Telekom

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von marion0689 01.05.10 - 15:00 Uhr

Hallo!!

Ich frage hier eigentlich für meine Eltern. Die hatten bis zum 24.2 einen ganz normalen T-Net Anschluss mit seperatem Internetanschluss ( freenet ). Alle Festnetzanrufe gingen über Tele2. Rechnung und Einzekverbindungsnachweis kam auch von Tele2.
Soviel zur Vorgeschichte.

Nun haben sie sich ab dem 24.2. den Telekom Call&Surf Comfort Tarif bestellt ( Flat für Internet und Tlefonie ), haben Tele2 gekündigt ( kam sogar die Bestätigung ) und haben also abe dem 24.2 den vermeintlich neuen Vertrag gehabt.

Gestern der Schock. Eine Rechnung von 144 Euro. Rausgestellt hat sich, dass die Telekom weiterhin über Tele2 abrechnet, jedoch keine seperate Rechnung der Tele2 kommt sondern es mit auf der Telekomrechnung steht.

Meine Eltern habe sich auch eine CountryFlat bei der Telekom bestellt und somit vermeintlich für lau ins Ausland telefoniert. Und nun der Schock: SIe haben ganz normal den Call&Surf-Tarif + CountryFlat bezhalt ( 38€) und dazu dann noch ca. 90 Euro, die sie angeblich über Tele2 telefoniert haben.

Nun haben wir da gestern angerufen und die bei der Telekom sagen uns, dass wir das hätten melden sollen, dass wir bei Tele2 gekündigt haben.

Hallo???
1. haben wir ja sogar die Bestätiung von Tele2
2. ist das doch Wohl Quatsch dass man über Call-by-Call telefoniert, wenn man Flat gebucht hat.

Ist sowas rechtens?? Kennt sich irgendjemand damit aus??

Danke für eure Antworten!! Und sorry dass es so lang geworden ist

Schönen Maiffeiertag!!

Beitrag von aeni 01.05.10 - 16:40 Uhr

Ja, man muss der Telekom mitteilen, dass man bei einem zweitprovider gekündigt hat...