baby 8 wochen verstopfung/bauchweh

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schmusekatalater 30.04.10 - 19:48 Uhr

hallo zusammen,

meine kleine wird voll gestillt. normalerweise sind die windeln mehrfach am tag voll mit stuhlgang gewesen, aber seit ein paar tagen ist es nicht mehr so. ich weiß, dass das eigentlich nicht schlimm ist, aber sie quält sich richtig, der bauch ist hart und sie zuckt richtig weg, wenn man ihn berührt. sab hilft nicht mehr, das kümmelzäpfchen gestern hat zwar dazu geführt, dass sie sich beruhigt hat, aber stuhl war trotzdem wieder den ganzen tag nicht in der windel.

was kann ich denn am besten tun, um ihr zu helfen?

danke für die antworten

liebe grüße
steffi + fiona

Beitrag von majasophia 30.04.10 - 19:57 Uhr

bauchmassage (im uhrzeigersinn um den nabel)
kirschkernsäckchen (wärme wirkt manchmal auch abführend)
selbst apfelsaft/o-saft trinken

wenn du wirklich das gefühl hast, sie drückt und drückt und es kommt nix und sie quält sich mit ner verstopfung, würd ich ihr mal ein babylax geben (kleiner einlauf), dann dürfte das problem erledigt sein!

Beitrag von sako2000 30.04.10 - 19:59 Uhr

Das Bäuchlein massieren und Fliegergriff hat bei unserer Tochter oft geholfen. Man muss ausserdem viel Geduld haben.

ALles Gute, Claudia

Beitrag von tragemama 30.04.10 - 20:20 Uhr

Ich würde ein halbes Glyzilax-Zäpfchen geben, dann sollte sich das lösen. Hast Du denn Stopfendes gegessen (z.B. Karotten, Schokolade)?

Andrea

Beitrag von maike.171 30.04.10 - 20:56 Uhr

ich würde sagen viel trinken und zb birne geben anstadt banane!auf den gläßchen steht ja immer darauf was abführen wirkt!

Beitrag von liamo 30.04.10 - 22:10 Uhr

Meine Tochter hatte das vor ein paar Wochen auch.

Ich habe den folgenden Tipp bekommen: Fieber messen.

Einfach das Fieberthermometer mit etwas Creme einführen und ganz vorsichtig bewegen.
Das hat bei uns immer sehr gut funktioniert.
Achtung, es kann dann ganz ganz schnell auf dem eigenen Pullover landen.;-)