Diese Trödelei nervt mich so und das Zähne....

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von babysevi 30.04.10 - 16:22 Uhr

putzen erst recht...

Hallo zusammen,
meine Tochter ist 5 Jahre alt und wird im August 6 Jahre alt und kommt dann auch in die Schule...

So, nur habe ich ein Problem mit Ihr. Sie trödelt ohne Ende, braucht morgens 45 Minuten im Bad, ist immer die letzte, guckt nur in der Weltgeschichte rum und kümmert sich nicht um Ihre Sachen wie Zähne putzen, waschen und anziehen. Der Trick mit der Uhr klappt nicht und Abends haben wir das gleiche Spiel, es nervt einfach nur noch und ich glaube das sie es mitlerweile teilweise mit Absicht macht.

Ein Belohnungssystem führe ich nicht ein, da es für mich alltägliche Sachen sind die sein müssen und da kommt so etwas nicht in Frage.

Was kann ich noch machen damit sie konzentrierter an ihre Sachen denkt bzw sie macht.

LG Sevi

Beitrag von aliciakommt 30.04.10 - 16:55 Uhr

Huhu,

das wurde ja hier schon tausendfach besprochen (Suchfunktion). Die übliche Antwort:

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

Also wenn deine Tochter abends so sehr rumtrödelt, dann hast du leider leider keine Zeit mehr für die Lieblingsfernsehsendung oder das schöne Buch und so weiter.

Wenn sie morgens nicht zu einer bestimmten Zeit fertig ist, muss sie leider im Schlafanzug/mit zerzausten Haaren/ohne Frühstück aus dem Haus.

Ich bin mir in dem Alter relativ sicher, dass du damit was erreichst.

Mir ist die Meinung Anderer generell egal, daher hätte ich kein Problem, das auch durchzuziehen :-p

Viele Grüße N.

Beitrag von babysevi 30.04.10 - 20:40 Uhr

Danke für deine Antwort.

Ich hatte mich schon schlau gemacht über die Suchfunktion, nur leider helfen diese Tips nicht wirklich. Ihr scheint das irgendwie egal zu sein...sie schreit dann immer gleich los und hat auch einen extrem aggresiven Ton dabei.

Vielleicht wird es ja besser wenn sie in die Schule kommt, mal sehen.

LG Sevi

Beitrag von maike.171 02.05.10 - 20:44 Uhr

aber das ist doch die reaktion die eig sein soll!bez dazu gehört!
sie zeigt doch so das sie unzufrieden mit der situation ist!
also muss sie auch was tun um die situation zu änderen!
dann muss sie eben einen morgen unzufrieden und maulig sein!und vll auch den nächsten!SIE kann ja selber die situation ändern!
ich würde das durchziehen!

Beitrag von xxtanja18xx 30.04.10 - 18:28 Uhr

Hatte mal dieses Problem...

Aber ich muss pünktlich um 7.25uhr das Haus verlassen.

Er musste also immer 6uhr aufstehen...da er dann irgendwann selber einsah, das es doof ist, hat er sich morgens dann beeilt...nun darf er bis 6.40uhr schlafen :-)

Wenn abends das problem auftritt, fällt halt das spiel, das buch oder so weg....kommt immer drauf an, wie lange es war...

seid dem, sind meine kinder die schnellsten ;-)

dat klappt schon

Beitrag von quickys1 02.05.10 - 09:08 Uhr

Hallo Sevi,

ich kenne das nur zu gut. Meine Tochter ist genauso.

Wir haben aber ein Belohnungssystem eingeführt. Sie bekommt, wenn sie schnell genug ist ein Smiley und bei 10 Smileys darf sie sich eine Kleinigkeit aussuchen.

Klar sind es alltägliche Sachen die sein müssen, aber was nützt es, wenn die Kids das anders sehen?!

Bei uns klappt es seitdem meist ganz gut. Klar gibt es Ausreißer aber im Großen und Ganzen bin ich zufrieden.

Versuch es vielleicht mal nur für kurze Zeit. Dann siehst du ja ob es hilft.

Lieben Gruß

Nicole