Brustentzündung oder was ist das?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sabeto21 30.04.10 - 17:09 Uhr

Hi,

wusste nicht genau in welches Forum das gehört,da ich aber nicht Schwanger bin und auch nicht frisch entbunden habe,dachte ich,ich versuche es hier.

Bin heute morgen aufgestanden mit schmerzen in der linken Brust.Im lauf des Tages wurde es immer schlimmer,jede Bewegung tat weh,anfassen ebenso.
Die Brust war/ist auch ein bisschen geschwollen,die Brustwarze sieht aus,wie vor 2 Jahren,als ich meinen Sohn gestillt habe,so komisch nach vorne gerichtet.Habe dann mal versucht etwas auszustreichen bzw. massieren und prompt kam ein schwung Milchsekret,eher so dickflüssig gelblich.

Wie kann das sein? Mein Jüngster wird in 10 tagen 2 jahre alt und wird schon seit er 6 Monate alt ist nicht mehr gestillt.
Schwanger kann ich nicht sein!
Die Schmerzen sind übrigens immernoch da,hab es schon mit kaltem Waschlappen versucht, hilft auch nicht wirklich.

Mein Mann meinte vor 2 Tagen schon womit ich meine Brüste gefüttert hätte,die seien so gross#gruebel

Mit 28 wächst die Brust doch nicht mehr, oder? Und woher kommt dann plötzlich die Milch und die schmerzen?

Vielleicht hat mir ja jemand einen Rat,eventuell auch was man gegen die Schmerzen und den Druck tun kann.

Gruss Saskia

Beitrag von mausichen1988 30.04.10 - 19:36 Uhr

kännte die dickflüsseige milch evtl eiter sein?? sonst würde ich einfach mal zu gyn gehen...vlt ist da auch eine zyste o.ä??
auf jedenfall würde ich das abchekcekn lassen