oder anders gefragt... wer hat sich nicht angesteckt bei rotaimpfung !

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von silversandy82 30.04.10 - 23:13 Uhr

Sorry das ich nochmal poste,

würde mich aber echt interessieren wer sich angesteckt hat oder wer nicht.

Lg

Beitrag von kula100 30.04.10 - 23:15 Uhr

Hallo,

ich hab mich nicht angesteckt! Warum fragst Du?

lg kula100

Beitrag von silversandy82 30.04.10 - 23:18 Uhr

wir haben dienstag geimpft und ich habe nun erst nach der impfe gesehen / gelesen das man sich wohl andstecken kann beim baby....

nun hab ich schiß und bin ständig am desinfizieren !!!!!!
Danke für deine antwort.

Beitrag von kula100 30.04.10 - 23:19 Uhr

Hallo,

da ich denke das Du Dir vor und nach dem Windeln die Hände wäschst, brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen. Wenn nicht, solltest Du das auf jeden Fall beachten :-)

lg kula100

Beitrag von jomata 30.04.10 - 23:19 Uhr

Hab mich nicht angesteckt. Normales Händewaschen nach dem Wickeln hat genügt.

Beitrag von silversandy82 30.04.10 - 23:22 Uhr

Wie lange muß man denn da aufpassen ? Er wurde Dienstag abend geimpft.

lg

Beitrag von kula100 30.04.10 - 23:23 Uhr

Ich meine 7 Tage hätte meine KIÄ gesagt.

Beitrag von jomata 30.04.10 - 23:46 Uhr

Ich glaube auch, dass das eine Woche war, in der man aufpassen musste.

Muss aber sagen: Bei meiner Großen (wurde von fast drei Jahren geimpft) war ich ganz penibel und übervorsichtig (Sagrotan etc).
Bei meiner Kleinen (vor fünf Wochen geimpft) hab ich nach dem Wickeln einfach schnell die Hände gewaschen und gut. Diese Hygienemaßnahme hat auch gereicht.

Ich glaube, nur Menschen mit vermindertet Imunabwehr müssen wirklich aufpassen. "Normal Gesunde" werden sich nciht anstecken.

Beitrag von silversandy82 30.04.10 - 23:25 Uhr

Also ich komm da eh net mit...

werden da echte viren ausgeschieden oder die abgeschwächten ?

Wenn sie das baby net krank machen , wie sollen sie mich dann krank machen ?

Ich kenn mich da net so aus. leider.

hab nun nur angst....

Beitrag von kula100 30.04.10 - 23:30 Uhr

Ich denke mal selbst wenn Du Dich anstecken solltest ist es für Dich nur ein ganz normaler Durchfall. Für die Kleinen ist es deswegen so gefährlich weil sie so schnell austrocknen. Aber Du weißt das wenn Du Durchfall hast das Du halt mehr Flüssigkeit zu Dir nehmen musst. Also mach Dir keinen Kopp solange Dein Kind nicht drauf reagiert :-)

lg kula100

Beitrag von dentatus77 01.05.10 - 01:26 Uhr

Hallo!
Das ist der Grund, warum es die Schluckimpfung gegen Kinderlähmung nicht mehr gibt. Bei den Kindern selbst gab es kaum Nebenwirkung, aber ein Kind, das frisch geimpft war, konnte Menschen in seiner Umgebung mit Kinderlähmung infizieren. Und Kinderlähmung ist ja nun nicht ganz so harmlos wie Rotaviren.
Liebe Grüße!

Beitrag von kleenerdrachen 01.05.10 - 03:26 Uhr

Wenn du normal Hände wäschst nach dem Wickeln, dann ist das ausreichend. Die meisten der abgeschwächten Erreger werden aowieso vom Körper vernichtet, eh dieser sie wieder ausscheidet.

GEfährlich ist das nur, wenn du ein abgeschwächtes Immunsystem hast und dein Kind zB den Impfstoff direkt nach der Impfung wieder erbricht und du dir nach dem REinigen des Erbrochenen die hände nicht ordentlich wäscht.

Lass dich nicht verrückt machen.

Beitrag von liesschen_1980 01.05.10 - 08:22 Uhr

Hallo,
ich hab mich nicht angesteckt.
Ich wasche mir aber sowieso nach jedem Wickeln die Hände.
Ich habe das hier in letzter zeit auch zum 1ten mal gelesen.
Kann das auch nur an einem der beiden Impfstoffe liegen?
#gruebel
Wir hatten den Ratorix-Impfstoff.
LG Anne

Beitrag von eresa 01.05.10 - 09:50 Uhr

Wir haben uns nicht angesteckt und uns darüber auch überhaupt keine Gedanken gemacht. Dementsprechend auch keine besonderen "Sicherheitsvorkehrungen" getroffen.

eresa

Beitrag von koerci 01.05.10 - 10:38 Uhr

So siehts aus, wir auch nicht!

koerCi

Beitrag von kathrincat 01.05.10 - 13:15 Uhr

nicht angesteckt, geht ja auch sehr schwer.

Beitrag von daisy80 01.05.10 - 13:52 Uhr

Nö, nicht, dass ich was gemerkt hätte...
Aber vielleicht gehts meiner Ma deswegen so dreckig - wir waren direkt nach der Impfe den ganzen Tag dort.

Beitrag von amadeus08 01.05.10 - 14:29 Uhr

wir haben uns nicht angesteckt. Ich wusste aber auch nichts über Ansteckungsgefahr und so habe ich keine Vorkehrungen getroffen.
Dafür hatten mein Mann und ich im Februar total heftig Magen/Darm und unser Kleiner hatte nichts, glücklicherweise.
Lg