Kinderwunsch aber nun Problem mit Großeltern

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von sophie-marie04 01.05.10 - 13:27 Uhr

Wir wünschen uns ein 3. Kind.
Wir wohnen mit den Großeltern zusammen in einen Haus und die meinten wenn wir noch ein 3 Kind bekommen wäre das schon fast assozial und alle im Dof würden uns doof angucken und und und:-(
Aber ich meine eigentlich ist es doch unsere Entscheidung und unser Leben.
Wir sind nicht reich aber kommen gut klar mit dem Geld und leben auch nicht vom Staat.

Würdet ihr so eine Entscheidung von anderen abhängig machen oder wäre euch das egal.

Danke schonmal für die Antworten und einen schönen Maifeiertag#torte#tasse

Beitrag von katinkaaa 01.05.10 - 13:35 Uhr

Hallo,
also wie kann man solche Äusserungen von sich geben wie die Grosseltern.Müssen die eure Kinder finanzieren??"NEIN" müssen sie nicht!!!!!!!!!!!grrrr.Wenn ihr euich einig seid ein drittes Kind zu bekommen, und sagt das es finanziell auch kein Problem ist,dann haben dritte Personen nix zu melden!!

LG Katinkaaa

Beitrag von kathrincat 01.05.10 - 14:02 Uhr

geht die nichts an, sucht euch eine wohnung und zieht aus, wie könnt ihr da nur leben.?

Beitrag von bina-lady 01.05.10 - 19:00 Uhr

Also was manche Großeltern sich raus nehmen ist wirklich heftig. Wissen solche Menschen eigentlich was asozial ist?

Wenn ihr ein drittes Kind möchtet und es gut groß ziehen könnt, ist das ja wohl eure Entscheidung.
Für mich steht immer eines fest, ich muss ein 2. oder 3.Kind genauso finazieren können bzgl. schicke und gute Kleidung, Kindergarten, Schule usw. wie wenn ich nur eines habe.

Wie kommen die dazu solche Aussagen zumachen?
Mir ist es egal was andere denken!

Beitrag von arienne41 01.05.10 - 19:24 Uhr

Hallo

Mal aus der Sicht einer Mutter die einen 26 jährigen Sohn hat (ohne Kinder).

Wenn seine Freundin und er beschließen Kinder zu bekommen ist es ihre Sache.

Wenn sie 3 Kinder möchten muß ich es hinnehmen und wenn sie 5 wollen auch.

Denn es geht mich nichts an :-).

Genauso wenig geht es eure Schwiegereltern was an.

Beitrag von ayshe 02.05.10 - 09:36 Uhr

##
Würdet ihr so eine Entscheidung von anderen abhängig machen
##
nein, niemals!