Wie funktioniert das mit den Sensormatte(n) unter Matratze/Angelcare?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von stef68 01.05.10 - 16:53 Uhr

Hallo an alle Mehrfachmamis mit Erfahrung vom Angelcare mit Bewegungsmelder,

jetzt frage ich hier auch noch mal, im Baby-Forum bin ich noch nicht so ganz schlüssig zu einer Antwort gekommen. Ich habe jetzt gerade mal so ein wenig die Anleitung studiert von dem Angelcare mit Bewegungsmelder, das wir uns gekauft haben und verstehe nicht so ganz, ob man denn nun besser nur 1 Sensormatte unter die Matratze (mittig) legt oder 2 Sensorenmatten am Matratzenrand (so das mittig ein Freiraum ist)? Beide Möglichkeiten werden in der Anleitung gezeigt - wann aber ist welche Möglichkeit sinnvoll? Wenn 2 Sensormatten, dann wohl auch 2 Sperrholzplatten, richtig? Laut Anleitung benötigt man Sperrholzplatte(n). Laut einer Antwort im Babyforum braucht man jedoch gar keine Sperrholzplatte(n)?#kratz

Weitere Frage, wenn wir unser Kleines evtl. quer an den äußeren Rand des Gitterbettchen (70x1,40 groß) legen wollen (damit es von der Umrandung her etwas geschützer und nicht so verloren darin liegt), legen wir die Sensormatte(n) also auch an den Rand, das Kind immer AUF der Matte (den Matten), richtig? Dann besser 1 oder 2? #kratz

Sorry für die vielen Fragen, wäre aber sehr dankbar für eine Erklärungshilfe!

#danke

LG
Stef

Beitrag von dasminchen 01.05.10 - 17:07 Uhr

huhu

#kratz jaaaa, so richtig versteh ich dich nicht ...
Aber ich kann dir sagen:
a) ich habe keine Holzplatten unter der Matratze
b) ich hab immer schon beide Matten drin

Leg eine Matte einfach so, dass sie unter den Kleinen liegt, egal ob gerade oder quer.

LG Jasmin

Beitrag von stef68 01.05.10 - 17:14 Uhr

Hallo,

Danke für Deine Antwort. #blume(Sorry, wenn ich mich missverständlich ausgedrückt habe, ist auch schwierig zu beschreiben. #hicks) Du schreibst, Du hast BEIDE Matten drin, aber ich solle EINE so legen, dass sie unter dem Kleinen liegt? Und die Andere? Oder sind dann BEIDE Matten eng zusammenliegend unter dem Kind??

Irgendwie werde ich aus der Anleitung und allem einfach nicht so richtig schlau. :-(

LG
Stef

Beitrag von superaen 01.05.10 - 17:40 Uhr

Hallo!
Leg einfach beide Matten irgendwie "gut" verteilt ins Bett.
Am besten eine so, dass sie unter dem Kind liegt.
Und keine Sorge: Falsch melden, dass das Kind atmet, es aber in Wirklichkeit nicht tut, wird die Matte nicht - es könnte, wenn das Kind von der Matte runterrollt oder nicht erfasst wird, höchstens mal falschen Alarm geben.

Wir haben die Matten nun seit 15 Monaten im Gebrauch und auch keine Platte drunter.

LG
Anne

Beitrag von stef68 01.05.10 - 18:38 Uhr

#danke Dir! Dann schauen wir mal, wie wir es machen und wie es klappt! :-)

LG
Stef

Beitrag von isa-1977 01.05.10 - 19:49 Uhr

Hallo,

wir hatten anfangs auch kein Brett drunter und hatten aber mehrfach Nachts Fehlalarm. Seitdem das Brett drunter ist, gabs kein Alarm mehr. Würde Dir auf jeden Fall empfehlen, ein Brett drunter zu legen, denn es gibt nichts schlimmeres, als wenn das AC Alarm schlägt.

Zu den Matten: Wie kommst Du denn auf eine? Die 2 Matten, sind doch mit dem Kabel verbunden.

LGe Isa

Beitrag von stef68 01.05.10 - 20:05 Uhr

Hallo Isa,

danke für Deine Antwort! Da mein Mann Schreinermeister ist, wird er auf alle Fälle in der Werkstatt grad so 1 (2) Brett(er) zurechtschneiden.

Ich hatte bisher nur die Anleitung gelesen und mir den Inhalt noch nicht näher angeschaut. Laut Anleitung war das so beschrieben, von wegen 1 Matte oder 2 Matten!? Sind die wirklich miteinander verbunden? Ist ja seltsam, weshalb das dann so beschrieben steht!? #kratz
Man kann sie aber etwas entfernt voneinander legen oder legt man sie eng zusammen? Wie habt Ihr das gehändelt? Und habt Ihr 1 größeres Brett für beide Matten zusammen oder 2 Bretter (für jede Matte eins)?


LG
Stef

Beitrag von isa-1977 01.05.10 - 20:13 Uhr

Kommt drauf an wie groß und mobil das Baby ist. Am Anfang wo sie sich noch nicht bewegen, hatte ich sie nah zusammen auf der Höhe, wo sie lag. Mittlerweile sind sie weiter auseinander und auf 2 Brettern verteilt. 2 Bretter auch aus dem Grund, daß die Matratze von unten noch belüftet wird, nicht, daß das anfängt zu schimmeln.

Beitrag von stef68 02.05.10 - 10:59 Uhr

Vielen, vielen Dank für Deine Hilfe und Infos! :-D

GlG,
Stef

Beitrag von skiddydelphi 03.05.10 - 11:52 Uhr

Hallo meine liebe Stef,

also wir haben die Matten auch und meines Wissens nach, haben wir da nichts extra unter die Matratze gelegt #kratz

Und die beiden Matten sind mit einem Kabel verbunden, daher kannst Du eigentlich nur beide Matten unter die Matratze legen ;-)

Wenn es Dir mehr helfen würde, könnte ich mal ein Foto in meine VK einstellen, wie es bei uns genau liegt.

Zum "verloren" im Bettchen liegen:
Wir legen Sarah (von Geburt an bereits) immer das Sillkissen so in U-Form um sie herum. Also seitlich, um die Füße unten und wieder seitlich hoch. So hat sie eine Begrenzung und das Bett ist nicht sooo groß.

So handhaben wir das auch, wenn sie bei uns im Bett schläft - hier jedoch mehr zu ihrem Schutz - denn mittlerweile sind wir doch mehr auf Familienbett umgestiegen #verliebt obwohl ich das ja nie wollte #hicks

GlG
Nina

Beitrag von stef68 03.05.10 - 12:35 Uhr

Liebe Nina,

danke für Deine Antwort. :-) Ich denke, das mit den Bildern ist nicht nötig, habe es inzwischen so in etwa verstanden und eine Vorstellung davon, wie wir es legen. :-) Die Idee mit dem Stillkissen finde ich gut, jemand anderes hatte mir auch mal die Idee mit der "Handtuchwurst" genannt, die kann man dann auch unter dem Leintuch legen, fand ich auch nicht schlecht. Muss mal sehen, wie wir es machen. Ich möchte das mit dem Familienbett ja eigentlich auch nicht (habe einfach zu viel Angst, es könnte was passieren (Überhitzung, Erdrücken, Ersticken durch Decken) oder so, mal davon abgesehen das ich denke, wir würden dann auch nicht mehr so gut schlafen können!? Und es wird vielleicht schwerer sein Schätzchen später umzugewöhnen!? Aber Theorie und Praxis, sind eben 2 paar Stiefel. ;-) Mal sehen.

Danke nochmals!


GlG,
Stef