Freundin schwanger und meldet sich nicht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von alf1980 01.05.10 - 08:05 Uhr

Hallo,

ich bin werdener Vater und meine Freundin ( 11 Woche) will nur allein sein und ich kann kein Kontakt aufbauen.
Sie sagt sie brauch ruhe und will für sich sein, habe jetzt schon 5 Wochen keine Kontakt mit ihr nur zwei kleine SMS mehr nicht. Und ihre Gefühle für mich sind auch weg!
Bin wirklich verzweifelt und seelich am Ende. Habe schon ca. 10 Kg abgenommen und weiß nicht mehr weiter.
Wenn ich hier im Netz nicht gelesen hätte das es sowas gibt, dann würde ich es nicht mehr aushalten.
Es soll sich wohl zur 12. Woche wieder ändern, stimmt das?
Kann man denn nicht mehr klar denken, wenn man schwanger ist und hat man das Bedürfnis sich nicht beim Partner zu melden?
Das Kind war absolut ein Wunschkind und unsere Beziehung war perfekt bis sie schwanger wurde.
Über Erfahrungen und Ratschläge bin ich sehr dankbar

Lg Alf

Beitrag von bibi22 01.05.10 - 08:13 Uhr

hi!

Es gibt leider einige Frauen die durch die Hormone bei der SS total abdrehen. *seufz*

Ich kanns teilweise auch net verstehen.

Ich kenne zum Glück nur einen Extremfall, aber da hat sich das nach der Geburt noch verschlechtert, soweit dass sie ihn und das Kind verlassen hat.

Hormone sind wirklich ein Hund, die können aus einem Menschen etwas machen, was er eigentlich nicht ist. (siehe Wochenbettdepressionen)

Ich wünsche dir, dass sich alles wieder baldigst legt! #klee

lg bianca

Beitrag von tm270275 01.05.10 - 08:29 Uhr

Hmm, die Reaktion find ich doch recht extrem und würde das nicht alleine auf die Hormonumstellung schieben..... :-(

Ich würde doch mal versuchen, ein klärendes Gespräch zu führen - evt. kannst Du ja eine Vertrauensperson einschalten, zB Ihre Mutter oder ne gute Freundin und versuchen, so mal den Kontakt herzustellen.....

Alleine auf die #schwanger würd ich das nicht schieben - klingt eher so, als nähme sie die #schwanger als Ausrede, um Dich vorerst nicht zu sehen...

lg tessa

Beitrag von babell 01.05.10 - 08:44 Uhr

Hallo Alf,

im ersten Moment dachte ich auch "oh oh", aber es gibt wirklich schwere Depressionen während der Schwnagerschaft als auch nach der Geburt. Bei manchen macht sich das gar nicht bemerkbar, bei manchen sehr extrem.

Ich mag es nicht darauf schieben, aber es wäre eine Möglichkeit, Schwanger zu sein ist ein neuer Lebensabschnitt und alles bricht auf einen herein - vor Allem bei den Frauen kommt die Unsicherheit, 1000 Fragen ob das alles so richtig ist usw. War das Kind denn geplant? Wunschkind hin oder her - vielleicht war sie noch nicht so weit?

Es kann - muss ich aber zur 12. Woche nicht ändern. Versuche langsam auf sie zuzugehen und dräng sie bitte nicht. Vielleicht muss sie sich mit dieser neuen Situation erst mal abfinden und das ganz alleine.

Ich wünsch Dir viel Kraft (und ess mal wieder was ;-))

LG Isa

Beitrag von alf1980 01.05.10 - 08:56 Uhr

Hallo,

danke für die netten Antworten und Ratschläge....
Ich weiß nur das bei ihrer ersten Schwangerschaft vor 9 Jahren, dass wohl auch so war. Sie hat den Freund die erste Zeit auch gehasst aber sie konnten sie nicht aus dem Weg gehen!
Die Schwangerschaft war auch nicht einfach, ihr war sehr über die ersten Monate und noch viele andere Nebenwirkungen.
Die Geburt war auch die Hölle für sie.
ich habe ihr vor 3 Wochen einen langen Brief geschrieben der ihr aufmuntern soll und ich sie sehr liebe und zu ihr stehe.
Das Kind war gewollt und wir wollten auch zusammen ziehen.
Bis dahin wollte sie auch noch einen Führerschein machen, wo sie sich auch noch angemeldet hatte.
Da hatte sie aber schon das komische Gefühl gehabt mir gegenüber.
Nur was mich so fertig mach, dass sie sich nicht meldet und mich behandelt wie ein Unmensch und nicht an mich denken kann.

Lg

Beitrag von babell 01.05.10 - 09:01 Uhr

Hmm, dann liegt es wohl doch an der Schwangerschaft und nicht unbedingt an Dir ;-)

Klar, die ersten WOchen sind wirklich nicht schön (zumindest bei den meisten) mit Übelkeit, Schwindel, usw. aber das "soll" wirklich ab der 12. SSW besser werden (war bei mir bei beiden Schwangerschaften nicht so).

Ich würde sagen lass ihr Zeit, schrieb ihr ab und zu eine SMS oder leg ihr von mir aus Blumen oder irgendwas vor die Tür. Sie muss wissen, dass Du für sie da bist, aber sie nicht drängst.

NUR: Wenn es doch eher daran liegen sollte, dass sie die Beziehung nicht mehr will, dann mach Dich nicht zum Affen und lass DIch nicht verarschen. Irgendwann ist Schluss mit Rücksicht auf sie nehmen, denn es ist auch DEIN Kind. Diesen Zeitpunkt solltest Du aber für Dich ausmachen...

LG Isa

Beitrag von carlos2010 01.05.10 - 08:47 Uhr

"...unsere Beziehung war perfekt bis sie schwanger wurde..."
Das kann ich mir leider bei so einer Reaktion nicht vorstellen.
Habt Ihr denn noch gar nicht zusammen gewohnt und wo ist sie denn jetzt?
Kann es nicht auch sein, dass sie Dich nur benutzt hat um ein Kind zu bekommen? Sorry, dass ich das jetzt hier so schreibe.
Aber auf die Schwangerschaft kannst Du das echt nicht schieben!!!
Ich bin im Moment auch oft gereizt und mein Mann hat es bestimmt nicht leicht mit mir; aber keinen Kontakt zu haben und zu sagen, dass man keine Gefühle mehr hat, würde mir bei meiner übelsten Laune nicht einfallen.

Wahrscheinlich solltest Du Dich mit Gedanken anfreunden, dass sie Dich wirklich nicht mehr sehen will.
Aber das sollte sie Dir schon direkt sagen und Dich nicht weiter so quälen!

Es tut mir sehr Leid für Dich.

Beitrag von mama.ines 01.05.10 - 08:48 Uhr

es können "nur" die hormone sein doch meist lässt uns frauen die beziehung in anderen verhältnissen sehen und somit kann es auch vorkommen das die beziehung dann scheitert auch wenn davor alles gut war.
ich drück dir die daumen das alles wieder gut wird

Beitrag von yorks 01.05.10 - 08:59 Uhr

Hallo,

vielleicht kannst du ihr einen Brief schreiben. Ich weiß es ist altmodisch aber du kannst dir dreimal überlegen was du wie formulierst. Worte sind da ja immer schneller gesprochen und vielleicht auch mal unüberlegt. Schreibe ihr was du fühlst und das du in der Luft hängst. Schreibe ihr noch mal deine Gefühle, auch wenn sie das sicher weiß und gib ihr noch mal die Sicherheit das du für sie und das Kind da bist.

Sollte sie tatsächlich keine Beziehung mehr wollen, dann müsst ihr ja trotzdem einen Weg finden und der Anfang ist das sie dich erst mal wieder an sich ranlässt, wenn auch nur über ein paar Zeilen.

Ich drücke dir die Daume das sich alles zum positiven regelt. Es ist für euch beide etwas ganz Neues.

LG yorks mit Louis (4 Monate)

P.S.: Ich empfehle dir auch mal wieder was zu essen. ;-)