kein Anal mehr wegen Hämoriden

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von Angsthäsin 30.04.10 - 11:38 Uhr

Hallo zusammen,

Ich weiß es ist Freitag und ihr wartet bestimmt wieder gespannt auf das Analthema.
Ich überlege schon ewig hier zu fragen, aber habs bisher nicht getan. Nun dafür heute, passt ja auch zum Wochentag.

Also: Mein Problem steht ja schon in der Überschrift.
Mein Mann und ich haben es erst einmal probiert, was ja ansich recht toll war. Tat dabei auch nicht weh.
Nur im Nachhinein taten meine Hämoriden so extrem weh.Erst einen Tag danach.
Ein Grund für mich es sein zu lassen.
Denn die Angst das es wieder schmerzt ist einfach zu groß.

Ich muss dazu sagen das ich nach der Geburt wegen der Hämoriden weder sitzen noch liegen konnte. Ich hatte richtig doll damit zu tun.
Ich musste Schmerzmittel nehmen das es überhaupt einigermaßen erträglich war.

Nach der 2. Geburt hatte ich gar keine Probleme, merke aber das ich dort recht empfindlich reagiere.

Nun meine Frage an euch, bzw. die denen es auch so geht/ging.
Müssen wir nun komplett drauf verzichten?
Bekommt man danch jedes Mal diese Schmerzen?
Ich würde so gern mal wieder.....aber habe riesen Angst vor der Retour.

Ich weiß ihr seid keine Ärzte, vielleicht aber ist hier ja der ein oder andere, dem es ähnlich oder genau so geht und einen Rat hat.

Ich danke schon jetzt für eure Antworten.

LG,Angsthäsin

Beitrag von hoppler1980 30.04.10 - 11:58 Uhr

Hi, hast du spaß am Analsex? Also wenn ja, dann wäre es ja wirklich schade druf zu verzichten.
Ich vermute mal das die Reibung beim penetrieren sehr stark war, hast ja geschrieben das es das erste mal war, da ist es ja auch noch sehr jungfräulich :) wird aber recht schnell weiter. Aber ich würde es mit etwas dünneren erstmal probieren und reichlich gleitgel am anfang. wenn es dabei auch noch wehtut dann dochmal einen arzt drauf schauen lassen.

Beitrag von Angsthäsin 30.04.10 - 12:12 Uhr

Ich weiß nicht ob es wirklich an der Reibung lag, es war alles feucht genug und tat ja auch dabei nicht weh.Erst danach,einen Tag später.

Meine Hämoriden sind ja immer da...*würg...halt nur nicht entzündet(so dick und so) wie damals nach der Geburt. Ach ist das eklig.

Und es war echt toll, mal was anderes und auch nen schönes Gefühl. Was ich nie erwartet hätte. Aber vll wirklich mal mit so einem Analdildo probieren und schauen was passiert.Den hab ich ja da,aber noch nie Anal damit probiert. He he

Beitrag von hoppler1980 30.04.10 - 12:24 Uhr

Ja würd ichmal ausprobieren, und dann kannste ja sehen ob es auch der fall ist. Meine frau möchte auch immer ohne gleitgel, mag ja auch erstmal schön sein, aber wenn es zu stark reibt, auch wenn ihr es beim sex nicht so merkt kann es doch ein wenig wund werden. kannst auch mal mit deinen fingern ein wenig probieren, wirst du ja schnell merken ob es ein weinig brennt. aber gleit gel empfehle ich wirklich. oder du lässt dich , machen aber glaub ich nicht viele männer gern, von deinem mann anal lecken, also erst außen und dann auch eindringen mit der zunge. meine frau wird da ziemlich feucht im anus und das geht dann auch.

Beitrag von muttiator 01.05.10 - 07:40 Uhr

Dein Problem liegt ja nicht am Analsex sondern an den Hämorriden. Warst du deshalb mal bei einem Arzt? Hast du mal darüber nachgedacht sie entfernen zu lassen?