habt ihr paar tips?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von polo6 30.04.10 - 21:38 Uhr

leon wird dienstag 7 wochen leg ich ihn in sein bett weint er oft obwohl er müde ist. im kinderwagen schläft er immer sehr gut findet er vielleicht das bett zu gross?
machen eure das auch?

lg katja

Beitrag von sawa1985 30.04.10 - 21:40 Uhr

Hallo Katja,
das kenn ich auch von unserer Großen :-) DIe hatte von der Wiege total Angst :-( Haben dann, da sie im Kinderwagen auch super geschlafen hat, ihr anfangs die Tragetasche rein dass sie sich dran gewöhnt und dann langsam ans Bettchen gewöhnt.

LG

Sabine

Beitrag von 19021982 30.04.10 - 21:43 Uhr

Hi,

leg doch einfach mal das Stillkissen um Leon.

Das hat bei uns immer super geklappt, da Myriam sich im Bett total verloren fühlte!

LG

Beitrag von yorks 30.04.10 - 21:43 Uhr

Hallo,

also das kann mehrere Ursachen haben, mal sehen was mir spontan einfällt.

1) er muss mit dem Schreien den Tag verarbeiten (habe auch so einen kleinen Schreihals ;-))
2) das Bett ist ihm tatsächlich zu groß - entweder ein Stillkissen um ihm herum, aber nicht über den Kopf sondern bei den Füßen oder ihn in die Kinderwagentasche legen (wir haben die dann über viel Tage verteilt immer weiter geöffnet, weiß nicht ob ihr auch so eine Tasche habt)
3) Er braucht deine Nähe zum Abend hin, bleibst du bei ihm sitzen, hälst du Händchen oder wie läuft das ab? Schon mal versucht ob er auf dem Arm ohne weinen einschläft?
4) Überreizt vom Tag (kommt drauf an ob er jeden Abend weint)

LG yorks mit Louis (4 Monate alt)

Beitrag von tenea 30.04.10 - 21:47 Uhr

Hallo Katja,

wenn er auch im KiWa gut schläft, ohne dass dieser in Bewegung ist, vermisst er vielleicht -wie fast alle Babys- einfach nur die begrenzte Bewegungsmöglichkeit aus deinem Bauch.
Ich habe mit Pucken sehr gute Erfahrungen gemacht, meine Kinder haben sich dabei nicht nur sauwohl gefühlt, sondern auch gleich viel länger am Stück geschlafen, weil sie nicht mehr durch den Moro-Reflex aufgewacht sind.

Das Bett kann man zusätzlich prima mit Hilfe eines aufgerollten (und natürlich gesicherten) Badehandtuchs, das man wie ein U um Kopf und Arme des Babys herumlegt, verkleinern.

LG
Tenea mit #schrei (3 Jahre) und #schrei (4 Monate)