Freundin gestern Kind bekommen....

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von dia111 01.05.10 - 14:24 Uhr

Hallole,

habe gestern Nacht erfahren das meine Freundin ihr Baby bekommen hat.
Ich freue mich auch wirklich für sie, nur Fall ich jetzt wieder in ein Loch und könnte heute den ganzen Tag nur heulen....

Werde mir meinen Mut zusammen nehmen und sie besuchen gehen,vielleicht hilft mir das ja...

LG
Diana

Beitrag von cucina3 01.05.10 - 14:36 Uhr

Das ist 'ne harte Sache, was ?
Aber ein super Ansatz von Dir, dass Du sie besuchen willst *RESPEKT*.
Du wirst merken: solche Situationen wird es immer wieder mal geben, denn so ist das Leben: es geht immer weiter.
Und ich wünsche Dir dass es bald auch gut für Dich läuft.

VIEL GLÜCK

Beitrag von dia111 01.05.10 - 15:28 Uhr

Ja das stimmt.

Sie war ja auch für mich da,als ich die 2FG hatte und ist ne echt tolle Freundin geworden.
Deswegen muß ich einfach mich überwinden und vorbei gehen.
Bin ihr ja auch was "schuldig",hoffe nur nicht das ich dann in Heulkrämpfen ausbreche......

Danke dir

Beitrag von hannah.25 01.05.10 - 15:57 Uhr

liebe diana,

lass dich fest drücken! #liebdrueck

ich weiß, wie schwer dieser moment ist. du siehst einfach, was du verloren hast. und es tut mir leid, dass es dir wieder schlechter geht.

ich find es gut, dass du sie besuchen möchtest. ich hab die erfahrung gemacht, je länger ich das rauszögere, desto schwerer wird es nur.
ich wünsch dir ganz viel kraft und hoffe, dass du nicht einen kompletten einbruch bekommst.

ich denk an euch!!

alles liebe
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen

Beitrag von dia111 01.05.10 - 16:13 Uhr

Heute leiden auch total meine Kinder darunter.
Mir kann es heute keiner Recht machen und ich mecker sehr viel rum.

Ja das stimmt,wenn ich es nur weiter raus schiebe,komm ich auch nicht besser damit klar.

Hoffe das ich morgen oder übermorgen wenigstens positiv teste,da geht das ganze (denke ich) ganz viel leichter.

Knuddel dich ganz lieb zurück

Beitrag von hannah.25 01.05.10 - 16:26 Uhr

auf alle fälle geht der besuch leichter, wenn du weißt, dass du neue hoffnung und neuen lebensmut in dir tragen darfst. keine frage.
und ich drück dir dafür fest die daumen!!! wünsch dir ganz viel glück!

ich versteh, dass es heut einfach schwer ist und dass du heut eben nicht so stark für deine kinder sein kannst. aber auch diese trauer muss mal raus. deine beiden mäuse merken ganz sicher, dass die mama einfach mal traurig ist.

is zwar ein blöder vergleich, aber unser kater ist seit vorgestern auch ganz anhänglich geworden. er liegt nur auf meinem schoß und kuschelt sich an mich, geht kaum zu meinem mann, weil er spürt, dass ich ganz traurig und verwirrt bin.

ich knuddel dich auch ganz doll. ist schön, wenn man nicht allein ist!!

lg hannah

Beitrag von dia111 05.05.10 - 17:25 Uhr

Liebe Hannah,

ich war jetzt am Montag bei ihr und es tat weh,brauchte einen Moment um ins Zimmer zu gehen.
Überspielte alles mit einem Lächeln doch sie merkte das es mir Weh tat,sie drückte mir dann die Kleine in den Arm,es war so schön.

Zurück im Auto mußte ich erstmal weinen......es war einfach so schwer.Irgendwann wird es sicher leichter für mich werden....

Danke dir für die Lieben Worte

LG
Diana

Beitrag von geotina 02.05.10 - 06:43 Uhr

Hallo Diana,

ich kann dich so gut verstehen. Hatte damals selbst eine Fehlgeburt und eine Freundin/Kollegin war genauso weit wie ich.... ich habe sie jeden Tag gesehen, wie sich ihre SS entwickelt und sie dann ihr baby bekommen hat!
Ich wünsche Dir viel Kraft und alles gute für einen Neuanfang.... auch du wirst sicher irgendwann ein kleines Schätzchen haben. Bei mir hat es dann auch noch funktioniert! #stern

Lg Tina

Beitrag von dia111 05.05.10 - 17:23 Uhr

Danke dir,

ja irgendwann wird es bestimmt auch bei uns wieder soweit sein,doch es ist noch ein Schwerer Schritt.

Es tat weh,als ich im KH war,doch sie drückte mir ihre Kleine in den Arm,es war so schön.
Doch als ich im Auto saß überkam es mich wieder und ich weinte.

Ich habe zwei wundervolle Kinder (4J und fast 3Jahre) doch noch ein Kleines Wunschkind,wäre super schön.

Naja da muß man mal warten,hoffe es wird irgendwann soweit sein.

LG

Beitrag von schnuppenstern77 02.05.10 - 10:20 Uhr

Hallo,

oh ja das ist furchtbar. Ging mir auch so. Ich hatte eine FG im Januar 2010 und Anfang März kam dann das Baby von meiner Freundin.
Leider war der Kontakt durch die FG zwischen uns schon sehr schwierig.
Bin dennoch ins Krankenhaus gefahren, konnte mir den Kleinen aber nicht ansehen.
Meiner Freundin ist dies aufgefallen und war nicht besonders glücklich darüber. Aber es war eben unheimlich schwer für mich.
Später war ich dann nochmal bei ihr zu Hause und sie hat etwas wunderbaren getan, sie hat mir den Kleinen einfach in den Arm gedrückt und das war die beste Therapie die es für mich gab.
Der Gang wird schwer sein für dich, aber du wirst es schaffen und mach nicht den Fehler wie ich, wenn du damit nicht klar kommst rede mit deiner Freundin.

Ich wünsch dir ganz viel Kraft und du wirst es schaffen.

LG schnuppe.....

Beitrag von dia111 05.05.10 - 17:21 Uhr

Es war ein schwerer Schritt.
Sie drückte mir auch einfach die Kleine in die Armen,es tat gut.
Doch als ich wieder im Auto saß konnte ich es nicht länger zurück halten,es kamen die Tränen.

Es wird bestimmt besser werden,aber im Moment ist alles noch sehr schwer.

Danke dir

Beitrag von morla29 02.05.10 - 20:37 Uhr

Hallo Diana,

lass dich mal drücken!

Ich kenn das. Hab meine Tochter in der 31. ssw verloren. Und irgendwie bekommen grad alle anderen, besonders Freundinnen und Verwandte Babies oder sind grad ss.

Mir reisst es auch immer wieder fast das Herz raus.

Mein Therapeut sagte: Sie müssen sich nicht freuen darüber. Und da hat er recht.

Ich hab meine beiden Freundinnen schon besucht als sie im KH waren zur Geburt und es war ok. Eine lag sogar in dem Zimmer, in dem ich im Januar war. Diese Freundin hat mich jetzt ganz vorsichtig gefragt, ob ich die Patin ihres Babies werden möchte und ich habe mich sehr darüber gefreut.

Alles Gute.

Viele Grüße
Morla
mit Ramona 4,5
und Christina fast 3
und #stern-Kind Verena (still geb. 29.1.10 - 31. ssw)

Beitrag von dia111 05.05.10 - 17:19 Uhr

Es war ein Schwerer Schritt,habe mich auch für sie gefreut und meine Traurigkeit mit nem Lächeln überspielt.
Doch als ich dann wieder im Auto saß,kamen die Tränen.

Es ist schwer und es tut weh,aber das wird einfach immer so bleiben.


LG
Diana mit CM 4Jahre und AS fast 3Jahre an der Hand und #stern+#stern fest im Herzen

Ich danke dir

Beitrag von phansy129 03.05.10 - 11:39 Uhr

hallo dia,
ich kenne das gefühl und ich habe dasselbe noch vor mir.mein mann und ich hatten eine fehlgeburt letzten mi es war so schlimm und ich bi fix und fertig trage die trauer noch mit mir und meine beste freundin bekommt in den nächsten tagen ihr kind.ich weiss auch nicht wie ich damit umgehen soll.darf ich dich fragen ob du auf normalem weg ss geworden bist

Beitrag von dia111 05.05.10 - 17:16 Uhr

Ja bin auf normalen Weg SS geworden,hatte nach meinen zwei Frühgeburten (4 und bald 3Jahre) nun 2 FG, natürlich SS und auch ein natürlicher Abgang,leider.

Als ich bei ihr im KH war,habe ich versucht mich zusammen zureisen,was ich mit einem Lächeln auch überspielen konnte.
Als ich dann jedoch im Auto war,kullerten mir die Tränen,es tut doch einfach so weh.

Danke dir,und auch dir wünsche ich in der Zeit viel viel Kraft

LG
Diana