Fläschen Nachts, Tipps zum abgewöhnen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sussu78 01.05.10 - 12:47 Uhr

Hallo,

kann mir jemand helfen. Mein Sohn ist nun 2 und hört einfach nicht auf Nachts für sein Fläschen wach zu werden #augen. Er hat zweimal Mal durchgeschlafen und ich hatte mich so sehr gefreut aber dann ging das wieder los. Und er ist schön satt wenn er schlafen geht.

Hat jemand das gleiche Problem bzw. weiß jemand was ich machen soll? #kratzWenn ich nämlich nicht aufstehe dann weint und mekkert er so lange bis ich ihm seine Milch bringe#aerger. Meistens so zwischen 2 und 4 Uhr nachts will er wieder Milch. Er schläft gegen 21 h mit Fläschen.

Vielen Dank schonmal.
Schönen 1. Mai noch!!!#blume

Beitrag von 3erclan 01.05.10 - 13:13 Uhr

Hallo

verdünne immer mehr die Milch bis es ihm nicht mehr geschmeckt

lg

Beitrag von kathrincat 01.05.10 - 13:17 Uhr

da brauchst du nichts abgewöhnen, die brauchen sie noch, bis sie sie nicht mehr wollen, bei uns mit 16 mon ca.

Beitrag von agrokate 01.05.10 - 13:41 Uhr

Hallo Sussu,

meine Tochter (26 Monate) braucht manchmal auch noch eine Flasche Pre in der Nacht#schein!
Da ich aber nichts davon halte, sie schreien zu lassen oder die Milch zu verdünnen (würde sie sofort merken!),
gebe ich sie ihr solange, wie sie sie möchte.
Ob es Angewohnheit, Hunger oder einfach die Befriedigung des Saugbedürfnisses ist, ist mir da herzlich egal;-)!
Es geht ihr dabei gut und mir auch, weil sie danach sofort wieder weiterschläft#ole.
Du wirst viele Antworten erhalten, die das völlig anders sehen, aber jede Mama macht das, was ihr ihr Bauchgefühl sagt.

GLG,agrokate!

Beitrag von knutschy 01.05.10 - 13:52 Uhr

Hallo,

einfach machen lassen wenn es dich nicht all zu sehr stört und er wieder friedlich schläft danach.

Fabian ist jetzt 18 Monate und trinkt auch noch 1mal ab und zu auch 2mal Nachts.

Wenn ich es ihm nicht gebe bekommt er sich nicht mehr ein, selbst wenn es zu lange dauert mit der Flasche oder ich ein anderes Pulver benutze etc, düner machen wird alles nicht toleriert und kann in 2h geschrei Enden :-(

Darum erspare ich uns den Stress, geb ihm seine Milch und er schläft sofort friedlich weiter.

Liebe Grüße Anja.

Beitrag von sternenauge 01.05.10 - 14:17 Uhr


Hab die selbe Meinung wie bereits meine Vorschreiber.

Gib ihm die Flasche einfach. Irgendwann wird es von selber aufhören.

So war es zumindest bei uns.

Mein kleiner 22 Monate hat vor ein paar Wochen noch bis zu 2 Milchfläschchen nachts bekommen. Jetzt reicht ihm Tee.

Aber, wenn Erik morgens aufwacht, verlangt er sofort nach seiner Milch. Bekommt er auch in seinem Fläschchen, denn das ist irgendwie morgens ein Kuschelritual geworden.

Beitrag von daoning 01.05.10 - 14:29 Uhr

Mit 2 Jahren braucht kein Kind mehr die Flasche nachts....und die Mama darf irgendwann auch mal durchschlafen ;-)

Ich habe meiner einfach nachts statt der Milch reines Wasser angeboten (wer Durst hat trinkt auch Wasser ;-) ), klar fand sie das blöd und hat 3 Stunden am Stück durchgeschriehen.... in der nächsten Nacht hat sie durchgeschlafen!!! Und nie wieder nach der Flasche gefragt, #huepf das ist nun bald ein halbes Jahr her -

viel Glück und lass dir kein schlechtes Gewissen hier einreden ;-)

lg daoning

Beitrag von cherry-pie 01.05.10 - 17:09 Uhr

Ich kann Dir aus Erfahrung sagen, dass das von alleine aufhört. Elias hat bis er 2 1/2 war nachts noch verdünnte Milch oder Wasser getrunken und von heute auf morgen hat er die Flasche nicht mehr gewollt. Ich war echt baff, aber so war es nun mal.

Beitrag von lisbeth86 01.05.10 - 17:37 Uhr

Meine kleine ist jetzt 10 1/2 Monate und ich habe nachts abgestillt, weil ich denke, die brauchen das ab einem bestimmten Alter nicht mehr. Vor allem bei ihr war es nur noch Gewohnheit.
Du könntest folgendes machen. Biete ihm Wasser an und tröste ihn, wenn er wach wird und schreit. Du wirst dann vielleicht 4-5 schreckliche Nächte haben (wenn überhaupt soviel), aber wenn sie einmal merken, dass es Nachts nichts mehr gibt, dann schlafen sie viel besser...so war jedenfalls meine Erfahrung. Wir hatten 3 ziemlich anstrengende Nächte und dann wurde es immer besser und nach 6 Nächten hat sie dann richtig durchgeschlafen (12 Stunden).
Wenn dein Leidensdruck groß genug ist, hälst du das auch durch ;-)
Wir haben uns übrigens an diesem Schlafprogramm orientiert, es aber für unsere Bedürfnisse abgewandelt: http://www.rabeneltern.org/schlafen/wissen/schlafen-rupp-gordon.shtml

Viele Grüße
Lisbeth

Beitrag von kleinenichen 01.05.10 - 17:43 Uhr

Hallo!

Unsere Maus ist 18 Monate und geben ihr auch noch 1 mal Nachts die Flasche !
Mach mir da auch kein kopf mehr sie schläft geliech wieder ein und ich darf auch weiter schlafen ohne stress denk auch das es irgendwann endet die phase :-)

Vor paar Monaten wollte sie 2-3mal naqchts die flsche drum bin ich jetzt ganz zufrieden damit



Lg Nine#liebdrueck

Beitrag von sussu78 01.05.10 - 19:50 Uhr

Hallo,

ich danke euch für eure Antworten.:-)

Zwar sehr verschieden aber das ist ja normal und jedes Kind ist anders.

Ich werde meinem Sohn die eine Flasche nachts nicht weg nehmen. Ich dachte nur, mein Sohn ist irgendwie ein Spezialfall was das angeht, aber offensichtlich bin ich nicht die einzige mit dieser Angelegenheit. Nö, es ist für mich nicht so schlimm nachts einmal aufzustehen wegen dem Fläschen. Aber bin beruhigt dass es noch ok ist und er bald selber aufhören wird hoffentlich. ;-)

#danke#blume#blume#blume

Beitrag von ela8 01.05.10 - 20:20 Uhr

Hallo,

ich kann dir mal breicht wie ich es gemacht habe. Ich habe es ihr beim Abendessen einfach erklärt. Ich habe ihr gesagt, dass sie sich bitte richtig satt essen soll, weil es jetzt Nachts keine Flasche mehr gibt, sondern erst wieder am Morgen. (Das Ganze hatte mir meine KIA geraten! und glaubte einfach nicht dass dies funktionieren sollte).
Aber, was war, sie hat durchgeschlafen. Nach ein paar Nächten ist sie mal aufgewacht und ich habe ihr Wasser angeboten, sie hat getrunken und hat weiter geschlafen. Jetzt stelle ich ihr immer einen Trinkbecher ins Bett.
Was soll ich sagen seit diesem "Gespräch" war die Nachtflasche Geschicht. Hört sich verrückt an aber es war so. Meine Tochter war da ca. 11 Monate alt.
(Ich hatte natürlich monatelang noch Nachts eine Flasche in Petto, weil ich es selbst nicht glauben konnte wie leicht das ging). Jetzt ist sie über 2 und hatte nie wieder eine Nachtflasche.
Vielleicht versuchst du es mal so.
Viel Glück und lieben Gruß
ela

Beitrag von guppy77 01.05.10 - 20:55 Uhr

huhu

ich habs meinen sohn abgewöhnt und weißte wie ??

mein sohn kam mind. einaml nachts und wollte milch, ohne die schlief er nicht weiter. er sah nie geschwitzt aus oder so und ich machte mir keine gedanken. nun besprach ich mit ner bekannten das problem und sie fragte was er an hat. er hat body an und socken. da meint sie, ihr sohn war auch sockenschläfer und seit sie die socken weg ließ schlief er total super.

ok, ich socken ausgelassen in der hoffnung das er keine kalten füße bekommt. und ergebnis ?? er schläft seit 5 tagen durch ohne ne milch zu verlangen. also gehe ich von aus dass er irgendwie doch geschwitzt war trotz der nacken normal warm war.

weiß nicht ob bei euch socken nen thema sind, aber versuch ist es wert, ich hätter vorher nicht geglaubt das es dran liegen könnte.

lg guppy

Beitrag von angelinchen 01.05.10 - 23:04 Uhr

hallo
schön, dass du ihn nicht jetzt schreien lassen willst, nur weil er doch jetzt "schon" 2 ist #pro
meine Tochter verlangte bis vor etwa 2 Wochen auch beinah jede Nacht gegen 4/5 Uhr eine Flasche. Die Milch war extremst verdünnt (2 Löffel auf 300ml), aber sie wollte sie dennoch, von daher behaupte ich mal, die Verdünnungs-Theorie greift nicht!

Bei meiner Tochter hörte es von heute auf morgen auf! sie schläft nun seit knapp 2 Wochen durch und ich hoffe inständig dass das so bleibt!

LG Anja mit Arian (12/04) und Adelina (10/07)