Kindergeld, Kindergartenbeitrag und Unterhalt für Kind

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von chrissi0900 01.05.10 - 11:01 Uhr

Hallo Zusammen,

wir sind gerade dabei uns zu trennen. Vor der Trennung war es so, dass das Kindergeld auf sein Konto überwiesen und von meinem Konto der Kiga-Beitrag abgebucht wurde. Ich arbeite, d.h. er wird vom Zeitpunkt der Trennung "nur" den Unterhalt für unsere Tochter zahlen müssen.

Soweit so gut #heul

Wie wird aber die Aufteilung sein,wenn wir uns trennen:
1. Wem steht wie viel vom Kindergeld zu ?
2. Wer muss wie viel vom Kiga-Beitrag zahlen?
3. Wieviel wird dann vom eigentlichen Unterhalt abgezogen oder wie werden die beiden Positionen beim Unterhalt berücksichtigt?

Für hilfreiche Antworten danke ich euch schon mal #danke

Chrissi

Beitrag von silke1978 01.05.10 - 11:20 Uhr

hallo chrissi...

bei mir war das so, dass ich das kindergeld bekommen habe aber ihm beim unterhalt verrechnet wurde.
den kiga beitrag habe ich gezahlt. wobei ich gar nichts zahlen musste, da ich unter dem satz lag. es wird also nur dein einkommen berechnet und nicht seins oder so.
frage vier versteh ich jetzt nicht so ganz, sorry... :)

lg und viel kraft...
silke

Beitrag von hedda.gabler 01.05.10 - 12:15 Uhr

Hallo.

Kindergeld bekommt derjenige, bei dem das Kind lebt ... und zwar den ganzen Betrag (von der Familienkasse).
Von dem Unterhalt, der in der Düsseldorfer Tabelle ausgewiesen wird, wird nochmals die Hälfte vom Kindergeld abgezogen ... dieser Betrag ist dann als Unterhalt zu zahlen.
Kindergarten zahlt derjenige, bei dem das Kind lebt (anders wäre es bei Kindern unter 3 Jahren, da gibt es ein neues Gesetz).
Solltet Ihr verheiratet gewesen sein, steht auch Dir Trennungsunterhalt zu.

Du solltest Dir einen Anwalt nehmen, so solche Dinge regelt man nicht alleine.

Gruß von der Hedda.