Mein Ex Chef ! - die Gerechtigkeit hat gesiegt!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von addes 30.04.10 - 16:10 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich muss mir heute mal meine Freude von der Seele schreiben!

Vor ca. 10 Jahren habe ich bei einem grossen Möbelhaus gearbeitet und habe mich von der Verkäuferin bis zur Abteilung bzw. dann Etagenleiterin hochgearbeitet! Mir waren die Wohnzimmerabteilung, Vorzimmer und Bad unterstellt und es machte unglaublich viel Spass! Mein damaliger chef war echt ein feiner Mensch, er verlangte viel Einsatz, honorierte es aber auch wenn man mal in einer Notlage war und kam einem da sehr entgegen! Auch mit den Geschäftsführern vorher hatte ich absolut keine Probleme, das ganze Haus war wie eine grosse Familie für uns und es war schön und stressig zugleich dort zu arbeiten!

Bevor ich in der Filiale begonnen hatte, war ich zur Einschlulung in einem anderen Haus und dort hat mir der damalige Abteilungsleiter das Leben zur Hölle gemacht aber ich dachte mir die 3 Monate druckst durch und dann soll er dir mal im Mondschein begegnen!

Die Anfangszeit in war traumhaft, viel Arbeit, Schweiss ohne Ende aber es hat totalen Spass gemacht! nach 6 wunderwollen Jahren bei dem Unternehmen bekamen wir dann wieder mal einen neuen Geschäftsführer!

Der war der damalige Abteilungsleiter nennen wir in mal Wastl!
Als ich das hörte sagte ich noch zu meinen Kollegen das uns nix schlimmeres hätte passieren können aber ok mal abwarten wie es kommt!

Lange rede kurzer Sinn, dieser Typ war ein absoluter Frauenhasser! Hat sich immer ein Opfer rausgepickt und kontinuierlich so lange fertig gemacht bis sie von selber gekündigt hat! das ging über wochen, monate bis man so fertig war das man das handtuch werden musste schon alleine aus gesundheitlichen aspekten!

ich habe dieses Mobbing 1,5 Jahre aushalten müssen, es war eine sehr schwere zeit meines lebens und ich habe alle hebel in bewegung gesetzt um mich zu wehren! Arbeiterkammer, seine Vorgesetzten, alle leute von der zentrale, ich habe es allen versucht zu sagen was das für ein Schwein ist!

Zu Anfang musste ich mir das auch noch immer als Gesprächszeugin mitansehen wie er alle fertig gemacht hatte und als ich ihm gesagt habe das ich das nicht akzeptieren kann und werde hat er mir die hölle heiss gemacht!

das erste halbe jahr habe ich ihn belächelt, dachte mir der kann mir ja sowieso nix anhaben, mache super arbeit usw., das 2. halbe jahr fängst darüber an nachzudenken, alle kollegen müssen dich meiden, denn wenn sie mit dir was zutun haben wollen werden sie von ihm fertig gemacht und beim 3. halben jahr hast du nur mehr Angst, er unterstellt die sachen die nie stimmen, du musst immer angst haben eine Fristlose Kündigung zu bekommen!

mein damaliger LG hat mich dann vor die Wahl gestellt entweder ich gehen weg oder er geht denn er kann und will sich mein leiden nicht mehr anschauen!
ich habe mich dann schweren herzens in eine andere weit entfernte filiale versetzen lassen!
hatte zwar dann meine ruhe aber irgendwie bin ich den makel (sie hat den chef kritisiert und sie kann ja nix) nie los geworden!

habe dann in der anderen filiale 2 jahre lang 2 stellige pluszahlen erwirtschaftet, bin 2 mal gefragt worden ob ich nicht im einkauf anfangen möchte was immer mein traum war und zweimal hat es er zusammengebracht es zu unterbinden!

so, leute heute bin ich seit 6 jahren bei einer anderen firma, hab mich nicht mehr verarschen lassen, mir gehts hier suuper und es war der glückstreffer meines lebens aber



ich habe mich total gefreut als ich gestern erfahren habe das der Wastl fristlos gekündigt wurde!;-);-);-);-)#fest#fest#fest


Er hat mir das leben zur hölle gemacht und jetzt haben sie ihn gestern mit schimpf und schande aus dem möbelhaus gejagt!!!!!!!!!!!!!!!!!!


h h h u u u r r a a

Die Gerechtigkeit hat gesiegt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Danke das ich das hier schreiben durfte!!!!

liebe grüße
sabine

Beitrag von susannea 30.04.10 - 17:41 Uhr

Ob das hier zu schreiben sinnvoll war, weiß ich nciht, aber eines weiß ich. Ich sage nämlich immer:
Kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort, große etwas später ;)

Beitrag von vwpassat 30.04.10 - 18:21 Uhr

""Danke das ich das hier schreiben durfte!!!! ""


Hast Du uns vorher gefragt ???


Dieser Exchef scheint Dein Leben verändert zu haben. Ich hätte den längst abgehakt und für die Info, dass er jetzt gekündigt wurde, höchstens ein müdes Lächeln übrig.

Beitrag von alpenbaby711 30.04.10 - 20:15 Uhr

Also in dem Fall kann ich deine Freude verstehen. Wer sich wie ein SChwein verhält( Wastl) der hats schier nicht besser verdient.
Ela

Beitrag von jade63 01.05.10 - 04:53 Uhr

Wer so was nicht selbst mitgemacht hat, der kann deine Freude wohl schwer verstehen.

Ich hab das auch durch, gleich mit zwei Leuten.
Beide sind jetzt weg.
Es hat Wochen gedauert, die ganzen Versäumnisse der "Wastls" aufzuarbeiten.

Jawoll, es gibt eine höhere Gerechtigkeit.
Und ich bin froh darüber.

Beitrag von aennsche 01.05.10 - 11:43 Uhr

Ich gönne dir diese Freude

Auf meine "Gerechtigkeit" warte ich schon 5 Jahre, aber ich bin mir sicher, über kurz oder lang werde ich sie bekommen.

Zumindest kann ich über die Zustände und Klima dort mittlerweile müde lächeln, dennoch wünsche ich insgeheim meinem Ex-Chef alles böse - beruflich gesehen.

Gruß, Anne