Windpocken- was würdet ihr tun?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von binstephie 01.05.10 - 10:04 Uhr

Guten Morgen

Hab mal ne Frage und würde gerne euren Rat hören, im Internet kann ich die Antwort nämlich nicht ganz ersehen.
Ich bin heute auf dem Geburtstag meiner Freundin eingeladen. Problem: Ihre Tochter hat die Windpocken. Sie ist aber nicht da und meine Freundin hatte füher schon die Windpocken. Wir wollten in den Garten gehen, also ich werde gar nicht in die Wohnung von ihr gehen.
Jetzt hab ich gestern einen positiven Ss Test gemacht....
Meint ihr, es ist ungefährlich. Meine Freundin meint, über 3. kann das nicht übertragen werden, zumal sie den Virus schon hatte. Ich hingegen hatte noch keine Windpocken.

Wie soll ich mich verhalten?

LG

Beitrag von haruka80 01.05.10 - 10:09 Uhr

Huhu,

schwierig, als bei meinem Sohn Verdacht auf Windpocken war hab ich mich auch erstmal informiert wer wie angesteckt werden kann. Fliegt einen halt an, 10 Min. mit ner PErson mit Windpocken in einem Raum und man sei angesteckt.
Das ist bei dir ja nun anders, ihr wollt raus, die Tochter ist gar nicht da.

Ich weiß nicht, was ich dir raten soll, ich hatte schon Windpocken und bin nicht schwanger, also würde ihc hingehen. Ich glaube, hätte ich noch keine Windpocken gehabt, hätte ich ein komisches Gefühl, würde aber hingehen, weil eigentlich ne Ansteckung ja nicht klappen kann.

Hör auf deinen Bauch, ich finde, damit ist man immer am besten beraten. Wenn du Bedenken hast, lass es, bleib zu Hause.

L.G.

Haruka