was tun bei schlechtes gsh?????

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von 111kerstin123 01.05.10 - 11:20 Uhr

bitte helft mir ich nehme clomi aber die gsh ist immer sau schlecht?gibt es keine hausrezepte ?????

Beitrag von guayaba79 01.05.10 - 11:22 Uhr

Also ich glaube Frauenmanteltee soll beim Aufbau der GSH helfen...aber ist halt nur so Hausmittelchen ohne Garantie.

Beitrag von twokidsmum 01.05.10 - 11:38 Uhr

Aber es hilft!! Denn ich habe das Gebräu seit ZT 1 auch getrunken und meine gsh ist trotz clomi nun sehr gut aufgebaut gewesen!

Beitrag von shiningstar 01.05.10 - 11:26 Uhr

Lass Dir Utrogest verschreiben!

Beitrag von 111kerstin123 01.05.10 - 11:29 Uhr

das bekome ich wenn am montag ein eichen schöne gross ist.habe ja 3 follis....waren gestern 14 und 11 und 12mm

Beitrag von sweetfrog 01.05.10 - 11:27 Uhr

Naja bei Clomi sollte man ja eigentlich noch was anderes dazu nehmen??????? Ich hab damals Estradiol bekommen um die GSH aufzubauen. Wieso nimmst du es alleine?

Beitrag von 111kerstin123 01.05.10 - 11:28 Uhr

meine fa meinte das es nichts dazu gibt aussr viell. utro nach dem es.... komisch...

Beitrag von sweetfrog 01.05.10 - 11:31 Uhr

Wir waren in der Kiwuklinik und der Arzt meinte es gibt einige Ärzte die Clomy alleine geben er meinte aber dazu da kann man auch es nicht nehmen hat die selbe Wirkung;-) wenn das GSH nicht aufgebaut wird. Also er sagte das beste was er immer am Anfang macht und meist auch hilft ist Clomy und nach paar Tagen Estradiol dazu er sagte auch einige geben auch Utrogest davon halte er nix da es meist auch gegeben wird um die regel auszulösen bei Mensausfall.

Liebe Grüße

Beitrag von fraeulein-pueh 01.05.10 - 11:31 Uhr

Also, Clomi ist dafür bekannt, dass es die Östrogenproduktion auch hemmen kann. Ohne Östrogen keine GMSH - auf gut Deutsch. Die GMSH wächst übrigens in der ersten ZH, in der zweiten wird sie "lediglich" umgewandelt und für eine mögliche Einnistung vorbereitet.

Deshalb hab ich in der ersten ZH gleich von Anfang an Östrogen dazu bekommen. Utrogest - wie es schon empfohlen wurde - nimmst du ja in der zweiten ZH. Wenn nun aber die GMSH zum ES hin nicht ausreichend hoch genug ist, bringt Utro gar nichts.

Versuchs im nächsten Zyklus mit nem Östrogenpräparat wie z. B. Estradiol - zusätzlich zum Clomi. Und ab ES evtl. auch noch Utro. Das muss aber nicht unbedingt sein, wenn du keine GKS hast, ist aber auch nicht verkehrt ;-)