PDA- Erfahrungen bitte

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von banana198719 30.04.10 - 13:54 Uhr

Hallo an alle!
Hatte jemand von euch schon eine Entbindung mit PDA? Wie war es dann mit den Schmerzen?
Habe schon viel drüber gelesen, würde aber gerne mal ein paar Erfahrungen hören...

glg banana+beulchen

Beitrag von babe-nr.one 30.04.10 - 13:56 Uhr

bei mir hat sie nicht angeschlagen#schwitz....

bei meiner schwester allerdings sehr gut, und sie hatte keine schmerzen mehr:-)


mal sehen, ob ich diesmal wieder eine möchte....

Beitrag von banana198719 30.04.10 - 13:57 Uhr

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass man dann gar keine Schmerzen mehr hat....

Beitrag von emmy06 30.04.10 - 13:57 Uhr

Ich hatte keine und will auch diesmal keine, ich habe schlicht mehr Angst davor, das mir jemand am Rücken rumsticht, als vor den Geburtsschmerzen...



LG

Beitrag von krissi81 30.04.10 - 14:02 Uhr

Ich hatte ein PDA bei der Geburt meines Sohnes, weil es eine schwere und sehr schmerzhafte Geburt war. Ich habe gar keine Schmerzen gehabt-nicht mal bei den Presswehen! Ich habe nur gemerkt, wie der Kleine dann nach unten drückte und rauswollte...aber keine Schmerzen.
Ich würde es immer wieder tun!

Beitrag von lilaluise 30.04.10 - 14:02 Uhr

hallo
also bei mir war es super!
Ich hatte eine mit Katheder, das heißt ich konnte einen Knopf drücken und dann wurde eine Dosis reingepumpt...ich konnte also selbst bestimmen, wieviel Schmerzen ich aushalten kann!Ich hatte trotzdem Schmerzen, aber es war echt ertragbar!
lg luise

Beitrag von sniksnak 30.04.10 - 14:41 Uhr

Ich wurde extra vom Geburtshaus ins Krankenhaus gefahren, weil ich plötzlich ganz unbedingt eine PDA wollte. Hab ich auch bekommen!!!

... hat aber nicht angeschlagen ;-)

LG

Beitrag von mel84xx 30.04.10 - 14:55 Uhr

Meine war super konnte dann noch 2 std schlafen zum Ende hin wurde sie runterdosiert wegen Geburtsstillstand dann wehen tropf und dann konnte sie wieder höher gestellt werden!

Tolle ERfindung!

Beitrag von nisivogel2604 30.04.10 - 14:56 Uhr

Ich hatte eine. Heute habe ich davon Spätschäden. Sie hat auch nicht die Schmerzen genommen, sondern mich nur ans Bettgefesselt.

lis mal hier: http://www.hebamme-rundbogen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=3:die-periduralanaesthesie-erklaerung&catid=2:beitraege&Itemid=4

lg

Beitrag von castorc 30.04.10 - 15:12 Uhr

Ich hatte eine PDA, aber ich habe das Gefühl gehabt, dass sie nicht geholfen hat. Ich habe null Erleichterung gespürt, die Schmerzen waren genauso heftig.

Das piecksen an sich habe ich nicht als schlimm empfunden. Bei mir musste 2x gestochen werden. Doof ist nur, dass man sich nicht bewegen darfw während die Nadel gesetzt wird. Auch nicht wenn dann ´ne Wehe kommt. Das war schwer für mich.

Ich würde mich aber wieder für eine PDA entscheiden, in der Hoffnung, dass sie diesmal ordentlich wirkt.

Beitrag von dazz 30.04.10 - 21:41 Uhr

Hallo,

auch ich hatte eine. Habe mir immer die Option offengehalten, dass ich es ja immernoch unter der Geburt entscheiden koennte.
Meine Geburt war relativ schnell, und habe mich dann auch dazu entschieden.
Denke aber, dass sie unterschiedliche Dosis spritzen. ... ich hatte dann definitiv viel weniger Schmerzen, konnte die Wehen aber noch spueren.
Und die Presswehen habe ich auch total gespuert ... zum Glueck ;-)

Bewegen konnte ich mich auch noch ... d.h. auf dem Bett ... zum spazierengehen ist es nicht mehr gekommen, da sich unsere Maus recht beeilt hat ;-)

Meine Hebamme erklaerte mir danach, dass man ja mit den Wehen waechst, und der Koerper schuettet dann demnach Hormone fuer die Presswehen aus. Mit PDA kann der Koerper allerdings diese Hormone nicht ausschuetten, da die PDA ja die meisten Schmerzen nimmt. ... d.h. die Presswehen spuert man dann schon auch recht heftig.

Wuerde es heute wieder so machen, und es direkt vor Ort entscheiden.

lg
dazz

Beitrag von lilly-maus 30.04.10 - 22:19 Uhr

ich habe eine bekommen, nach 17 Stunden wehen aber mumu war erst 2 cm offen. Ich fand es die hölle, kann dir heute noch genau sagen wo die nadel gesessen hat und mein kind hAT 14 MONATE GENAU UM 01.13 uHR jede Nacht gebrüllt für kurze zwit, genau zu diesem zeitpunkt wurde es gemacht. Ich konnte es mir nicht wirklich aussuchen, bin echt dazu überredet worden, aber jetzt in 3 Wochen soll meine zweite maus kommen und ich werde ALLES dafür tun nicht nochmal diese nadel in meinem rücken spüren zu müssen.