Rollige Katze *auskotzpost*

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von pizza-hawaii 01.05.10 - 08:51 Uhr

Ich hatte heut in den frühen Morgenstunden mal wieder eine rollige Katze unterm Fenster #aerger

Seit gut drei Jahren wohne ich nun hier in der Gegend und es ist jedes Frühjahr das Gleiche, mindestens eine rollige Katze!

Schade das man das Tier nicht fragen kann wem es gehört, ich würde den Leuten zu gerne mal meine Meinung geigen. Wie kann man nur so verantwortungslos und ignorant sein?

Was machen die mit all den Kitten?

Ah, ich könnt mich so aufregen :-[

Beitrag von 4kinder 01.05.10 - 08:52 Uhr

Eimer Wasser auf die Katze und ruhe habt ihr#rofl

Vielleicht ist die ja von einem Bauerhof, die achten da ja nicht drauf.

LG

Beitrag von pizza-hawaii 01.05.10 - 08:55 Uhr

Mich stört eher das hier unkastrierte Katzen rumlaufen, weniger das gejammer, da mein Sohn die Nächte zur Zeit zum Tag macht spielt das auch keine Rolle mehr ;-)

Bauernhöfe gibt es hier nicht in unmittelbarer Nähe, so weit laufen die nicht, zumal da ja auch die Kater alle unkastriert sind und nicht so weit laufen müssen!

pizza

Beitrag von kimchayenne 01.05.10 - 09:15 Uhr

Hallo,
oh ja da kann ich auch ein Lied von singen.Unser Nachbar hat 13 Freigänger ,nicht eine davon ist kastriert,er weiß noch nicht mal wieviele Katzen bzw. Kater er hat,interessiert ihn auch nicht,dann sind es dann halt noch ein paar mehr Katzen,das die uns jetzt schon den ganzen Garten zuscheißen interessiert Ihn auch nicht.Hab Ihm dann erzählt das es mich dann auch nicht interessiert wenn sie mit unserem HUnd,unserer Kampfkatze oder dem Gartenschlauch zusammentreffen.Tja,vorgestern war es dann soweit,unsere Bonny traf auf die Nachbarskatze in unserem Garten und hat sie richtig vermöbelt,seid dem habe ich die Katze bei uns nicht mehr gesehen.Ich finde es auch verantwortungslos unkastrierte Katzen nach draussen zu lassen,aber machen kann man da wohl leider auch nicht wirklich viel,gibt halt leider zu viele beratungsresistente Menschen auf dieser Welt.
LG KImchayenne

Beitrag von cherymuffin80 01.05.10 - 09:29 Uhr

Jaaa, sowas ist ätzend!

Leider gibt es zuviele unverantwortungslose Katzenhalter denen es wirklich schnurzegal ist was damit ist.

Meine Oma hatte früher auch immer diese Hofkatzen (die hatten eine riesen Gärtnerei, da war halt sehr viel Platz für Katzen) wovon natürlich auch nie eine kastriert war, die kleinen blieben dann halt auch am Hof, sind ja meist eh nicht so alt geworden da sie entweder überfahren wurden, abgehauen sind oder sonstwie abhanden gekommen sind, die haben auch nie einen TA gesehen. Im Schnitt waren immer so 10 Katzen da. Wenn mal nen Nachbar eine wollte hat er auch eine bekommen aber sonst....
War halt früher so, da waren Katzen zum Mäusejagen da und fertig.

Aber heutzutage sollte es das nicht mehr geben! Leider ist das bei vielen immernoch nicht angekommen!
Ich finde auch TV Sendungen wie z.B. "Wildes Kinderzimmer" und so fördern das auch noch, denn da sieht man ja ständig die "süßen Katzenbaby vom Bauernhof!"

LG