Zimmeraufteilung

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von august.2009 01.05.10 - 15:52 Uhr

Hi,


ich habe mal eine Frage bzgl. der Zimmeraufteilung bei Euch zu hause, vorab aber erzähle ich euch aber warum ich frage.

Wir haben eine "Bekannte", sie hat 2 Kinder, 4 und fast 11 Jahre, beides Mädels. Sie bekommt durch das Jugendamt, auf Grund familiärer Probleme, eine Familienhilfe gestellt. Die große Tochter wohnt seit 1 Jahr beim Vater, 2 min. entfernt, wird aber demnächst wieder zu ihrer Mutter zurück ziehen.

Sie hat 3,5 Zimmer, ein großes ca. 25 qm in diesem Zimmer hat sie ihr Schlafzimmer, Zimmer 2 und Zimmer 3 sind da 15 qm, Zimmer 0,5 ein wenig mehr als 5 qm also wirklich ziemlich klein. Momentan hat die große Tochter noch eines der 15 qm Zimmer, die kleine lebt in dem halben, das Wohnzimmer ist in dem anderen 15 qm Zimmer. Jetzt, wo die große wieder zur Mutter zieht, soll umgeräumt werden. Wohnzimmer in das größte Zimmer, die kleine in das 15 qm Zimmer, das Zimmer der Mutter auch, und die große soll in das halbe Zimmer. Aussage der Mutter: " Das Bett passt rein"

Ich habe sie gefragt, ob sie als Mutter nicht lieber in das kleine Zimmer möchte, da die große ja auch Hausaufgaben machen muss, mal spielen möchte etc. "Nein, die Familienhilfe möchte das genauso haben, ein Kind darf niemals ein größeres Zimmer haben wie die Eltern, sonst geht der Respekt verloren"#schock

Das habe ich ja noch nie gehört, meine Kinder hatten immer größere Zimmer als ich, auch als ich mit meinem großen alleine war, wir hatten damals nur 2 Zimmer und für mich war es selbstverständlich, dass mein Sohn 1 Zimmer hatte und ich im Wohnzimmer geschlafen habe, aber es ist nicht so, dass mein Sohn keinen Respekt vor mir hat.


Wie ist das denn bei euch? Haben eure Kinder größere Zimmer wie ihr???

Beitrag von bellababy 01.05.10 - 16:11 Uhr

Hallo,

also ich finde das totalen Schwachsinn! Wir haben 3 Kinder, leben in einer 4 Zimmerwohnung. Unsere Tochter hat ein Zimmer für sich alleine (ca. 15 qm) und die beiden Jungs haben das Zimmer was eigentlich als Elternschlafzimmer gedacht ist. Somit ein viel größeres Zimmer als wir! Ich denke nicht das unsere Jungs weniger Respekt vor uns haben nur weil sie das größere Zimmer nutzen. Also so einen Schmarrn habe ich noch nicht gehört!


liebe Grüße
Janine

Beitrag von hedda.gabler 01.05.10 - 16:59 Uhr

Hallo.

Möglichkeit 1:
Die Kinder bekommen je ein 15 qm Zimmer, das große Zimmer wird zum Familien-/Wohnraum, die Mutter schläft im halben Zimmer.

Möglichkeit 2:
Die Mutter schafft im großen Zimmer einen Wohnraum mit Schlafmöglichkeit für sich (bei einem so großen Zimmer kann man gut mit einem Raumteiler arbeiten, z.B. ein Regal wie das Expedit von Ikea, oder man nimmt ein Schlafsofa, die es auch in guten Qualitäten für den täglichen Gebrauch gibt), das halbe Zimmer wird zum Ankleide-/Arbeitszimmer für die Mutter und die Mädchen haben je ein 15 qm Zimmer.

Alles andere halte ich für Schwachsinn und kann mir nicht vorstellen, dass die Familienhilfe das so geäußert hätte.

Gruß von der Hedda, bei der die Tochter auch das größere der beiden Schlafzimmer hat.

Beitrag von maddytaddy 01.05.10 - 17:02 Uhr

Da wirst du reden können, so viel du willst: Sie wird bei der Meinung bleiben.

Spätestens in ca. 2 Jahren wenn die Pubertät einsetzt wird die Tochter schon zu rebellieren anfangen, dass sie ein größeres Zimmer möchte.

Ich versteh das nicht warum sie ein größeres Zimmer braucht.. Sie braucht es ansich doch nur zum Schlafen und bisschen Ruhe mal haben. Die Kleine muss darin spielen, Hausaufgaben machen und wenn sie mal ne Freundin zu Besucht hat ist das wirklich recht klein für 2 Personen.

LG

Beitrag von curlysue1 01.05.10 - 18:26 Uhr

Wir als Eltern haben das größte Zimmer, schlafen aber meistens alle darin ( 31qm), mal sehen wenn die neuen Betten kommen, wie es dann wird.

Beitrag von bofan 01.05.10 - 20:57 Uhr

Hi,

son ein Quark!
Wir haben damals die Wand zwischen Schlaf- und Kinderzimmer eingerissen, unser Sohn hat jetzt ein sehr großes Zimmer.
Wir dagegen haben nun ein Schlafzimmer, in das genau unser Bett paßt, keine Pflanze, kein Schrank, kein nix.
Halt ein Zimmer zum schlafen.
Dafür hat unser Sohn nun ein Zimmer zum schlafen, anziehen, spielen, seine Ruhe haben....

LG Samira

Beitrag von fritzeline 01.05.10 - 22:00 Uhr

Da das Wohnzimmer normalerweise (so für mein Verständnis) auch der Raum ist, den die Eltern, bzw. die Mutter am häufigsten für sich(!) nutzen wird, finde ich es grotesk, wenn sie noch dazu ein größeres Schlafzimmer beansprucht.

Und wie erklärt sie eigentlich den Umstand, dass dann die kleine Tochter fast dreimal(!) soviel Platz hat wie die Große?

Das ist total schwachsinnig von deiner Bekannten, sorry.

Was kann man in 5qm eigentlich machen, außer schlafen? #schwitz
(Was bin ich froh, dass wir nur große Räume haben... obwohl das manchmal auch wieder unpraktisch ist)

PS: Richte deiner Bekannten mal aus, dass man seine Eltern nicht aufgrund der ihnen zugewiesenen Raumgröße respektiert, sondern aufgrund der bewiesenen menschlichen Größe.



Beitrag von xandria 01.05.10 - 22:01 Uhr

Hallo!

Ich würde meiner Tochter auch niemals ein so kleines Zimmer zumuten. Dann soll sie doch lieber beim Vater bleiben, also in deren Fall jetzt.
Wir haben zwar das größere Zimmer als unsere Tochter, aber nur, weil wir wirklich zwei relativ kleine Schlafzimmer haben und unser Bett und Schrank in ihr Zimmer einfach nicht reingepasst hätten. Sie hat noch ein kleines Bett und einen kleineren Schrank. Sie hat definitiv mehr Nutzfläche, obwohl ihr Zimmer ein paar Quadratmeter kleiner ist.

Wenn wir umgezogen sind, bekommt sie ein großes Zimmer und wir hoffentlich auch.

LG, Kathrin

Beitrag von fritzeline 01.05.10 - 22:11 Uhr

nochmal ich ...

Die Familienhilfe, die das erzählt haben soll, ist bestimmt auch der Ansicht, dass Eltern immer VOR ihren Kindern einen Raum betreten müssen, damit der Respekt gewahrt bleibt. Oder dass sie das Essen erst nach den Eltern bekommen dürfen.

Vielleicht hat die Familienhilfe frisch umgeschult und war im vorherigen Beruf
... Hundetrainerin? #gruebel

#rofl

Beitrag von moonerl 02.05.10 - 02:12 Uhr

Hallo,

meine 2 großen Mädels haben jede ein 30 qm großes Zimmer.

Das Elternschlafzimmer ist, schlafen ja 2 Personen in dem Raum, der kleinste.

In dem Fall den du beschreibst, würde ich im Wohnzimmer schlafen.

Kinder brauchen ihr eigenes Zimmer !!

Gerade in dem Alter verziehen sie sich mit ihren Freunden in ihr Zimmer.

Grüßle :-)

Beitrag von hebigabi 02.05.10 - 09:37 Uhr

Das große Zimmer als Wohn/Familienzimmer, die beiden 15 qm für jeweils ein Mädel und das Kleine für sie nur zum Schlafen- langt doch (würds mir jedenfalls).

LG

Gabi