Bandscheibenvorfall

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kuschelmaus83 30.04.10 - 23:19 Uhr

Ich hoffe mir kann jemand helfen und Tipps geben!

Bin 27Jahre und habe eine 21/2Jährigen Sohn.
Im Feb. ist bei mir ein Bandscheibenvorfall festgestellt worden schon mit einlafen der Zehen und krippeln in der Wade. Daraufhin habe ich 3Cortison Spritzen direkt an die Bandscheibe bekommen unter CT beobachtung aht auch gut geholfen doch jetzt nach 3wochen der letzen Spritze geht es wieder los.

Geht das jemand,was kann man noch machen,was hat bei euch geholfen.

Es macht mich fertig diese schmerzen, und das mein Sohn /Mann teilweise drunter leiden!!

Hoffe mir kann jemand Tipps geben.


Lg

Beitrag von hexe1503 01.05.10 - 10:28 Uhr

Hallo,

ich habe seit Jahren zwei kleine Bandscheibenvorfällen auch mit Kribbeln in der Wade, einschlafende Großzehe usw. Die Einspritzungen unter CT-Kontrolle habe ich auch machen lassen, allerdings ingesamt 6 Stück im Abstand von jeweils 6 Wochen.

Damit ist es aber natürlich nicht getan, Du musst gezielte Krankengymnastik zur Stärkung der Rücken- und Bauchmuskulatur durchführen.

Ferner solltes Du bei starken Schmerzen auch ein Schmerzmittel (lass Dich da von Deinem Arzt beraten) einnehmen damit Du keine Schonhaltung einnimmst und das Ganze dadurch noch verschlimmerst.

Da mein einer Bandscheiben keine Ruhe gibt und auch mit Krankengymnastik etc. nicht in den Griff zu bekommen ist, wird dieser Vorfall demnächst weggelasert.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Lg die Hexe

Beitrag von kuschelmaus83 03.05.10 - 13:47 Uhr

Danke für eure Antworten,werde dann wohl erst mal KG nehmen.

Wird das Lasern eigentlich von der KK übernommen?

Beitrag von kleenerdrachen 01.05.10 - 11:40 Uhr

Gezielte Krankengymnastik- evtl eine Reha, sowas kann man auch ambulant machen.

Ohne Muskelaufbau wird sich da nicht viel ändern und das Kribbeln ist ernst zu nehmen!