Wo schlafen eure Babys?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternchen.4 30.04.10 - 14:03 Uhr

Hallo ihr Lieben,


ich denke es gibt dazu verschiedene Meinungen, aber würde sie gerne mal wissen.

Wir haben für unseren Schatz ein Kinderzimmer (also noch in Arbeit), gleich neben unserem Schlafzimmer. Er soll da auch von Anfang an drinnen schlafen, also nicht erstmal bei uns im Schlafzimmer.
Ich schlafe selber sehr warm und eher unruhig, das wäre auch nicht so toll fürs Baby.

Wie macht ihr das. Schlafen eure auch gleich im eigenen Zimmer?

#danke

Beitrag von emmy06 30.04.10 - 14:05 Uhr

im familienbett...


lg

Beitrag von susi321 30.04.10 - 22:00 Uhr

#ole#pro#pro#pro#ole

Beitrag von nackt 30.04.10 - 14:05 Uhr

Also wir werden das Babybett erstmal in unserem Schlafzimmer stellen und nach ein paar Monaten kommt er in sein eigenes Zimmer. So haben wir es zumindest vor. Noch ist er nicht da und manchmal kommt es ja anders als geplant.

Beitrag von nana-k 30.04.10 - 14:06 Uhr

huhu,

meine maus wird die ersten wochen bei uns im zimmer in ihrer eigenen (traumhaften) wiege liegen.
aber das nur nachts.
tagsüber soll sie in ihrem zimmer im großen bett schlafen.

ich wollte sie so um die 8. woche ganz im eigenen zimmer schlafen lassen.

so ist der plan.
ich hoffe dass es klappt :-)

meine mum hats bei mir und meiner schwester so gemacht und hatte nach 8 wochen nachts ihre ruhe!
da wurde nämlich durchgeschlafen.
wir waren flaschenkinder, was sicher auch eine rolle spielte.

lieben gruß, Nana ( 32.ssw)

Beitrag von muschu2 30.04.10 - 15:08 Uhr

Hallo!

Ob Du ein Still- oder Flaschenkind hast,hat mit dem Durchschlafen nichts zu tun.Schön wärs.
Wollte auch,das mein erstes Kind im eigenen Bett schläft.Tja,hat nicht wirklich geklappt.Er wollte nicht,hat nur gebrüllt.Nach 8 Monaten ist er problemlos in sein Zimmer gewandert.Bei seinem Bruder war es genauso.
Aber das ist ja auch von Kind zu Kind verschieden.

LG

Mascha mit William 4,Henry 2,5 und #ei 17.SSW

Beitrag von chantelle 30.04.10 - 14:06 Uhr

Unsere Kleine wird nachts mit Gitterbettchen bei uns im Schlafzimmer schlafen (wg. plötzl. Kindstod und Stillen), für tagsüber habe ich eine Leander- Wiege im Babyzimmer und ein Lautgitter im Wohnbereich...

vg,
Chantelle

Beitrag von kc2009 30.04.10 - 14:07 Uhr

Hi,

die ersten drei Wochen wird Baby bei uns in einem anmontierten Bett schlafen. Allerdings nur wenn es nötig ist. Ich habe von vielen Frauen gehört die bei der Geburt geschnitten wurden und sich danach schlecht bewegen konnten. So fällt also das Stillen in der Nacht viel leichter.

Sollte sich alles anders entwickeln - also ich nicht Stillen können - oder aber topfit sein - werden wir gleich auf das Kinderzimmer übergehen.

Wir denken das Mäuschen sollte von Anfang an sein eigenes Reich haben. Ein lange vorher von uns im Bett geknuddeltest Plüschtür gibts natürlich wegen des Geruchs :-)

LG

Beitrag von lilalava1981 30.04.10 - 14:09 Uhr

Hi

am Anfang im Beistellbettchen, (Babybalkon) wegen Stillen und dann iwann im eigenen Bett


lg lilalava

Beitrag von sf1606 30.04.10 - 14:09 Uhr

Hallo!

Unser Krümel wird wie schon sein/ihr großer Bruder die ersten paar Monate bei mir im Beistellbett (Babybalkon) schlafen. Ich war/bin einfach zu müde, nachts mehrmals zum Stillen aufzustehen und fand diese Lösung schon bei Alex ideal.

Allerdings möchte ich Nr. 2 früher als Alex "ausquartieren", zum Mittagsschlaf bzw. eben tagsüber von Anfang an, nachts dann ca. ab 7/8 Monaten bzw. sobald ich das Gefühl habe, der Zeitpunkt ist gut. Bei unserem Großen haben wir diesen idealen Zeitpunkt verpasst, leider hatten wir nämlich damals kein Kinderzimmer, so dass wir ihn mit ca. einem Jahr nach unserem Umzug mühsam umgewöhnen mussten.

Aber wenn Du eher warm schläfst, ist es für Dein Baby sowieso sicher besser, im eigenen Zimmer zu schlafen. Bei uns ist es in allen Schlafzimmern kühl.

LG
Silke

Beitrag von ingamaus80 30.04.10 - 14:10 Uhr

Hi Du!

Also ich kann mal von meinem ersten Kind berichten.
Da wollte ich auch, dass Max von Anfang an in seinem eigenen Bettchen schläft. Als wir aber dann aus dem KH kamen (wir hatten dort Rooming in) konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen ihn alleine in seinem riesen großen Bettchen schlafen zu lassen. Wir hatten noch von unseren Neffen einen Stubenwagen. Den wollten wir eigentlich im Wohnzimmer zu stehen haben. Den haben wir dann aber in unser Schlafzimmer gestellt. Und Max hat dann ca. 8 Wochen in diesem Stubenwagen bei uns im Schlafzimmer geschlafen. Na diesen 8 Wochen haben wir ihn in sein Zimmer ausquartiert. Hat von Anfang an super geklappt. Nur haben wir ihn anfangs quer ins Bettchen gelegt und an einer Seite ein Handtuch zusammengerollt hingelegt (war dann wie ein kleines Nestchen). So war er nicht ganz verloren in dem "großen" Bett :-)
So werden wir das bei unserem zweiten Murkel auch handhaben.

LG
Inga

Beitrag von chryssy 30.04.10 - 14:10 Uhr

Also meine Kleine wird anfangs nachts im Schlafzimmer schlafen. Eigentlich wollte ich sie von Anfang an im Kizi schlafen lassen. Aber ich glaube das schaffe ich nicht ;-) Ich werde in den ersten Wochen sicher mehrfach nachts aufstehen, um zu horchen, ob es meiner Kleinen gut geht, ob sie atmet und so... Ich weiß, dass ich keinen Grund habe, mir Sorgen zu machen, aber ich werde es wohl trotzdem tun ;-) Tagsüber wird sie aber im Kizi schlafen und nach ein paar Wochen soll sie das dann auch nachts.

lg
Chryssy+#blume(28.SSW)

Beitrag von datlensche 30.04.10 - 14:10 Uhr

im babybay...schätzungsweise das erste halbe jahr, so wie der große...könnte nie schlafen, wenn ich nicht wüsst wies baby geht und das ständige aufstehen und rüberlaufen würde mich echt nerven!

lg, lena + kilian *10.07.07 & #ei 36+3

Beitrag von salma86 30.04.10 - 14:12 Uhr

Hey,

also definitiv bei uns gleich neben dem Bett oder im Bett. Je nachdem was besser klappt. Ich denke so ist es auch einfacher, weil ich dann nicht zum stillen in ein anderes Zimmer laufen muss.

Liebe Grüße,

Salma

Beitrag von sternchen.4 30.04.10 - 14:21 Uhr

Hmm.... ok. Ist ja ziemlich eindeutig.
Jetzt bin ich nämlich auch am überlegen ob unser Kleiner erstmal bei uns schlafen sollte :-(
Nur unser Schlafzimmer und Wohnzimmer hat keine Trennwand.... nur einen Vorhang dazwischen, da der Kleine unser Schlafzimmer als Kinderzimmer bekommt....

Beitrag von hardcorezicke 30.04.10 - 14:39 Uhr

Unsere Maus wird von anfang an im kinderzimmer schlafen...
wir haben von angelcare das babyfon mit den matten... im schlafzimmer bekommt man kindstot ja auch nicht mit... und unsere maus bekommt keine decke..

Beitrag von natm 30.04.10 - 14:54 Uhr

Hallo!
Wir haben auch ein Babybalkon(babybay),aber mit Gitter davor so wie beim grossen Bruder.....es war superpraktisch, nicht mal die Füsse unter der Decke rausnehmen und man konnte stillen.... wenn das Baby unruhig war konnte ich ihm meine Hand daneben legen ( mein geruch).....
Tagsüber schlief er im Laufgitter oder im grossen Bett aber ohne abzudunkeln ( wegen dem Tag/nachtrythmus)...
Nach 10 wochen hatte er einen guten Stillrythmus und wurde nur noch einmal in der Nacht gestillt. Er bewegte sich aber immer sehr viel...so dass ich immer wach wurde, deshalb wurde er ohne Probleme in sein grosses Babybett in sein Zimmer ausquartiert ....

Lg
natm mit Philippe 29M und #babygirl 38ssw

Beitrag von 4kinder 30.04.10 - 14:57 Uhr

Familienbett, wo sonst#kratz

Beitrag von sternchen.4 30.04.10 - 15:04 Uhr

Warum wo sonst????
Ist ja nicht selbstverständlich.

Beitrag von svenjag87 30.04.10 - 15:54 Uhr

Unse Würmchen wird die Zeit wo ich stille mit im Schlafzimmer schlafen. Haben eine schöne Wiege die wir neben das Bettchen gestellt haben. Denke zum einen werd ich einfach beruhigter sein, wenn ich das Baby in der Nähe habe. Und zum Anderen wenn ich mir vorstelle, andauernt rüber ins Kinderzimmer laufen zu müssen um das Baby zu stillen und so...nene...das mach ich dann liebe gemütlich im Bett. ;-)

Beitrag von jeremiaskilian 30.04.10 - 17:20 Uhr

Also, meine haben beide ganz selbstverständlich mit in unserem Bett geschlafen. Sie waren immer ruhige und ausgeglichene Kinder. Ich meine auch das kommt von der Nähe! #verliebt
Kätzchen, Welpen,... usw schlafen doch auch alle dicht angekuschelt an der Mama!

Könnte mir persönlich nicht vorstellen das kleine Schätzchen in ein anderes Zimmer zu legen! #schock Und dann so ganz alleine!

Aber jeder hat ne andere Meinung!

Trotz allem sind meine später irgendwann auch in ihr Zimmer gewandert! OHNE Probleme!

LG Nadine