hallo zusammen bin neu.

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von niggieio 01.05.10 - 18:22 Uhr

ich möchte mich noch schnell vorstellen und meine geschichte erzählen.

ich bin Mutter von 3 kinder ein jüngster sohn ist 10 monate. er kam beu 33 woche zur welt mit jedoch 44cm und 2300gr. Hannalena war 26cm und 880gr seine zwillingsschwetsrer ist in der 28. woche m bauch gestorben und keiner hat es gemrkt. ich sagte nur das ich das kleine nicht mehr spüren meine habi meint ja das sei normal denn jetzt naht die geburt und viel platzt haben sie ja auch nicht mehr. bei 29+3 war es dann da die diagnose. doch sie wollten Jona noch nicht hohlen sie meinte das wir die Geburt no raus zögern wollte bis eine ifektion oder wehe da sind. hatte ja "nur" Vorwehen. am 22. Juni musste sie dann Jona hohlen weil ich eine gebärmutter infektion bekommen habe. da kämpfte sie um das Leben von Jona er war uns 2 mal kurz vor dem Tod. ich bekam das alels nicht so mit. ich war noch im OP saal als hanna geholt worde und dann war auch ich weg. sie bangt stunden um das leben des kleinen und dem leben von mir ich wollte einfach nicht mehr aufwachen. doch nach 3 tage durfte ich meinen kleinen das erst mal sehen noch nie sah ich so ein kleines baby. ich musste dann noch 6 monate mit ihm in eine therapie und ich fand es schwierig ohne Hanna. alles war doch schon hier und vorbereitet. nun aber hoffen wir das es bald wieder klappt und wir Jona ein näheres vom alter hin geschwisterchen schenken können. muss ich angst haben das mir das selbe wieder passiert? den tod haben wir langsam verkraften wir freuen uns wie er gedeiht und lieben ihn über alles.

Beitrag von papazei 01.05.10 - 20:06 Uhr

Hi,
was für eine bewegende Geschichte #liebdrueck.
Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute!

Ich habe gelesen, dass du aus Sri Lanka stammts, wo hast du so gut deutsch gelernt ? Respekt!

alles Liebe für dich und für deine Familie, Papazei

Beitrag von niggieio 01.05.10 - 22:24 Uhr

ich wurde zur adoption frei gegeben und kam mit 9 tage in die schweiz. Damals war ich sogar ein frühchen nur 1900gr und 43cm. also bei der geburt war ich wohl noch kleiner.

Beitrag von aeni 02.05.10 - 08:59 Uhr

Auch wenn du schon so Früh in die Schweiz gekommen bist, du hast schon meinen vollsten Respekt dafür, dass du taub bist und dich trotzdem so klar ausdrücken kannst!

Alles gute!

Beitrag von niggieio 02.05.10 - 10:45 Uhr

¨danke.... #liebdrueck

Beitrag von twokidsmum 03.05.10 - 19:59 Uhr

Hallo


ich bin auch gehörlos. Wenn du magst kannst du mir ja mal schreiben!

lg

Beitrag von papazei 02.05.10 - 12:21 Uhr

ah soooo .-) trotzdem größten Respekt !!!!

Beitrag von mamantje 01.05.10 - 22:38 Uhr

Hallöchen,

ich habe auch ein Frühchen - wg. vorzeitiger Wehen, Verkürzung des Gebärmutterhalses und Infektion. Ich höre immer und überall, dass es nicht sein muß, dass es nochmal passiert. Jede Schwangerschaft ist anders...

Aber ich gehe einfach davon aus, dass es nochmal passieren kann mit einer Frühgeburt. Würde mich von Anfang an schonen, viel liegen... und alles dafür tun, damit das Baby möglichst lange bleibt.

Ich wünsche dir alles Gute!! #blume #klee

LG Antje mit Liliana #verliebt
(31+0, 1645g, 41cm, jetzt 5 Monate alt)

Beitrag von fruehchenomi 02.05.10 - 11:14 Uhr

Vom Alter her könntest Du meine Tochter sein - was würde ich da raten.....?
Du bist selber ein Frühchen, hast nun auch schon ein Frühchen, der Schwierigkeiten hatte und das kleine Mädchen hat es nicht geschafft. Du selbst hattest auch massive Probleme, man hat um Dein Leben gebangt.
Soviel zu dem, was schon war.

Du hast 3 Kinder, die nun gesund sind und Du bist es, bis auf Deine Schwerhörigkeit, auch wieder.
Ist Dein Kinderwunsch so stark, dass Du ALLES dafür riskierst ?
Wärest Du meine Tochter, würde ich Dich in den Arm nehmen und sagen, lass es gut sein - forder das Schicksal nicht noch einmal so heraus. Deine Kinder brauchen die Mama noch lange !!!!!
Es KANN gutgehen, aber niemand kann es Dir garantieren und mit drei Kindern kannst Du Dich nicht so schonen, wie es vielleicht nötig ist !!!!!

Was sagt denn Dein Mann ? Ich finde, es muss gründlich überlegt sein und mit einem Arzt gut besprochen werden. Auch muss besprochen werden, was machen wir, wenn Du lange liegen musst. Die Entscheidung abnehmen kann Dir niemand.
Ich wünsch Dir alles Gute !
Liebe Grüße von Moni

Beitrag von niggieio 06.05.10 - 15:35 Uhr

#liebdrueckLiebe Moni danke für deine worte. ja es hat bereits geklappt! hoffe das Krümeli auch bleibt. bin bei ES+14 und freue mich sehr über den pos. test. danke dir trotzdem für deine worte