Was ist nur bloß los mit uns :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mela05 01.05.10 - 12:49 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe ich kann mich ein bisschen bei euch ausheulen denn ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr wie es weiter gehen soll.

Mein Mann und ich habe uns dieses Kind wirklich sehr gewünscht, aber irgendwie gehen wir uns ins letzter Zeit komplett aus dem Weg, als ob wir Fremde sind.

Wir hatten am Sonntag eine etwas heftigere Diskussion gehabt über das besagte Thema GELD und da bin ich wie immer mal wieder etwas ausgerastet aber zurecht wie ich finde. Nun ja, seit Sonntag haben wir kein einziges Wort miteinander mehr geredet, wir schauen uns gar nicht an nichts absolute Stille.

Ich bin den ganzen Tag zu Hause mache den Haushalt, koche auch für ihn, servier ihm auch das Essen, aber es kommt kein einziges Wort raus.

Ich finde aber das er den ersten Schritt machen sollte, immerhin war ich im Recht und er definitiv nicht. Heute Morgen hatte ich mal heftige Unterleibsschmerzen (ich tippe auf die Mutterbänder), er hat mich noch niemals gefragt wie es mir geht, sondern ist draußen und wechselt Reifen, weil er eine Felge demoliert hat und wir vorläufig mal wieder die Winterreifen drauf machen müssen.

Oh mann, wenn das so weiter geht, entfremden wir uns total. Ich weiß echt nicht mehr weiter.

Sorry fürs Jammern, aber das musste echt mal raus, hab ja sonst niemanden zum Reden :-(

Lg
Mela
mit babyboy inside 20 SSW

Beitrag von 4kinder 01.05.10 - 12:51 Uhr

Ihr seid ja Kindische Sturköppe#rofl

Rede mit ihm, der Klügere gibt nach!

Beitrag von 19jasmin80 01.05.10 - 12:52 Uhr

Naja ausrasten ist doch aber auch keine Art zu diskutieren. Egal ob Du nun im Recht bist oder nicht aber ich würd mich auch nicht anblöken lassen! Ich würde wohl danach auch erstmal auf Distanz gehen bis Du Dich wieder abreagiert hast.

Verlang nicht von ihm etwas, was Du doch auch nicht tust, oder fragst Du ihn täglich wie es ihm geht oder was los ist?!?

Ich find Deinen Stolz (ich bin im Recht) etwas falsch angebracht.

Alles Gute

Beitrag von mela05 01.05.10 - 12:57 Uhr

Es geht ja nicht nur um das Ausrasten meinerseits, sondern überhaupt seine Art wie er sich in den letzten Tagen und Wochen mir gegenüber verhalten hat.

Ich weiß, das meine Hormone im Moment Achterbahn spielen, aber mir irgendwelche Sachen an den Kopf zu werfen, die ich nicht getan habe, finde ich seinerseits schon etwas fies.

Ich möchte ja gern wieder mit ihm reden, aber er blockt ja von vorneherein ja selber komplett ab :-(

Beitrag von catch-up 01.05.10 - 12:55 Uhr

Recht hin oder her, so willst du doch nicht weiter leben! Also Fass dir ein Herz und geh auf ihn zu! Kennst doch die Männer!
Du musst dich ja nicht entschuldigen, aber wenigstens auf ihn zugehen.

Beitrag von kikiy 01.05.10 - 12:56 Uhr

Wir fetzen uns zwar auch ab und an,aber wir halten es nie durch, länger als 2-3Stunden nicht miteinander zu reden.Selbst wenn es soläuft wie jetzt bei euch,entfremdet man sich doch dadurch nicht.Das müsste dann schon eine sehr kaputte Beziehung sein, wenn dem so wäre.

Aber eines würdei ch sicher nicht machen,meinem Mann das Essen servieren,wenn wir Knies haben. Und ich finde auch nicht,dass es festgelegt ist,wer den ersten Schritt nach einem Streit machen muss.Wenn ich es nicht mehr aushalte,mache ich ihn.Alles andere ist doch irgendwie falscher Stolz...

Beitrag von wetterleuchten 01.05.10 - 12:58 Uhr

Hi

du arme #liebdrueck
Das sind die Hormone!!

Wenn wir streiten, kann ich keine 10 Minuten meinem Mann böse sein. Naja, manchmal sind das auch 20 minuten. Aber dann muss ich einfach Frieden schließen!
Rede mit ihm! Sei nicht so sturr!
Und wenn ihr schon mehr oder weniger gut redet, versuch ihm zu erklären, was dich so verletzt hat. Aber bewirf ihn nicht sofort mit Vorwürfen.

Ihr liebt doch einander, bekommt bald ein Kind! seid vernünftiger!

GLG
wetterleuchten (ET-18, KS-6)

Beitrag von osiris3105 01.05.10 - 13:00 Uhr

Wenn Du nicht mit Ihm reden magst, dann schreib Ihm einen Brief, wie es dir geht was du fühlst und was dich an seinem verhalten verletzt! Aber ohne Vorwürfe!!!!!Irgendwie muss er ja darauf reagieren!
Aber sturheit nutzt keinem von Euch!
LG
Simone

Beitrag von jeanny0409 01.05.10 - 13:02 Uhr

Eine SS stellt nahezu jede Beziehung auf die Probe, jaja;-)

Grade die dazu gehörigen Faktoren wie Geld und Wohnen geraten da oft in den Streitmittelpunkt.

Das er nicht fragt wie es dir geht, naja ist zwar nicht schön aber leider für Männer nix ungewöhnliches.

Beitrag von babell 01.05.10 - 13:32 Uhr

Oje, das kenne ich...mein Mann ist auch total stur und er kommt NIE von sich aus zu mir, auch wenn er insgeheim weiß, dass er im unrecht ist / war...(hat er mir mal verraten)

Ich machs jetzt so, schreib ihm ne Email was mich stört, ganz in Ruhe und mach ihm gleich Verbesserungsvorschläge :-)

Ist zwar auch Kindergarten, aber das ist der einzige Weg, wie wir in solchen Situationen (kommen nicht oft vor) miteinander klar kommen.

LG Isa