Manduca tut weh...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von caitlynn 30.04.10 - 15:28 Uhr

hallo liebe mitmütter,
habe schon etwas länger eine Manduca und wollte sie nun wieder ausbuddeln da John, nun 15 wochen alt, wieder reinpasst.
Aber... ich bekomme es nichtmehr hin.
Erst musste ich hin und herfriemeln weil er ja nichtmehr in den Neugeboreneneinsatz passt, gut das habe ich nun raus.
Aber nun schneiden mich die Gurte die unter dem Arm entlanggehen regelrecht ins Fleisch ich kann die Arme nichtmehr bewegen und es ist alles sowieso dermaßen unbequem... kennt jemand das Problem und weiss wo ich da einen Einstellungsfehler habe?
Trageberater im Kölner Süden habe ich keinen gefunden leider.
Ich möchte so gerne weiter tragen, denn er liebt es getragen zu werden aber so geht es für mich gar nicht.
Es schneidet in den Armen ein und ich hab das Gefühl dass jegliches Gewicht auf meinem Nacken hängt und das halte ich niemals über eine halbe Stunde aus.
Außerdem stehen die Gurte an den Schultern merkwürdig ab und es sieht alles zusammen ziemlich falsch aus.

Noch eine Frage:
Ab welchem Alter kann man die Krümel auf dem Rücken tragen?

Danke schonmal für eventuelle Antworten :-)

Lg cait mit John 15 wochen alt

Beitrag von mamantje 30.04.10 - 15:42 Uhr

Ich kann nicht direkt helfen...

Aber vielleicht hilft dir ja die Anleitung weiter?!

http://www.kiddys-babytrage.de/media/docs/manduca_anleitung_kiddys_babytrage.pdf

Liebe Grüße
Antje mit Liliana #verliebt
(Fast 23 Wochen alt und "sitzt" super in der Manduca. Wir lieben es)

Beitrag von qrupa 30.04.10 - 15:47 Uhr

Hallo

auf dem Rücken tragen kann amn im Prinzip ab Geburt aber spätestens ab dem Moment wo du dich sicher genug dazu fühlst.

Von der Trageschule Dresden gibt es 4 Beraterinnen in Köln, da sollte sicher eine bei sein, die bereit ist bis zu dir zu kommen.

LG
qrupa

Beitrag von neodi2005 30.04.10 - 15:51 Uhr

Also ich habe gehört Jungs sollte man garnicht in der Manduca tragen wegen dem Hodensack#kratz hat mir zumindest eine Hebi erzählt.

Oder verwechsle ich das jetzt?

GLG

Beitrag von caitlynn 30.04.10 - 15:59 Uhr

Das hatte ich bisher noch nicht gehört?
Stimmt das?
Er liebt es so...

Habe eben mal einfach kurzerhand das ganze über Kreuz gemacht und das ist ja vieeeeel gemütlicher.... bleibe wohl dabei :-)

Beitrag von anom83 30.04.10 - 16:22 Uhr

Hey du,

das verwechselst du bestimmt mit dem Baby Björn. Da kann es zu Quetschungen kommen, weil der Steg zwischen den Beinen zu schmal ist...

LG Mona und Niklas (11 Monate alt und auch in der Manduca)

Beitrag von qrupa 02.05.10 - 09:43 Uhr

Hallo

das ist Quatsch. Das Problem mit den Hioden besteht nur bei Tragen in denen du mit Blick nach Vorne trägst.
Aber einen "ordnungsgemäß angelegten" Manduca schadet gar nichts.

LG
qrupa

Beitrag von dirah 30.04.10 - 18:20 Uhr

Hallo,

ich bin Trageberaterin und habe zur Manduca folgendes zu sagen:

Die Trage ist gut, wenn man sie ab Sitzalter benutzt. Vorher bitte nicht! Die Kinder sind darin total überspreizt und der Rücken wird nicht in seiner Rundung unterstützt sondern platt festgedrückt

Auf dem Rücken kann man sein Kind schon von anfang an tragen, das stimmt ABER NUR mit Tragetuch im einfachen Rucksack. Alles andere ist viel zu früh, da auch hier die Kinder massiv überspreizt sind.

Die Anhock-Spreiz-Haltung (M-Haltung laut manduca) bedeutet nicht, dass man im Spagat vor den Bauch geschnallt wird. Dies hat den gleichen negativen Effekt wie das herunterhängen der Beine in bekannten Tragehilfen wie den Baby B... nur eben umgekehrt.

Ich beantworte gern Fragen per PN oder sucht euch eine Trageberaterin:

http://hamburger.tragenetzwerk.de/index.php?option=com_content&view=article&id=64

Beitrag von tragemama 30.04.10 - 19:41 Uhr

Ziemlicher Quatsch. Im Neugeboreneneinsatz sitzt ein Baby keinesfalls im Spagat, sondern ziemlich gut in M-Haltung - ebenso ist bei geöffnetem Reißverschluss und korrekt verbundenen Druckknöpfen des Neugeboreneneinsatzes der Rundrücken gewährleistet und gut stabilisiert.

Hast Du überhaupt schon mal ein Neugeborenes in einer Manduca gesehen? Kann ich mir nicht vorstellen bei den Horrorgeschichten, die Du hier verbreitest....

Andrea

P.S. Übrigens kann man in Sling, Marsupi+ oder Manduca auch kleine Babies schon gut auf dem Rücken tragen.

Beitrag von dirah 30.04.10 - 19:57 Uhr

wenn du dir da so sicher bist, dann mach es doch ...

ich würde es lassen!

Eine korrekte Anhock-Spreiz-Haltung ist gerade in den ersten Monaten nicht über 90 Grad gespreizt und im winkel 120 Grad angehockt. (Wie eine Frau beim pieschen im Wald ;-) ) der Rücken soll nicht nur gestützt sondern in seiner Rundung UNTERstütz werden.

Ich finde das sieht in der Manduca aber ganz anders aus! Vorallem auf dem Rücken ...

Aber: Jeder wie er mag ...

Beitrag von tragemama 30.04.10 - 20:00 Uhr

Danke, das weiß ich. Ich habe keine Ausbildung (bevor hier jemand motzt...), mache aber seit 2,5 Jahren Trageberatung in Zusammenarbeit mit Kinderärzten, Physiotherapeuten und Hebammen.

Warum gleich so motzig?

Andrea

Beitrag von dirah 30.04.10 - 20:27 Uhr

Nunja, wie lange man schon beratend tägig ist, sagt ja nichts über die Qualität des Wissens aus, dass man weitervermittelt. (Das ist jetzt nicht speziell auf dich bezogen)

Wie viele Frauen hab ich schon mit schlecht gebundenen Tüchern sagen hören: Das hat meine Hebamme mir so gezeigt ...

Kinderärzte, die Babybjörns empfehlen und Physiotherapeuten, die sagen, Tragen sei total schlimm für den Rücken.

Ich wollte nicht motzig sein, aber ich sehe zu oft Eltern die Tragen (worüber ich mich so freue) aber nicht wissen, dass die Tragehilfe (noch) ungeeignet ist, oder das Tuch viel zu locker oder falsch gebunden ist.
Das frustriert ein wenig ;)

Deswegen sag ich: Mach es doch. Wenn du der Meinung bist, dass die Definition der ASH und Minibaby in Manduca auf dem Rücken sich nicht ausschließen, dann kann ich da schlecht was gegen tun.

So... wieder lieb! #schein

Beitrag von tragemama 30.04.10 - 20:05 Uhr

Ok, ich sehe gerade, dass Du gerade mal seit drei Monaten den Grundkurs absolviert hast, also ziemlich "frisch im Geschäft" bist.

Tolle Homepage - aber mit Impfgegnern diskutiere ich grundsätzlich nicht, auch nicht über andere Themen. Familienbett, BLW, Stillen, alles toll - aber nicht impfen ist vorsätzliche Körperverletzung. Und dann auch noch unseriöse Quellen (AKZ - super!) anzugeben, um Mütter zu verunsichern, finde ich richtig schlimm.

Schade, ich hätte mich gerne mit anderen Trageberaterinnen ausgetauscht.

Andrea

Beitrag von dirah 30.04.10 - 20:29 Uhr

Ich habe auch Seiten angegeben, die Pro Impfen sind und ich finde jeder darf sich seine Meinung selber bilden ...

Beitrag von tragemama 30.04.10 - 20:30 Uhr

Aber Deine Meinung ist auch sehr klar erkennbar. Und das passt meines Erachtens nicht - bzw. gehört nicht - zur Trageberatung.

Beitrag von dirah 30.04.10 - 20:32 Uhr

Also würdest du auch den Babybjörn empfehlen?

Beitrag von tragemama 30.04.10 - 21:09 Uhr

Natürlich nicht - wo ist jetzt da der Zusammenhang?

Beitrag von dirah 30.04.10 - 21:15 Uhr

Ach ich hatte nicht gesehen, dass du das aufs impfen bezogen hast, ich dachte du meintest meine Meinung zur Manduca.

Natürlich gehört das nicht zur Trageberatung, ich lasse das thema auch nicht mit in die Beratungen einfließen, das hast du ja hier getan ;)

Beitrag von barfrau 23.07.10 - 18:09 Uhr

Absolut unterste Schublade....#gaehn

Es gibt Meinungen und es gibt üble Nachrede....

Beitrag von taewaka 01.05.10 - 16:14 Uhr

schade, dass ein auftreten konstant daneben ist und überheblich.
was man auch daran sieht, dass du dirah angreifst und süffisant darauf hinweist, dass ihr gk drei monate her ist.

DEINER existiert gar nicht ... witzig.

vielleicht ist es tatsächlich so, dass du mittlerweile etwas trageerfahrung sammeln konntest. wäre zumindest das mindeste was man erwarten kann und ziemlich leicht zu erreichen, da du aktuell selber ein kleines baby hast.

was sich überhaupt nicht geändert hat ist dein tonfall, deine art, deine pauschalisierungen, deine art noch immer auf deinen verkauf (zum teil nahe am ek) hinzuweisen und so zu tun als wärst du kompetent.

ich bezweifele, dass du annähernd etwas über das was du schreibst weißt.

dirah hat sogar übertrieben, bei einem neugeborenen soll man anfangs nicht gegen die abspreizung "arbeiten", d.h. oft haben die neugeborene eine abspreizung von 30-60 grad, dies lässt sich im ng-einsatz des m. erreichen, allerdings sind die füße dann innen. aufgrund der langen tragedauer im m. und dem damit einhergehenden druck auf fuß und kniegelenke sowie auf die wirbelsäule am ansatzpunkt der schultergurte im rückenpanell ist dies durchaus kritisch zu betrachten und es gibt keinen grund warum man für ein kleines baby diese trage wählen sollte und keine passende, die a) keinen druck auf fuß- und kniegelenke ausübt und b) weniger druck auf den rücken ausübt.

es ist klar, dass die wenigsten gesunden babys von einer (kurzweiligen) unphysiologischen haltung einen schaden bekommen, auch nicht im bb. die tragedauer macht es. langzeitstudien wird es hier wohl kaum geben. allerdings normaler verstand und wenn man gegen den bb wettert, sollte man in der lage sein den m. kritisch zu betrachten.

witzig ist immer, dass du auf deine zusammenarbeit mit kinderärzten, hebammen, physiologen und orthopäden hinweist.
ziemlich bedeutungslos, wenn ich ehrlich bin.
jedes produkt hat als backup jemanden, der den von dir genannten berufsgruppen angehört.
komisch, dass du damit "angeben" musst, um zumindest das gefühl von kompetenz zu vermitteln. war mir noch nie nötig auf meine kooperationspartner zu verweisen ...

vielleicht bist du sogar kompetent, aber 400-600€ solltest du doch übrig haben, um eine ausbildung wenigstens beginnen zu können, oder?
dann könnte man noch nicht mal drauf rum hacken, dass du keine hast. aber das würde mich noch immer nicht dazu bewegen, zu dir gerne "kollegin" zu sagen.

aber darum geht es mir gar nicht.
es geht darum, wie du auftrittst. zu was für preisen du produkte verkaufst und dass du mit deiner teilweisen "das mache ich kostenlos" mentalität, manchen frauen das wasser abgräbst, die von diesem mittlerweile neu entstandenen "beruf" leben müssen, ausbildungen und weiterbildungen besuchen und ihre familien damit ernähren.

unabhängig davon, ob du kompetent bist.
wäre es also "anständig" wenigstens sich den marktüblichen preisen anzupassen und es wäre "anständig" auf shops zu verweisen, die produkte verkaufen, anstelle hier per PN deine geschäfte abzuziehen.

was nix kostet ist nix und wer sich "verschenkt" hat eine zweifelhafte motivation.
wobei ich hier nicht ausschließen möchte, dass in bestimmten konstellation man durchaus auch mal was "verschenkt", aber an menschen, die es sich wirklich nicht leisten können.







Beitrag von tragemama 02.05.10 - 23:04 Uhr

Deine Meinung ist ok.

Ich habe einen "richtigen" Job, mit dem ich gutes Geld verdiene und mache die Tragesache tatsächlich einfach sehr gerne - ob Du das glaubst oder als Motivation richtig findest, ist unerheblich.

Andrea

PS: Zum EK habe ich nur sehr selten verkauft und das nur an Leute, die Hilfe brauchten.

Beitrag von annezz 30.04.10 - 21:10 Uhr

Ich muss Dir Recht geben. Es gibt eine Zeit, da passen die Babys nicht gut in die Manduca. Wenn sie zu groß werden für den Neugeboreneneinsatz, sitzen sie im Spagat vorm Bauch. Das hat mit Anhock- Spreizhaltung nicht viel zu tun.
Erst mit ca. 5-6 Monaten hatte ich das Gefühl, dass mein Sohn wieder gut in der Manduca sitzt.
Allerdings fand ich von Geburt an die Marsupi Plus toll. Da kann man wirklich nichts verkehrt machen, wohingegen ich schon Tragetuchmamis gesehen habe, die habe ihre Babys wie im BB vorm Bauch hängen gehabt. Gruselig. Es ist aber bei so kleinen Babys schwer mit soooo viel Tuch.

Mein persönliches Fazit:
von Geburt an: Marsupi Plus (bis es halt zu schwer wird)

ab 6 Monate: Manduca

Tragetuch als platzsparende Variante fürs Handschuhfach ;)

Beitrag von lea9 01.05.10 - 10:26 Uhr

Sehe ich ganz genauso. Mir wurde auch dringend von der Manduca abgeraten und mittlerweile seh ichs auch selbst, wenn ich Mamis mit Minis in der Stadt sehe, die dann im Spagat rumbaumeln.

Ich hab den Bondolino und der war wirklich super. Später werd ich mir auch noch die Manduca holen.

Naja, und dass Tragemama immer rumstänkert wissen wir doch mittlerweile, lass dich nicht ärgern ;).

Beitrag von taewaka 30.04.10 - 22:55 Uhr

nun, du hast einige fragen.
zudem schreibst du, dass dein sohn "wieder reinpasst". das finde ich komisch, da ich kein baby kenne, das mit 15 wochen GUT rein gepasst hat.

ich würde daher eine trageberaterin kontaktieren, in köln sollte es möglich sein eine kompetente zu finden, ich würde mich nicht nur auf den süden beschränken.
für eine gute beratung wäre ich bereit zu fahren ... und die eltern die nicht kommen können ... für die fahre ich auch eine lange strecke.

lg