Sie kapiert das mit dem Becher nicht...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kranke_schwester 30.04.10 - 13:08 Uhr

Hallo,
meine Kleine (17 Mon.) kriegt es einfach nicht hin, aus einem normalen Becher zu trinken. Sie ist ganz scharf drauf, aber dann steckt sie erst ihre Zunge rein und gießt sich den Inhalt anschließend ins Gesicht und in den Ausschnitt #kratz.
Wie mache ich ihr nur begreiflich, daß die Zunge unter den Rand gehört?
Vor allem macht sie es ja bei so einem Trinkbecher auch richtig, der nur so einen erhöhten Rand mit Löchern drin hat.
Kennt das jemand?
Wenn es warm ist, ist es ja egal, dann kann sie probieren, bis sie tropft, aber immer passt es mir auch nicht...
Liebe Grüße!

Beitrag von raevunge 30.04.10 - 13:12 Uhr

HUHU

nen Tipp gibt es von mir leider nicht, aber mein Kleiner (auch 17 Monate) ist genauso... #augen Und auch, wenn es NUR Wasser ist, ja, ich gebe zu, mich nervt mittlerweile das ständige Umziehen und Wegwischen etc.... #cool

Mein Plan: wenn es warm ist, probieren wir es draußen halt immer wieder. Da fällt wenigstens das Aufwischen weg #schein Und vielleicht kapiert er es dann ja mal - wobei es bei meinem Kleinen glaub ich eher nicht am kapieren liegt, sondern daran, dass er es einfach total lustig findet, ständig kleine Schwimmbäder herzustellen ;-) und das wird sich draußen sicher auch nicht oder erst recht nicht ändern ;-);-)

GLG

Beitrag von mamiki2 30.04.10 - 13:21 Uhr

Kommt mir irgendwie bekannt vor,
Jamie(18Monate) will auch immer aus dem Becher trinken...aber kaum ist der Rand vom Becher an seinem Mund,fängt der leene an zu saugen wie nen Verrückten und verschluckt sich natürlich prompt,nebst kompletten nass machen von Pulli und co.

Die beiden großen hatten das nie so dolle,aber ich weiß: abwarten und üben,irgendwann klappt das schon noch.

Liebe Grüße
Nicole

Beitrag von saya82 30.04.10 - 13:35 Uhr

huhu,
die Kleine jeden Tag Baden/Duschen lassen und 1-2 Becher mitgeben.
Meine Kinder haben es so in wenigen Tagen gelernt.

LG

Beitrag von enni12 30.04.10 - 13:37 Uhr

Hallo,

das kenn ich auch :-)

Wir trinken aus dem Trinkröhrchen oder Lernbecher, weitere Versuche mit dem normalen Becher folgen dann später :-)

LG und viel Erfolg

Dani

Beitrag von ..fruchtzwerg.. 30.04.10 - 13:52 Uhr

meiner hat das auch gemacht mit der Zunge war egal die ging automatisch weg jetzt versteht er nur noch nicht das er es nicht gleich gang hoch machen darf da er ja dann schlabbert ^^ aber das alleine trinken üben wir im Sommer mal genau so wie Joghurt essen das ich ihn draußen abwaschen kann ^^..

Beitrag von mylife35 30.04.10 - 14:54 Uhr

Der allererste Tipp: cool bleiben und sich nicht immer wieder fragen, warum es nicht klappt.

Haben wir auch erfolglos immer wieder gemacht, außer mit Trinkröhrchen und Lerntasse war nix zu machen, endete jedes Mal im Umziehen.

Wir haben den Becher weggestellt und ersteinmal die anderen Sachen genommen und letzte Woche im Garten fragt mich Amelie nach einem Becher, von jetzt auf gleich: es Klappt seitdem ohne Probleme, allerdings muß sie stehenbleiben oder sitzen.

Die Kleinen haben ihren ganz persönlichen Entwicklungszeitplan, sie war einfach noch nicht soweit.

Nicht verzagen, Amelie wurde letzte Woche 21 Monate#schwitz

LG mylife

Beitrag von steffi-frank 30.04.10 - 20:38 Uhr

Hi,

mach Dich nicht verrückt.

Ich habe auch geglaubt, mein Sohn lernt es wirklich nie. Aber mit ca. 19-20 Monaten hat das dann auch mal geklappt. Es klappt echt super.

viele Grüße
Steffi mit Hannes 2,5

Beitrag von kajosti 01.05.10 - 13:29 Uhr

Hallo,

wir hatten auch das Problem.

Ich habe dann einfach nur ein ganz bißchen in die Tasse / Becher gemacht, also nur ganz knapp den Boden bedeckt. Dann hat sie versucht den Tropfen mit dem Mund aufzufangen.
Man mußte zwar tausend mal nachgießen, aber das war mir egal.

wenn das dann besser klappt, kannst du mehr in den Becher machen. Wirst sehen, so klappt das ganz gut.

Viel Glück

LG Kajosti