Frühförderstelle-Beobachtung-Wie läuft das?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von daskruemel 01.05.10 - 07:45 Uhr

Hallo.
Also meine Frage steht schon in der Überschrift: Mein Sohn (3,5)soll im Umgang mit den Erziehern von einer Frau von der Frühförderstelle beobachtet werden. Er geht seit September in den Kiga. Die Beobachtung dauert wohl 1,5 Stunden und danach gibt es ein Gespräch. Wie läuft das danach? Wie geht das weiter?

Noch was: Aidan ist sehr lebhaft und lernt alles über die Bewegung. Jetzt meinte eine Bekannte (sie kennt meinen Sohn von zweimal sehen und ist ebenfalls Erzieherin), dass er wahrscheinlich von dieser Frühförderstelle in einen speziellen Förder-Kindergarten versetzt wird. Geht das? Oder hab ich da auch ein Wörtchen mitzureden? Und wie kann ich meinen Sohn mehr auslasten? Er geht einmal die Woche ins Kinderturnen, aber noch zu den kleinen Kindern (bei den Großen ist voll).

Gruß das kruemel

Beitrag von manu123456 01.05.10 - 10:55 Uhr

huhu kruemel !

mein sohn wurde auch schon öfters von einer frau vom frühförderzentrum beobachtet.
danach fand meist auch ein gespräch statt.(erzieherin,frau vom frühförderzentrum und ich)
es wurde das ergebnis der beobachtung besprochen.(diese 1,5 std.)
die erzieherin berichtete von der entwicklung im kiga und ich über das verhalten daheim.
danach wurde besprochen wie man meinen sohn am besten fördern kann.

mein sohnemann zb.

- wurde integrationskind im kiga
- bekam spieltherapie
- ergo u. logo

zusätzlich geht er 1 x die woche zum psychomotorischen turnen.

lg manu