an die Mamis über 35

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von marienkaefer74 30.04.10 - 23:36 Uhr

Hallo,

lasst ihr alle eine Fruchtwasseruntersuchung machen?

LG

Beitrag von granne 30.04.10 - 23:48 Uhr

Hallo!

Wir haben uns dagegen entschieden. Bin grade erst 35 geworden und das Risiko finde ich noch nicht soooo hoch. Dagegen ist mir das Risiko zu groß, dass ich ein gesundes Baby verliere.
Ich habe auch keine Nackenfalten messung oder diesen Trippletest gemacht, weil das nur rein statistische Werte sind. Ich mache Mitte Mai den Organultraschall. Ein paar Softmarker kann man erkennen. Und ansonsten hoffe ich einfach, dass es meinem Krümel gut geht. #verliebt

LG aus Düsseldorf

Beitrag von alischa06 01.05.10 - 00:30 Uhr

Hallo,

sehe es ganz genauso! Ich lasse auch nur den Organ-US machen.

LG

Andrea mit Ilija (05.05.08) und Bauchzwerg (8.SSW)

Beitrag von amidala 01.05.10 - 07:54 Uhr

Moin moin,

hier in Norwegen gilt man erst mit ueber 38 als Spæt- und Risikogebæredende, da bin ich ja mit meinen gerade eben erst 35 Jæhrchen noch voll im Rahmen :-)!

Also, auch ich keine Fruchtwasseruntersuchung. Nackenfalte habe ich allerdings checken lassen.

Lieben Gruss
Amidala

Beitrag von kathibutterfly 01.05.10 - 08:18 Uhr

Hi,
das Risiko war mir zu hoch......Nackenfaltenmessung hab ich aber machen lassen.....und das Ergebnis war so weit im Rahmen, das zum Glück auch keine weitere Diskussion darum aufkam.
Glaube nicht das ich das machen würde, wenn die Wahrscheinlichkeit für eine Behinderung nur sehr gering wäre.
lg
Kathi

Beitrag von tm270275 01.05.10 - 08:32 Uhr

Hi Du,
NEIN - hab meinen ersten Sohn letztes Jahr bekommen (14 Tage nach meinem 34. Geb.) und der nächste Zwerg ist für ende Juli angekündigt. Eine FWU war nie ein Thema - auch nicht für meinen FA! Hätte es während der SS irgendwelche Anzeichen gegeben oder wäre irgendwas auffällig gewesen, dann hätte ich auf den Rat meines FA vertraut, aber einfach nur, weil ich eine etwas "später Gebärende" bin #rofl#rofl meine ich nicht, dass diese Untersuchung nötig ist. Denke sowieso, dass es heute schon ganz normal ist, dass die Frauen mitte Dreissig Ihre Kids bekommen und als "Spätgebärende" in Zukunft eher die Frauen Ü40 eingestuft werden.

lg tessa

Beitrag von valetta73 01.05.10 - 09:10 Uhr

Also ich bin 37 und ich hab keine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen.

Allerdings eine Nackenfaltenmessung. Nur wenn das ergebnis dort schlecht gewesen wäre, hätte ich eine Fruchtwasseruntersuchung gemacht.

Grüsse Valetta

Beitrag von vonnym 01.05.10 - 09:32 Uhr

Hallo,
ich bin 36 und habe keine FU machen lassen und auch sonstige nicht. Ich vertraue darauf das meine Bauchzwerge gesund sind, wie meine anderen Kinder auch. Wenn nicht, liebe ich sie auch nicht weniger!!!
LG Yvonne

Beitrag von dani65 01.05.10 - 10:18 Uhr

Ich werde im Juni 36 und wir haben uns gegen NFM und die Fruchtwasseruntersuchung entschieden,da wir über 7 Jahre auf dieses Wunder warten mussten.LG Dani

Beitrag von doreenscheffler 01.05.10 - 10:18 Uhr

Hallo,
ich bin 37 Jahre und lasse nur die Nackenfaltenmessung machen, alles andere ist mir zu riskant. Ich vertrau auf gute Gesundheit ;=) LG! Doreen