warum macht sie das ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jennifermueller 30.04.10 - 22:18 Uhr

hallo mamis,

möchte euch fragen ob es "normal" ist, dass unser baby (bald 3 monate) nach dem stillen die faust ballt und in den mund steckt bzw an der faust lutscht wie an einem eis? sie quengelt dabei ganz wenig und entweder sie schläft ein oder ich still sie dann nochmals - aber ob es wirklich hunger ist #gruebel? sie macht das ca seit einer woche!

.... schnuller nimmt die kleine hexe nicht :-)

kennt das jemand ?

glg
jenny & #baby juliamaus



Beitrag von hailie 30.04.10 - 22:21 Uhr

das ist ganz normal...
mit rund 3 monaten schießen die zähne in den kiefer ein, die meisten babys fangen zu dem zeitpunkt an zu sabbern und alles in den mund zu stecken.

lg #blume

Beitrag von nima74 30.04.10 - 22:21 Uhr

Hallo Jenny,

unser Elias ist auch drei Monate, nimmt auch gaaanz selten mal den Schnully und lutscht wie irre an seinen Fäusten und manchmal auch schon am Daumen. Ich denke, dass ist jetzt normal. Das ist auch kein Hunger denke ich. Sei froh wenn sie dabei einschläft. Das klappt bei uns leider nicht:-(

LG und mach dir keinen Kopf.

Nicole

Beitrag von jennifermueller 30.04.10 - 22:30 Uhr

bin ich froh das ich da nicht die einzige bin, dachte schon das sei nicht normal :-)

du schreibst das es bei euch nicht klappt mit dem einschlafen - was machst du dann ? vielleicht steht mir das ja auch noch bevor :-(

glg
jenny

Beitrag von jomata 30.04.10 - 23:53 Uhr

Wenn es nicht klappt machen wir:

weiterstillen
oder rumtragen
oder Lied vorsingen, rumtragen
oder schschsch-Geräusche, rumtragen
oder im Arm schaukeln, rumtragen
oder beruhigend und leise mit ihr reden und ... rumtragen ;-)
oder hinlegen und Hand beruhigend auf den Bauch legen
...

Wenn es überhaupt mal soweit sein sollte, dass Dein Baby nicht einschläft, beobachte es einfach. Probier aus, was es beruhigt. Bei uns hilft das, was ich oben geschrieben habe, kann bei euch aber was anderes auch sein. Keine Sorge, das wird schon #verliebt

LG!

Beitrag von nima74 01.05.10 - 22:29 Uhr

Tja, wir müssen ihn dann durch die Wohnung schuckeln, auf dem Arm. Da Elias ein ziemlicher Brocken ist (bei der Geburt 4540 gr. 57 cm, mittlerweile über 7 kg und ca. 65 cm) ist das ganz schön anstrengend. Aber das ist fast das einzige was dann hilft. Und im Kinderwagen spazieren fahren. Das hilft auch sehr gut. Aber ich wünsche dir, dass das nicht bei dir passiert. Ist nicht so toll....

LG

Nicole

Beitrag von jomata 30.04.10 - 23:22 Uhr

Das macht meine Kleine auch seit sie ihre Hände entdeckt hat :-)

Ich glaube sie macht das als Beruhigung.

Würde ich sie weiterstillen, würde sie dabei einschlafen. Nehme ich sie von der Brust bevor sie einschläft, nuckelt sie sich an ihrer Hand in den Schlaf.

LG!

Beitrag von limo0910 01.05.10 - 12:00 Uhr

Hallo Jenny,

das macht unser kleiner Mann auch immer direkt nach dem stillen. Und ich denke, wenn ich es richtig beobachtet habe, dass es was mit dem Druck im Bauch zu tun hat, wenn er noch kein Bäuerchen gemacht hat.
Denn wenn er eines gemacht hat, dann steckt er die Faust nicht rein ;-)

Also irgendwie halt um die Luft aus dem Bauch zu kriegen. Ist aber nicht schlimm, versuche das sie ein Bäuerchen macht und wenn nicht, ist das halt ihre Art die Luft daraus zu kriegen :-D

Liebe Grüße

Angie & Erik