne mitnehmen, das kriegen wir organisations-technisch aber leider nicht hin. Es kann wegen der Kinder immer nur einer länger als über Tag weg.
So wie es ausschaut lernt mein Mann ihn persönlich eh im Sommer kennen, wenn Gildentreffen ist.
Ach alles verzwickt, wenn man es ganz aufdröselt und wirklich mal dahinter blickt.

Zum Thema ob es mich reizt, also neuer Mann und so kann ich ehrlich sagen nein.
Vermutlich weil er sich benimmt wie ein Freund, er hat mir auch schon einige mal den Kopf gewaschen, ist lange nicht immer nett ^^ sondern auch mal übellaunig, geflirtet haben wir ganz am anfang mal in einigen Sätzen, danach war das vom Tisch.
Für mich zum Glück, denn ansonsten hätte ich das beendet, mehr als mal ein frecher Spruch wäre mir unangenehm, egal von wem.

Ich danke dir für die ehrliche Antwort, es hat mir auf jedenfall geholfen, nicht einfach drauflos zu gehen, sondern es wirklich nochmal gezielt zu hinterfragen.

LG kitzelig

Beitrag von Hm123 30.04.10 - 17:30 Uhr


ich weiß nicht, irgendwie glaub ich, du machst dir was vor oder ich seh es tatsache total falsch.

aber ich würde meinen mann nicht gerne mitnehmen, wenn ich eine gute freundin aus den i-net treffe und wir uns das erste mal treffen und unterhalten wollen, da wäre ich freudig aufgeregt und würde eben einfach es wie eine gute freundin sehen mit der ich auch mal dinge bequatsche und da hab ich meinen mann auch nicht gern als dritten zuhörer dabei.

was anderes ist es einfach bei treffen, besuchen mit verwandten, freunden, die man einfach besucht.

also, es fällt mir schwer mir vorzustellen das du deinen mann liebend gern mitnehmen würdest. und auch das der andere typ das toll findet dann.

also ganz ehrlich? wenn es sowas von belanglos ist und einfach nur mal ein kennenlernen, dann würd ich zuhause kaffee machen , grillen, abendbrot, bierchen, egal was und ihn hinkommen lassen, da ihr euch ja schon lange "kennt" und euch vertraut und würde nicht alleine abends mit ihm weggehen.

das musst du wirklich alleine wissen, auch wie dein mann darauf wirklich reagiert, aber ich würde in einer guten beziehung sowas nicht machen.
vielleicht bin ich da auch einfach sehr vorsichtig, weil ich endlich eine gute beziehung führe und mir vorher durch internetfreundschaften 2 beziehungen kaputt gingen,
denn irgendwie ist es eben doch nicht alles immer so locker wie man sich vormacht.
#klee




Beitrag von kitzelig 30.04.10 - 18:29 Uhr

Huhu,

dein erster Text hat mich heute nachmittag wirklich ans überlegen gebracht, einfach weil ich mir über manche Sachen wirklich keine Gedanken gemacht habe.

Warum ich meinen Mann gern mitnehmen würde? Es würde mir die totale Sicherheit geben, das eben auch von seiner Seite her es ganz klar nur Freundschaft ist.
Ob das für meinen Bekannten ok wäre, ehrlich gesagt ich weiß nicht *hmm* innerlich würde ich es hoffen.
Da sich die beiden Männer im Spiel ansich gut verstehen, glaube ich meinem Bekannten irgendwie, eben weil er meinen Mann auch "kennt".
Weißt du wie ich das meine?
Er ist ein Mensch den ich gerne mag, mit dem ich gut reden kann, aber ich würde dafür nicht meine Beziehung riskieren, niemals.

Vom treffen her, es wäre nur irgendwo mittig machbar, weil wir sozusagen jeweils am Ende des Landes wohnen. Alternativ müssten sie ein ganzes We zu uns/wir zu ihnen kommen, und das wäre mich zu viel.
Grade weil seine Frau mit seinen "Spiel-Bekannten" nicht viel am Hut haben möchte.

Ich werde es aber erstmal aufschieben, im Sommer werden sich die beiden Männer eh treffen auf dem Gildentreff. Und evtl ergibt sich später dann nochmal ein treffen unter uns oder halt auch nicht, muss man abwarten.

LG Kitzelig

Beitrag von witch71 30.04.10 - 13:05 Uhr

Die Sache ist ganz einfach:
Wenn Du das Gefühl hast, der Mann, mit dem Du Dich da triffst, könnte ebenso eine x-beliebige Memberin Deiner Gilde sein, dann triff Dich.
Sollte aber bei Dir auch nur der allerleiseste Verdacht aufkommen, es könnte deiner- oder seinerseits mehr als Freundschaft dahinter stecken, dann lass es blos sein!

Man gibt nicht immer ehrlich zu, wenn man etwas mehr als Interesse an einer Person hat. Das trifft für Dich, aber auch für ihn zu. Und hier musst Du Dir über beide Seiten total im Klaren und absolut sicher sein.
Was bei mir die Alarmglocken klingeln lässt: Wenn im Sommer eh Gildentreffen ist, wieso muss dann vorher ein Treffen zwischen Euch alleine stattfinden? Quatschen und was zusammen trinken kann man doch auch, wenn noch andere dabei sind?

Es hängt ja nicht nur Deine und seine Beziehung dran, sondern sogar Eure Gilde wäre in Mitleidenschaft gezogen, wenn sie einen Raidmember verliert, weil einer von Euch durch eine Herzensangelegenheit gehen müsste. Da ich das in meiner Gilde schon erlebt habe, kann ich Dich echt nur warnen..

Beitrag von kitzelig 30.04.10 - 18:18 Uhr

Huhu,

ich kann zum Gildentreffen nicht mit, weil wir leider keinen Babysitter für unsere Kids haben und somit kann von uns nur einer fahren. Dieses Jahr darf mein Mann :)
Ich würde wenn es machbar wäre zu dem vorab treffen auch meinen Mann mitnehmen, die beiden sprechen schließlich auch miteinander und kennen sich. Für meinen Mann ist er halt ein Gildenkumpel, für mich mittlerweile ein Freund, das weiß aber auch mein Mann und damit hat er keinen Stress.
Seine Frau hat einfach keinen großen Sinn an Online-Spielen und ergo auch nicht für die darüber entstandenen Kontakte, lt ihm ist aber die Situation geklärt, er fährt auch allein zum Gildentreffen.

Für mich würde das Treffen die gleiche Bedeutung haben wir mit etlichen anderen Membern die mir einfach im laufe der Jahre ans Herz gewachsen sind. Ob das für ihn wirklich so ist, ich weiß es nicht ganz sicher, lt seinen Aussagen ja.
Es ist kein Bauchkribbeln oder ähnliches im Spiel, eher der Wunsch sich einfach mal live zu erleben.

Danke dir für deine Antwort, zz habe ich es erstmal aufgeschoben, eben weil ich halt nur für mich wirklich sicher bin, bei ihm muss ich mich auf seine Aussagen verlassen, evtl warte ich auch das Gildentreffen ab.

LG Kitzelig