Sich direkt ausdrücken - muss man sich dafür entschuldigen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tosse10 01.05.10 - 16:59 Uhr

Hallo,

meine Überschrift ist glaube ich ungeschickt gewählt, aber besser bekomme ich sie nicht hin.

Also, ich lese in vielen Beiträgen immer wieder das sich jemand dafür entschuldigt etwas genau umschrieben zu haben. Wie z.B. die ZS-Qualität, wie sich der MuMu anfühlt,..... Mal ganz ehrlich, grade dafür ist doch dieses Forum da, oder? Dass man Fragen stellen kann, die einem vielleicht sogar vor der besten Freundin peinlich wären. Oder wo einfach hier einfach das Verständnis für die Frage da ist, wenn es im realen Umfeld fehlt.

Meiner Meinung nach kann man es gar nicht genau genug beschreiben, wenn man denn möglichst genaue Antworten bekommen möchte.

LG

Beitrag von saskia33 01.05.10 - 17:01 Uhr

Hast recht,finde ich auch immer komisch #kratz
Gehört nun mal alles dazu #ole

lg

Beitrag von manu-ll 01.05.10 - 17:02 Uhr

Sehe ich genauso! Man muss sich nicht entschuldigen, wenn man die Dinge beim Namen nennt!!

Beitrag von alva5 01.05.10 - 17:37 Uhr

ich sehe es eigentlich auch so, verstehe aber die die das schreiben. es ist einem nun mal irgendwie unangenehm, wenn man ins Detail geht und vielleicht es selbst sogar ekelig findet. Dann fühlen sich vielleicht welche ein wenig besser wenn sie eine entschuldigung dazu schreiben. find ich auch okej, stört mich nicht. :-)

peace, alva. :-)