(klein)-kinder und horrorfilme

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von babe-nr.one 01.05.10 - 17:36 Uhr

hallo:-)
was ich mich schon lange frage:
wie läuft so ein horrorfilmdreh mit kindern/kleinkindern ab?
ich meine, das endprodukt werden sie wohl nicht zu sehen bekommen, aber, wie erklärt man einem 2-jährigen, warum er blutverschmiert mit skalpell auf andere menschen losrennen soll?#gruebel ich meine klar, wird denen das als "spiel" erklärt, aber ob das jedes kind auch so verstehet?#zitter
gibt es extra "kinderpsychologen" am set?

vielleicht weiß ja jemand was, oder hat einen guten link für mich?!;-)
lg

Beitrag von mamelina 01.05.10 - 18:22 Uhr

hi, ich frage mich wie das die eltern übrhaupt verantworten können? man sieht ja was passieren kann wenn kinder daran kaputt gehen wie die kleine aus dem film poltergeist.vor längerem erzählte die frau die das mädchen aus dem film der exor....... ich mag noch nicht mal den namen auschreiben von diesem grausamen film spielte wie sie das gedreht haben.leider weiss ich nicht mehr welcher sender das war glaub pro sieben in der sendung galileo mysteri ?google mal vieleicht findest du was darüber.gruss

Beitrag von babe-nr.one 01.05.10 - 21:26 Uhr

ich verstehe es auch nicht#zitter, ich würde das auch nicht wollen...
die kleine aus poltergeist ist bei einer not-op gestorben#heul...

werde mal bei galileo schauen#danke

Beitrag von jrc 02.05.10 - 10:06 Uhr

Wo hast du die Info denn her, daß sie gestorben ist???
Ich habe gerade mal Google befragt. Die Kleine heißt mit bürgerlichem Namen Linda Denise Blair und scheint sich immernoch bester Gesundheit zu erfreuen.
Das sagen mir zumindest alle Seiten, die Google aufruft.

LG Jazmin

Beitrag von aaliyah020208 02.05.10 - 10:42 Uhr

http://www.jewovolker.de/polter/index.htm

Beitrag von jrc 02.05.10 - 11:09 Uhr

Ok, ich bin jetzt von dem Film der Exorzist ausgegangen. Mein Fehler.

LG Jazmin

Beitrag von aaliyah020208 02.05.10 - 10:40 Uhr

Ja, ich habe gehört, sie sei während der Dreharbeiten krank geworden und ist dann gestorben... Düstere Aura!!!

Beitrag von koerci 01.05.10 - 18:51 Uhr

Das würde mich auch mal interessieren!
Vorallem frage ich mich, wer sein Kind oder gar BABY bei sowas mitspielen lässt!
Neeeee, das würd mir im Traum nicht einfallen #zitter

Ich würd´s schon schlimm finden, wenn mein Baby bei der "Adams Family" mitspielen müßte #gruebel #rofl

Beitrag von babe-nr.one 01.05.10 - 21:27 Uhr

#zitter, ich würde mein kind in sowas auch nicht sehen wollen#schock

Beitrag von similia.similibus 01.05.10 - 18:57 Uhr

Wenn diese ätzenden Horrorfilme keiner gucken würde, dann müssten Kinder auch nicht so einen Scheiß "spielen"!

Beitrag von babe-nr.one 01.05.10 - 21:29 Uhr

ich schaue es selber "gerne".
ich glaube kaum, das die filmindustrie auf kinderhorrorfilme verzichten würde, wenn es keiner mehr gucken würde....
es gibt unzählige trash-filme, die kein mensch guckt- gedreht werden sie trotzdem....

Beitrag von schneckerl_1 01.05.10 - 21:00 Uhr

Hi,

das frage ich mich auch und interessiert mich auch schon seit langem, wie man manche Szenen "kindgerecht" dreht, ohne dass das Kind einen Schaden kriegt.

LG

Beitrag von ciocia 01.05.10 - 21:08 Uhr

Gute Frage. Würden keinen ehrgeizigen Eltern ihre KInder zu solchen Castings schicken, würde man Storys ohne Kinder drehen.

Ich fand als Kind Horrorgeschichten auch beängstigend und kann bis heute nicht alleine einen Horrorfilm schauen (zumindest abends)#hicks

Wenn Kinder in einem schönen KInderfilm mitwirken ist es noch ok, aber da?

Gruß

Beitrag von babe-nr.one 01.05.10 - 21:31 Uhr

ich muss sagen, ich habe schon früh horrorfilme geshen#schein- und ich liebe sie heute noch#freu...

meinem sohn werde ich das aber sicherlich die nächsten 12 jahre versuchen zu verbieten#freu

und wie man sein kin zu solchen castings schicken kann, werde ich auch nicht verstehen.....#gruebel

Beitrag von aaliyah020208 02.05.10 - 10:35 Uhr

Du spielst auf den Kleinen aus Freidhof der Kuscheltiere an, richtig?

Ja das ist eine schwierige Sache, ich möchte da gar nicht weiter darüber nachdenken, da es wir mich absolut unerklärlich ist wie die Eltern sowas verantworten können... graussam für so einen kleinen Menschen.

Der Kleine aus dem Fil heißt Miko Hughes (Das Mercury Puzzle)
und hat unter anderem auch in Freddy's New Nightmare mitgespielt - sehr fragwürdig. Hab mal ein Interview von ihm gesehen, da hat er gesagt, das er selbst jetzt als ERwachsener immer noch Alpträume hat - "seinen sei Dank" #augen

Aber es muss eben auch Kinder in Horrorfilmen geben...*Ironie off*

Der film war aber immerhein ein Sprungbrett für den KLeinen - siehe Das Mercury Puzzle - wo er ein unglaubliches schauspielerisches Talent an den Tag legt!

Lg Alex

Beitrag von aaliyah020208 02.05.10 - 10:38 Uhr

Sorry für den unzumutbaren Text... musste mich beeilen! Ich meinte: "Seinen Eltern sei Dank"

Beitrag von babe-nr.one 02.05.10 - 11:29 Uhr

hi:-)
ja, genau, ich meine miko!
und als "gage" war er ja höchstens 1,5 jahre alt#zitter....
aber wahnsinn, wie er das geschauspiekert hat...auch gerade in "new nightmare"#schwitz

Beitrag von 3wichtel 02.05.10 - 11:07 Uhr

In vielen Szenen werden die Schnitte doch so gut gesetzt, dass Kind und "Monster" gar nicht gleichzeitig am Set sein müssen.

Und viele Monster werden erst durch PC-Technik später reinkopiert.

Und wenn wirklich mal eine Szene vorkommt, wo das Kind mit Blut da stehen muss, o.ä, dann darf man ja nicht vergessen, dass:
- die gruselige Hintergrundmusik fehlt
- das Kind weiß, was gleich kommt
- das Set voll mit Menschen ist
- die Eltern sicher auch hinter der Kamera aber im Blickfeld des Kindes stehen

Beitrag von dani001234 02.05.10 - 11:21 Uhr

3wichtel hat schon ganz recht.

die dreharbeiten unterscheiden sich völlig vom fertigen film und die schockeffekte/musik usw. enstehen ja erst später im schnitt.
dazu kommt, dass das set voller menschen ist und die eltern sicher auch im blickfeld stehen.
habe auch mal gelesen, dass die kinder schon früh ausgesucht und dann dementsprechend betreut werden.

Beitrag von babe-nr.one 02.05.10 - 11:32 Uhr

ja klar, da hast du recht, aber, kennst du "orphan- das waisenkind"?#zitter
da gibt es eine szene, wo ein mädchen (vielleicht 12) eine frau mirt einem hammer ermordet- sehr brutal- und da steht noch ein mädchen daneben- vielleicht 5#zitter
und man sieht alle in einem bild#zitter