Gestern beim FA... 39+6 SSW *jammer*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffi0710 30.04.10 - 12:21 Uhr

Hallo Zusammen, Mahlzeit... ;-)

ohh man, wo führt das denn noch hin?

Ich hab heute eigentlich ET und nichts passiert.

Dienstag war meine Hebamme bei mir und hat nach dem MuMu geguckt. Sie sagte er sei einen guten Zentimeter offen, könnte aber auch 1,5cm sein. Der Schleimpfropf auf den ich immer sehnsüchtig gewartet hab ist auch schon weg. #schwitz Sie sagte, dass Köpfchen sein fest im Becken aber die Schultern haben sich noch nicht ins Becken gedreht.

Gestern war ich dann bei meinem FA. An dem Befund hat sich leider nichts geändert. Und er konnte das Köpfchen noch leicht zurück ins Becken schieben. :-(
Er sagte dann, dass es in den nächsten 2 Tagen wohl nicht los gehen wird.

Ich kann aber nicht mehr. Heiß baden, spazieren gehen und Rotwein haben bisher nicht geholfen... #schmoll

Meine Hebi meinte dann auch, da es bei meiner Großen so schnell ging, sollte ich auf jedes Anzeichen achten.
Kurz: Bei meiner Großen bekam ich von jetzt auf gleich tierische Rückenschmerzen und ziehen/drücken im Unterleib (ähnlich wie heftige Mens-Schmerzen), konnte auch nicht mehr sitzen und irgendwann nicht mehr liegen und gerade laufen auch nicht mehr. Ich bin dann in die Klinik. Um 22:10 Uhr war ich da mit einem MuMu von 2cm. Dann CTG und Papierkram ausgefüllt, sofern es ging.
Dann brachte mich die Hebi in den Kreißsaal weil ich nicht mehr konnte und um 22:57 Uhr war meine Große dann mit vollständigem MuMu da.
Also eine Blitzgeburt.

Nun hab ich irgendwie Angst, dass ich die Anzeichen nicht so merke oder es dann wieder so schnell los geht.

Wem geht es ähnlich und was kann ich tun?!

LG Steffi (ET +/- 0)


Beitrag von alfa156 30.04.10 - 12:25 Uhr

Hallo Steffi,

also zurzeit bin ich zwar noch lange nicht so weit, aber bei mir hat bei meiner ersten Tochter geholfen, dass ich als ich dann ET+6 war Gartenarbeit gemacht habe. Das viele bücken und aufstehen hat es ihr scheinbar ungemütlich gemacht. Dann hatte ich hin und wieder Wehen. In der Nachtt auf ET+10 ging es dann los, nachdem ich am Tag zuvor richtig heftig gearbeitet habe. ;-)

Viel Erfolg und ich drück dir die Daumen.

Gruß
Rita & Eva 16M & #ei 9.ssw

Beitrag von steffi0710 30.04.10 - 12:31 Uhr

Danke für deine Antwort.

Aber selbst das hab ich schon gemacht. Hab im kompletten Garten schon das Unkraut gezupft und neue Pflanzen gesäht.

Hatte zwar etwas Druck nach unten, aber mehr war auch nicht und es ist schon ein paar Tage her. Und auch lange Spaziergänge helfen nicht.

#schmoll

Beitrag von alfa156 30.04.10 - 13:28 Uhr

Also Spaziergänge haben bei mir auch nicht geholfen, denn ich bin in der ganzen SS mit meinem Hund jeden Tag 1-1,5 Stunden am Stück spazieren gegangen.

#pro Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut wird.

Rita

Beitrag von lulu06 30.04.10 - 12:38 Uhr

Hey,

können uns fast die Hand reichen. Dienstag alles geburtsreif, Mumu 1 cm offen. Mittwoch SP ab. Gestern Wehen, abends sogar welchen zum veratmen. Etwas geschlafen und mit starker Übelkeit und Durchfall die Nacht überstanden. Und heut morgen NIX!!!!!

Ich krieg die Krise...worauf soll ich denn dann noch hören, wenn jetzt alles weg ist.

LG lulu (ET+8)

Beitrag von steffi0710 30.04.10 - 12:46 Uhr

hi, oje du bist ja nun schon 8 Tage drüber!!! :-(

Wehen zum veratmen hatte ich noch nicht. Hatte Mittwoch fast den ganzen Tag nen Dauerharten Bauch und 2-3 mal am Tag Ziehen im Rücken und Unterleib. Aber das war es dann auch schon. Ich möchte nicht wie bei meiner Großen wieder 7 Tage oder vielleicht sogar mehr drüber gehen... :-(

Dienstag muss ich wieder zum FA. Mal gucken was dann so ist. Hatte ja bisher nicht einmal eine einzigste Wehe auf dem sch.... CTG. #schmoll

Beitrag von lulu06 30.04.10 - 12:49 Uhr

Oh nein, falsch geschrieben...ich hab noch 8 Tage ;-) naja ss sein macht blöd... ;-)

Ich wäre garnicht so genervt, wenn mir nicht ständig alles weh tun würde und eigentlich weiß ich doch, wie sich Wehen anfühlen. Das macht mich wahnsinnig, dass ich mich nicht mehr auf meinen Körper verlassen kann.

Beitrag von steffi0710 30.04.10 - 13:07 Uhr

Achso, naja... hihi

Naja meine Maus ist auch noch ziemlich aktiv. Normalerweise sagt man ja dass sie zum Ende ruhiger werden, aber das kann ich nicht sagen.

Bekomme ständig Beulen am Bauch und Tritte in die Rippen. Dann drückt sie mal wieder nach unten und dann wieder die Beulen rings um den Bauchnabel. *nerv* #augen

Und wenn ich mich denn mal bequem auf die Couch legen möchte ist es meist ganz unbequem, weil die kleene irgendwie doof liegt... :-( und irgendwo drückt.

Hab auch mit meinem Ischias zu tun.