Baby hat Mühe mit Tagschlaf

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von snowflake-1978 01.05.10 - 09:30 Uhr

Liebe Mamas

Meine kleine Tochter (10 Wochen) hat tagsüber Mühe, den Schlaf zu finden. Nachts schläft sie im Pucktuch und schafft die meisten Nächte 6-8 Stunden am Stück. Tagsüber funktioniert es nicht mit dem Pucken, sie kann dann einfach nicht einschlafen und wird irgendwann hysterisch. Es dauert dann immer recht lange, bis ich sie im Tragetuch beruhigen kann und sie endlich einschläft. Ich habe das Gefühl, dass sie es nicht schafft, die Äuglein zu schliessen, weil sie lieber alles anschauen möchte und so natürlich nicht einschlafen kann. Sie ist dann zwar todmüde, aber es ist ihr wichtiger, ihre Spielsachen anzulächeln #verliebt
Die einzige Möglichkeit tagsüber ist also das Tragetuch, aber seit einigen Tagen wehrt sie sich dagegen, so dass es mittlerweile auch hier recht lange dauert, bis sie einschlafen kann.
Denkt ihr, sie "lernt" es bald, dass sie die Augen schliessen muss, um zu schlafen? Was könnte ich noch versuchen, um ihr zu helfen? Ein Dondolo sollte ich in den nächsten Tagen erhalten, vielleicht klappts damit!

Danke für Eure Meinung und liebe Grüsse
Snowflake

Beitrag von lea9 01.05.10 - 10:30 Uhr

Was machst du denn, wenn sie im Tuch ist? Meins schläft nur in Bewegung ein. Am besten schnelles Gehen draußen oder Hoppsen auf einem Ball in der Wohnung.

Klar wird dein Baby das irgendwann lernen. Aber wann, kann dir keiner sagen. Meins schläft seit dem 3. Monat manchmal von alleine ein, wenn man es auf die Seite dreht. Aber hauptsächlich auch beim Tragen.

Beitrag von bird78 01.05.10 - 10:35 Uhr

Hallo,

meiner ist inzwischen 5 1/2 Monate alt und schafft es immer noch nicht sowohl Tags also auch Nachts alleine einzuschlafen #augen

Er braucht immer meine Hilfe. Entweder die Brust oder rumtragen. Sobald ich ihn wach in sein Bett lege fängt er das weinen an.

Er ist manchmal so totmüde, reibt sich die Augen und gähnt wie toll aber er bleibt wach. Ihm fallen nie mal so die Augen zu.

Bin echt gespannt wie das noch werden soll.

Liebe Grüße

Dani mit Maximilian

Beitrag von yasmin2101 01.05.10 - 10:58 Uhr

Hey Snowflake,

versuche eine ruhige Atmosphäre zu schaffen, dunkel den Raum etwas ab, mach ihr ihre Spieluhr an und schaukel sie auf dem Arm. Das hat zumindest bei uns immer funktioniert aber vielleicht solltest du dann das Spielzeug auch erstmal wegräumen wenn du schon merkst das sie davon so stark beeinflusst wird.

LG
Yasmin + Dina *23.11.2009

Beitrag von bae 01.05.10 - 20:09 Uhr

tagasüber geht bei uns nur in der federwiege-bett wäre undenkbar oder ergo. abends schläft er im bett ein...da sind wir konsequent, da ich absolut nicht mit kind im zimmer schlafen kann. mittlerweile meckert er noch ca. 30 min und schläft dann ein. bin natürl. immer am bett und halte händchen

Beitrag von cori0815 01.05.10 - 21:24 Uhr

hi Snowflake!
"Spielsachen anlächeln"?
Wo schläft sie denn? Auf ihrer Spieldecke?

Versuchs doch mal mit einem "spielzeugfreien" Bett. Vielleicht ein möglichst schlichtes Mobile, dass schlicht vor sich hin pendelt. Und das wars. Oder eben ganz ohne Ablenkung, dann schläft sie vielleicht vor Langeweile ein.

Irgendwann ist es einfach so, dass sie zu viel nach Ablenkung gieren und darüber nicht mehr in den Schlaf kommen. Also vielleicht klappts besser ohne?

Du kannst sie sicher auch auf einem Gymnastikball in den Schlaf hopsen, sie in die Hängematte stecken oder sie stundenlang im Arm schunkeln - damit löst sich das Problem für einige Tage oder Wochen, mehr nicht. Ich finde, so kleine Babys müssten eigentlich überall schlafen können. Und deshalb sollte man möglichst wenig Aufhebens darum machen.

Mein Sohn hatte auch Schwierigkeiten, in den Schlaf zu finden. Bei ihm hat es erst Klick gemacht, als ich auf dem Zahnfleisch ging und ihn einfach einige Tage im Bett brüllen ließ, bis er einschlief. Nach 3 Tagen hat es klick gemacht und seit dem Tag ist er mit Wonne ins Bett gegangen und hat dann (meist) ohne Kommentar geschlafen. Gut, aber das will ich jetzt hier nicht als Gesetz hinstellen - vielleicht hatte ich einfach Glück.

LG
cori