Umfrage: Stillen und Kaffee

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von italyelfchen 01.05.10 - 13:58 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich hatte mein meiner ersten Maus das Glück, ein sehr ruhiges Kind zu haben! Ich mußte (durfte? ;-) ) sie zwar viel tragen und sie konnte nicht allein einschlafen, aber sie war ruhig und ausgeglichen!
Eine sehr gute Freundin von mir hatte ein Schreikind, 1 Jahr lang.
Eigentlich sind wir uns sehr sehr ähnlich, Tragen, Familienbett usw.
Einziger evtl. relevanter Unterschied, den wir feststellen konnten war der Kaffeekonsum. Sie hat schon immer so 2-3 Tassen am Tag getrunken in Schwangerschaft und Stillzeit, ich garkeinen, weil ich ihn irgendwie nicht vertragen habe.
Natürlich sind Kinder einfach unterschiedlich, aber könnte das vielleicht doch was ausmachen? Auch wenn man immer sagt, dass zwei Tassen völlig ok sind? ICH merke die Wirkung von Kaffee immer und das Koffein kommt ja auch wirklich beim Kind an!

Welche Stillmami hier trinkt wie viel Kaffe und wie verhalten sich eure Mäuse? Vor allem: Fällt ihnen das Einschlafen schwer oder leicht?

Liebe Grüße
Elfchen

Beitrag von dragonmother 01.05.10 - 14:22 Uhr

Ich trink gern mal Kaffe oder Cola...aber meine schläft super brav. Nur tagsüber hat sie Probleme mit in den Schlaf finden, was aber normal ist. Schlafen ist ja doof.

Nachts schläft sie 10 Stunden durch und dann weiter noch mal mind 2-3 Stunden.

LG

Beitrag von schwilis1 01.05.10 - 14:34 Uhr

ich trinke selten bis keinen kaffee (also seit monaten vor ein paar tagen mal 1er) und ganz selten cola. elias ist tagsüber total easy und relaxt. schlafen tut er aber nachts tortzdem nicht gut :)
ne freundin von mir hat auch ein schreibaby. sie verzichtet auch größtenteils auf kaffee (so wie ich) und ihr kleines ist dennoch eher unruhig :D

Beitrag von bubbagump 01.05.10 - 15:05 Uhr

Hallo!

Ich habe 4 Monate pump-gestillt und auch gerne mal nen Kaffee getrunken. Meistens immer kurz nach dem Abpumpen, über den Tag verteilt vielleicht 2-3 Kaffee oder 3-4 Milchkaffee (mit gaaaaanz viel Milch :-))... Mein Sohn schläft von Anfang an sehr gut! Sowohl nachts als auch tagsüber! Und ist auch sonst ein ausgeglichenes Kerlchen :-)

LG Moni

Beitrag von limo0910 01.05.10 - 15:28 Uhr

Hallöle,

also ich stille auch noch voll und trinke so über den Tag verteilt auch 2-3 Tassen Kaffee (habe ich auch in der Schwangerschaft gemacht)

Mein kleiner Mann schläft über den Tag 4x ne dreiviertel Stunde und dann geht er um 19 Uhr ins Bett und schläft bis 5.30 Uhr (um 3 Uhr einmal stillen.)

Aber ich denke schon das es empfindliche Kinder gibt, wo sich das Koffein auswirken kann, wie bei den Erwachsenen halt auch.

Liebe Grüße

Angie & Erik

Beitrag von widowwadman 01.05.10 - 16:29 Uhr

Ich trink mindestens 4-5 Tassen am Tag, und das hat meiner Kleinen nie was ausgemacht, auch nicht als ich noch vollgestillt habe. War's wohl auch schon von der Schwangerschaft gewohnt.

Beitrag von kaka86 01.05.10 - 16:38 Uhr

Ich hab 6 Monate voll gestillt und vor kurzem hat sich Carlotta selber abgestillt!

In der ganzen SS und Stillzeit habe ich am Tag 3-4 Becher kaffe getrunken....auch abends!
Carlotta hat da nie was von gemerkt!
Sie war schon immer ein ruhiges, ausgeglichenes Kind, was tagsüber kaum auf dem arm ist, weil sie sich die ganze Zeit selber beschäftigt!

Nachts schläft sie seit ihrer 8 lebenswoche durch und auch tagsüber haben wir keine Probleme mit dem schlafen!
Sie ist noch NIE in den schlaf getragen worden, sondern immer wach in ihr bett gelegt und selber eingeschlafen!

Ich denke es kommt auf das kind an wie es darauf reagiert.
Aber ich persönlich reagiere nicht....und mein Kind auch nich!!!

LG
Carina mit Carlotta (9 Monate)

Beitrag von marysa1705 01.05.10 - 18:08 Uhr

Hallo,

ich trinke gerne ein paar Tassen Kaffee am Tag. Unser Kleiner ist total zufrieden und ausgeglichen, weint kaum und findet beim Einschlafstillen ruckzuck in den Schlaf.

Ich selber merke beim Kaffee aber auch keine Wirkung. Ich kann ihn auch abends trinken und schlafe trotzdem gut. Ich trinke ihn rein zum Genuss...

Unser Sohn wird noch so gut wie vollgestillt, lutscht bisher lediglich etwas an Fingerfood herum, wobei aber mehr auf dem Tisch als im Magen landet. ;-)

LG Sabrina

Beitrag von trudeline26 01.05.10 - 22:28 Uhr

Meine kleine war 5 Monate eine schlafmütze. Sie hat sehr sehr viel geschlafen und auch von anfang an 12 Stunden am stück nachts. ich habe schon immer viel kaffee getrunken. in der ss und auch in der stillzeit. koffein schlägt bei mir nicht an. ich kann auch kaffee mitten in der nacht trinken. Jetzt ist sie 9 monate.
Seit sie Abendbrei bekommt schläft sie NICHT mehr durch und auc sonst schläft sie nicht mehr so viel.

Beitrag von romance 02.05.10 - 11:11 Uhr

Huhu,

als ich noch gestillt habe, habe ich morgesn nur eine Tasse Kaffee getrunken. Hätte ich Nachmittags oder ABends mein Espresso getrunken....dann hätte ich mehr Theater gehabt als jetzt schon.

Sie merken es und auch in der Schwangerschafft habe ich mich daran gehalten. 2 Tassen am Tag, morgens eine und Nachmittags eine...so konnte ich mich drauf freuen. Und war ich mal eingeladen, dann gab es auch die 3. tasse.

Nun da ich nicht mehr stille, trinke ich so oft ich kann...bin halt Kaffeejunkie.

LG Netti

Beitrag von italyelfchen 02.05.10 - 22:18 Uhr

Huhu,

danke für die vielen Antworten!
Total interessant!

Liebe Grüße
Elfchen