Morgen ins Krankenhaus?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von crushedice 01.05.10 - 16:35 Uhr

Hey Mädels..

fin hatte am Donnerstag 39,1 Fieber und laut Doc eine Erkältung.. und nebenbei zahnt er auch noch.

Gestern abend stieg das Fieber auf 39,7. Heut früh halb 7 39,3. Dann war nix und grad eben wieder 38,7. Er hat auch die nacht 15 h geschlafen und nachmittags 3.

Soll ich wenn das Fieber bleibt sicherheitshalber morgen in die Klinik?

LG Anni mit Fin Luca 1 Jahr 3 Monate 28 Tage

Beitrag von miau2 01.05.10 - 16:40 Uhr

Hi,
wenn es dem Kind nicht irgendwie schlechter geht (viel schlafen ist normal und auch gut), er ordentlich trinkt (essen ist eigentlich ziemlich egal) und das Fieber nicht deutlich nach oben geht würde ich mir den Stress mit dem kinderärztlichen Notdienst (das meinst du doch sicher mit Krankenhaus, oder?) nicht antun.

Wenn es dem Kleinen schlechter geht, er möglicherweise Schmerzen hat, er nicht trinkt, oder das Fieber deutlich ansteigt würde ich gehen.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von crushedice 01.05.10 - 16:43 Uhr

ja krankenhaus. meine ärztin hat gesagt wenn das fieber über 3 tage bleibt dann sollen wir in eine klinik.. hmmm oder doch lieber montag zum arzt?

wir wollten morgen zum tierparkfest aber ich glaub wir fahren da lieber nicht wenn das fieber bleibt???

Beitrag von miau2 01.05.10 - 17:06 Uhr

Hi,
Ausflüge würde ich mit einem Kind mit Fieber nicht machen.

Hast du die Ärztin nicht gefragt, wie ihr Euch verhalten sollt? warum ihr (unbedingt) in die Klinik sollt?

Ich kann dir nur sagen, was ICH machen würde, und das wäre das oben beschriebene - NUR wegen Fieber in dem von dir beschriebenem Bereich würde ich mit einem ansonsten gesunden (also z.B. nicht irgendwie vorerkranktem) Kind nicht in die Klinik fahren, bzw. nicht zum kinderärztlichen Notdienst gehen. Natürlich sofort, wenn Schmerzen, kein Trinken o.ä. dazu kommen würden.

Aber - mir hätten das auch meine Ärzte nicht so gesagt ;-).

Ansonsten würde ich Montag noch mal zum Arzt gehen. Warte doch erst mal ab, vielleicht ist es ja morgen eh besser. Nichts, was du beschreibst klingt irgendwie bedenklich, aber natürlich sind Ferndiagnosen von Laien nichts, was wirklich Sicherheit bieten kann...

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von crushedice 01.05.10 - 17:13 Uhr

meine ärtzin hat gesagt das 2-3 tage fieber im rahmen sind aber wenns weiter steigt und bleibt dann in die klinik. aber ich denk mal wenns nicht weiter über 39 geht werden wir montag zum arzt und morgen zuhause bleiben wenns nachts noch mal steigt.

Beitrag von buntstift 01.05.10 - 16:41 Uhr

Was tust DU denn gegen das Fieber? Und hilft es?

Kinder haben manchmal ein paar Tage Fieber. Und Fieber ist ja im Grunde auch gut.

Bei Fieber in dem Bereich Deines Kindes hab ich mir bei meiner ersten Tochter auch total Sorgen gemacht #liebdrueck. Aber es ist nicht nötig deshalb ins Krankenhaus zu fahren solange sich keine weiteren Symptome auftun.

Gute Besserung

Mona

Beitrag von crushedice 01.05.10 - 16:44 Uhr

ich geb ihn fiebersaft oder zäpfchen...

trinken tut er gut.. essen solala.. aber da brauch ich mir keine gedanken machen wenn er mal wenig isst..

Beitrag von littleblackangel 01.05.10 - 16:42 Uhr

Hallo!

Ich würde deswegen nicht in die Klinik...du warst doch schon beim Kinderarzt und so ne Erkältung ist nicht sofort danach weg, bzw. das Zahnen dauert ja auch...ich finde, es würde völlig reichen, wenn du am Montag, wenn es bis dahin nicht weg ist, nochmal zum Kinderarzt gehst...;-)

Ausnahmen...er trinkt viel zu wenig oder das Fieber geht höher(>40°C) und lässt sich nicht senken...oder aber du hast nix Fiebersenkendes da, aber dann tuts auch die Apo

LG Angel mit Lukas 1 Jahr 10 Monate 10 Tage und Anastasia 0 Jahre 9 Monate 0 Tage

Beitrag von kleinessternchen05 01.05.10 - 21:08 Uhr

warum sagt denn deine KÄ, dass ihr unbedingt in die klinik müsst?
reicht nicht auch ein "normaler" arzt?
oder ist dein kind krank (also richtig krank -> herzkrank oder so) dass ihr direkt stationär müsst?

Beitrag von maschm2579 01.05.10 - 21:30 Uhr

Der KÄ hat nichts von Klinik gesagt, es war eine Frage der Mutter ob sie nach 3 Tagen hohem Fieber in die KLinik soll. Immerhin trocknen Kinder schnelll aus....

Beitrag von kleinessternchen05 02.05.10 - 17:27 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2612566&pid=16571505&bid=3

ne is klar, KÄ sagte nix von klinik... hab ICH mir ausgedacht #klatsch

Beitrag von maschm2579 02.05.10 - 20:27 Uhr

Du brauchst nicht auch noch mein Postfach zu müllen. Im Ausgangstread stand nichts von KH bzw Arzt und ich lese mir ja nicht jeden Rotz durch sondern nur den Ausgangsthread.

Fehlern passieren, da braucht nicht den anderen gleich zweimal drauf hinweisen.

Beitrag von kleinessternchen05 03.05.10 - 11:53 Uhr

OMG

mir fehlen echt die worte....

ich lach mcih hier grad schlapp über den dünnpfiff den du von dir gibst! #rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von a79 01.05.10 - 21:54 Uhr

Hallo, wir hatten das auch vor 2 Wochen.

Drei Tage bis zu 41° Fieber - ich mußte alle 5 Stunden im Wechsel Ibuprofen und Paracetamol geben, weil ich anders das Fieber nicht gesenkt bekam. Nach drei Tagen bekam er am ganzen Körper rote Punkte - es war 3-Tage-Fieber...

Wenn Dein Sohn also morgen Ausschlag bekommt und sonst keine Symptome zeigt (wie Erklältung o.ä.), kann es gut sowas sein -im Zweifelsfall würde ich aber immer lieber einmal zuviel als zu wenig ins Krankenhaus fahren...

LG und gute Besserung!

Andrea