Tipps, dass mir das Baby nicht unter die Decke im Elternbett gerät

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von manja. 30.04.10 - 13:27 Uhr

Hat jemand eine Idee? Meine Maus stillt nachts stundenlang und ich schlafe dann irgendwann ein. Vor ein paar Tagen lag sie komplett unter meiner Decke, als ich aufwachte. #schock. Ich versuche nun immer wach zu bleiben, aber ich fürchte, ich schaffe es irgendwann nicht mehr über Stunden in der Nacht. Sie hat ein Babybay, aber da hole ich sien raus, um sie an die Brust zu heften.
Manja

Beitrag von babe-nr.one 30.04.10 - 13:29 Uhr

ich habe mich immer mit meinem kopf auf die kopfhöhe meines sohnes gelegt;-)
ich selber ziehe mir ja die decke nicht über den kopf, also kann da nichts passieren:-)

Beitrag von picaza 30.04.10 - 13:34 Uhr

Wie konntest Du in dieser Position stillen? #gruebel

Beitrag von babe-nr.one 30.04.10 - 13:39 Uhr

#rofl....
nach dem stillen natürlich...

während dem stillen habe ich mich nicht zugedeckt...wenn ich eingeschlafen bin, wurde mir kalt, so, das ich mich dann auf kopfhöhe gelegt habe;-)

Beitrag von picaza 30.04.10 - 17:07 Uhr

Das sie das Baby einfach ein wenig höher legen kann zum Schlafen (oder gleich ins Beistellbett) wird der TE schon klar gewesen sein. Sie hatte expliziet danach gefragt, wie sie es WÄHREND des Stillens machen soll. ;-)

Beitrag von vivienmami 30.04.10 - 13:47 Uhr

genau so hab ich es auch immer und nix passiert mehr.....
#

Beitrag von babygirlalicia 30.04.10 - 13:29 Uhr

leg dein kind in nen schlafsack und decke es nicht noch mit dir zu. ne bessere iddee hab ich leider auch net.


lg

Beitrag von mtinaaa 30.04.10 - 13:44 Uhr

Softragetasche vom KIWA half uns;-). Nun hat sich unsere maus an ihr bett gewöhnt

L.G Tina

Beitrag von schnucki... 30.04.10 - 13:51 Uhr

hallo manja,
ich liege dabei immer seitlich und stecke mir das plümo ganz fest/tief unter mir an der seite des babys fest. sie liegt dabei immer rechts von mir. den rechten arm hab ich oben unterm kopf liegen und den linken arm unter meine wange geklemmt damit der arm nicht auf ihr landet. hört sich unbequem an idt es aber nicht. bisher ist das plümo noch nie rausgerutscht.
mach das schon 7 monate. seit 3 tagen leg ich sie aber nach dem stillen in ihr bett.
lg

Beitrag von babe-nr.one 30.04.10 - 13:55 Uhr

was ist ein "plümo"?#gruebel

Beitrag von schnucki... 30.04.10 - 15:33 Uhr

plümo sagt man hier in köln. ist ne zudecke oder wie man es sonst nennt.

Beitrag von eresa 30.04.10 - 16:42 Uhr

Musste direkt schauen, wo du herkommst.
Da Wort weckt Heimatgefühle....

eresa

Beitrag von paula3003 30.04.10 - 14:17 Uhr

Ich stille meine Kleine auch im Elternbett, aber ich decke sie nie mit meiner Decke zu. Sie hat ihre eigene.

Ganz einfach....
Denn so zusammen zugedeckt wäre mir persönlich zu gefährlich, weil es ihr vielleicht zu heiss wird, vom Ersticken will ich gar nicht reden...

Lieben Gruß,
Nina

Beitrag von manja. 30.04.10 - 15:16 Uhr

Danke für die Tips. Was ist ein Plümo?
Ich habe sie aus Versehen zugedeckt. War irgendwann einfach eingeschlafen. Ich dachte auch, Decke unter mir feststecken, Baby im Schlafsack. Aber nun habe ich immer noch Angst, ich könnte sie zu decken, ohne es zu merken.
Manja

Beitrag von maryjane85 30.04.10 - 15:43 Uhr

Hi,
ich schlafe auch fast immer beim Stillen ein, auch wenn ich es mir fest vornehme, ihn wieder direkt in den STubenwagen zu legen wenn er fertig ist. Die Müdigkeit siegt jedoch meist...
Ich stecke den kleinen auch in seinen schlafsack und decke nur mich zu, klemme die Decke ein, dass sie nicht über ihn rutschen kann.
Bis jetzt ist er noch nie unter die Decke gerutscht.

Beitrag von eresa 30.04.10 - 16:43 Uhr

Plümo ist ein anderes Wort für Bettdecke

Beitrag von jenx 30.04.10 - 21:34 Uhr

Haha, ich kenns auch! Komme auch ausm Rheinland... Wusste aber gar nicht, dass es ein rheinischer Begriff ist... Aber stimmt, hier in Berlin hab ichs noch nicht gehört!

LG
Jenny

Beitrag von 260304 30.04.10 - 17:25 Uhr

Hallo,

genau dasselbe ist mir auch vor ein paar Tagen passiert.
Habe es noch nicht mal gemerkt und der Kleine auch nicht. Mein Mann hat es gemerkt, Gott sei Dank.
Seitdem rolle ich mich in meine Decke ein und klemme sie irgendwie bei mir fest, sodaß nix passieren kann.
Bis jetzt hats geklappt, ich hoffe es bleibt so.
Ach Schlafsack hat er an und noch seine kleine Decke unterhalb der Arme, weil er noch kalte Hände hat.

SO LG ;-)

Beitrag von nini.78 30.04.10 - 23:42 Uhr

Ich ziehe mich selbst so warm an, dass ich schwitze, wenn ich die Decke hochziehe.
Rollkragenpulli mit selbst reingeschnittenen "Stillschlitzen" war über Winter zwar alles andere als sexy, mittlerweile tuns ein langärmliges Shirt mit tiefem Ausschnitt und ein paar Nicki-Jogginghosen.
Die Decke liegt irgendwo zwischen meinen Füßknöcheln und meiner Hüfte, sonst krieg ich einen Hitzschlag :-)
Sarah verbringt nach wie vor die halbe Nacht an der Brust, und vor den "Einmummelzeiten" bin ich oft halb erfroren wach geworden, weil ich wegen angedocktem Baby zwangsweise aufgedeckt eingeschlafen bin *brrrrrr*
Zwischendurch haben wir mit Schlafsäcken bei Freunden übernachtet, das war so praktisch, dass ich überlegt hatte, mir auch zuhause einen Schlafsack ins Bett zu holen (für mich, Sarah hat sowieso einen an).

LG,
Nini