morgen Einladung

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tweety111 01.05.10 - 18:44 Uhr

Hi ihr,

Alicia wird voll gestillt. Jetzt sind wir aber morgen zur Erstkommunion eingeladen von ihrer Cousine. Und die hat gesagt sie würd der Kleinen so gern mal die Flasche geben.
Kann ich das machen, einfach morgens zuhause stillen und dann erst abends wieder und zwischendrin 1 oder 2 Flaschen Pre-Milch geben??

Lg Miri mit Alicia (4 Monate/19 Wochen)

Beitrag von guezeldenise 01.05.10 - 18:50 Uhr

Also ich würd es nicht machen, du tust sie doch voll stillen oder?
So tust du nur das trinkverhalten mit stören..

lg denise

Beitrag von syhana 01.05.10 - 18:52 Uhr

Hallo


Wenn das unbedingt sein muss... warum pumpst du nicht lieber etwas ab?

Ich hätte da eher angst das sie andere nahrung nicht so verträgt... und glaube auch nicht das meine da von einem anderen geschmack so begeistert wäre.


lg Syhana

Beitrag von koerci 01.05.10 - 18:54 Uhr

Hallo Miri!

Stillst du voll?? Dann würde ich das lassen.
Nur weil andere dein Baby mit der Flasche füttern wollen? #kratz Neeeee, geht ja gar nicht.
Bevor dein Baby nachher die Flasche bevorzugt, würde ich sie lieber stillen.

Viel Spaß bei der Kommunion!

koerCi

Beitrag von schmupi 01.05.10 - 18:54 Uhr

Hi!

Hast Du ihr denn überhaupt schon mal Pre im Fläschchen gegeben? Ich würde so etwas nicht machen (habe allerdings auch ausschließlich gestillt). Wenn Du es unbedingt willst, würde ich vielleicht eher Wasser im Fläschchen geben, damit sie klar zwischen Getränk und Essen unterscheiden kann.

Erkläre dem Mädchen doch einfach den Sachverhalt, in dem Alter sollte sie das doch verstehen.

Liebe Grüße und viel Spaß Morgen!
schmupi

Beitrag von tweety111 01.05.10 - 19:39 Uhr

Ja sie bekam ganz am Anfang mal Pre weils mitm Stillen net gleich so gut hingehauen hat. Aber ich hab dann die Kurve gekriegt und jetzt wird sie ausschließlich gestillt.

Aber ok, dann lass ich das mit der Flasche.

Lg

Beitrag von lalal 01.05.10 - 19:19 Uhr

Nein das würde ich ganz sicher nicht machen, auf was für Ideen andere kommen...

Beitrag von eresa 01.05.10 - 19:40 Uhr

Ich würde es auch nicht machen.
Trinkt sie überhaupt aus der Flasche?

Und wenn, dann würde ich auch wasser geben.
Obwohl ich die Idee an sich schon sehr merkwürdig finde.

Beitrag von sonnenschein157 01.05.10 - 20:23 Uhr

Sei mir nicht böse,aber ist die Frage ernst gemeint? Man könnte meinen du bist erst 15.
Wenn jemand mal ein achso süßes Babyweinen hören will - tust du dann dein Baby kneifen, damit es mal kurz weint???

Beitrag von tweety111 01.05.10 - 20:26 Uhr

Warum werd ich hier jetzt gesteinigt, nur weil ich ne Frage stell ... andere Mamas füttern bei 4 Monate alten Babys schon Brei und Obstgläschen ... und ich krieg ne Breitseite weil ich frag ob ich ne Stillmahlzeit mit ner Flasche ersetzen darf #gruebel??

Verkehrte Welt #kratz

Beitrag von guezeldenise 01.05.10 - 20:36 Uhr

Ich hab auch ab dem 4 Monat angefangen mit Brei!!!!

Aber entweder wie du schreibst tust du VOLL stillen und wenn jemand mal deinem baby die flasche geben will dann würdest du es tun....

Du musst damit rechnen das nicht jede mutter die gleiche meinung hat...

Wenn es nach den anderen gehen würde , würde mein Sohn heut schon schnitzel essen#klatsch weil alle mal was wollen

Beitrag von tweety111 01.05.10 - 20:53 Uhr

Wußte nich dass es so dramatisch is wenn man voll stillt und einmal ne Flasche geben will. Es soll Fälle geben wo die Mama auch gestillt hat aber der Papa auch ma die Flasche geben möcht #kratz ... so what, sorry dass ich gefragt hab.

Beitrag von guezeldenise 01.05.10 - 20:59 Uhr

Aber ich verstehe nicht du hast doch gefragt!!!!!
wenn du doch sowieso das machst was DU für richtig hälst versteh ich nicht warum du dann jetzt so zickig wirst...

gute nacht

Beitrag von jumarie1982 01.05.10 - 23:08 Uhr

Tja, schön dumm!

Da könnte mein Mann sich aufn Kopf stellen und mit'm Arsch Fliegen fangen, wenn ICH entschieden habe, dass mein Kind keine adaptierte Milch, sondern das Original von Muddi bekommt, dann IST das so.

Da gibt's keine Ausnahmen oder Wünsche von anderen.
ICH bin für die Ernährung meines Kindes verantwortlich und darum entscheide auch ICH, wer welchen Mist in mein Kind hineinfüllen darf.

Und das fängt bei dem Fläschchen von der Cousine an und hört beim Finger voll Sahne von der Oma auf.
Weils doch sooooo niedlich ist #augen

Beitrag von koerci 02.05.10 - 10:53 Uhr

Übertreib mal nicht immer...
Als wäre Ersatzmilch Mist #augen

Beitrag von jumarie1982 02.05.10 - 12:04 Uhr

Ich übertreibe nicht!

Der Darm eines Säuglings braucht 6 Wochen (!!!) um nach nur einer Ausnahme wieder den Zustand anzunehmen, den er nur mit Muttermilch hatte!
Und wenn ich mich fürs Stillen entschlossen habe, dann IST es Mist soetwas zu tun, weil irgendwer sich das WÜNSCHT!

Beitrag von koerci 02.05.10 - 13:49 Uhr

Sage ich auch nichts dagegen...ich hab oben selbst geschrieben, dass ich es nicht machen würde.

Deine Aussage hört sich aber an, als wäre mal wieder alles außer Mumi Mist.

Beitrag von bu83 01.05.10 - 21:08 Uhr

juhu,


es spricht ja nix dagegen mal ne flasche zu geben, aber nur weil andere alicia mal füttern möchten#kratz

ich würde abpumpen (wenn es denn klappt bei dir) und dann die cousine(war es die cousine?) füttern lassen. wenn du ihr diese freude machen möchtest.

lg bu

Beitrag von tina4370 01.05.10 - 21:10 Uhr

Hallo, Miri!

Du kannst es probieren - ich glaube nicht, dass es von einem Fläschchen zu einer Saugverwirrung kommt.

Die Frage ist allerdings, ob Alicia die Flasche nimmt.
Du solltst Deiner Nichte auf jeden Fall vorher erklären, dass es sein könnte, dass Deine Tochter lieber die Brust nimmt und dass sie das dann nicht persönlich nehmen darf.

Viel Spaß bei der Erstkommunion!
Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09

Beitrag von matsel 01.05.10 - 21:10 Uhr

hallo,
ich würde mir völlig ersetzt und abgewertet vorkommen, ganz ehrlich. wenn ich ein flaschenkind hätte ok, dann vielleicht, das weiß ich nicht, da ich ja zwei stillkinder hatte/habe. es ist absolut anmaßend von anderen dieses völlig intime gemeinsame miteinander von mutter und kind stören zu wollen. sei es mit kommentaren oder solchen bescheuerten ideen. du stillst dein kind und wenn du einen absolut argen wichtigen termin hast und es absolut nicht anders geht, dann könnte man ja mal ein fläschchen geben...mit abgepumpter muttermilch, wenn möglich. aber nur weil irgendjemand denkt: ach, baby...ja dann will ich auch mal füttern...sorry, das geht gar nicht. ich würde schon beim gedanken daran durchdrehen. machen kannst du natürlich wie du willst, keine frage. aber ich stell mir vor eine andere würde mein kind stillen wollen... würg:-p

Beitrag von gslehrerin 01.05.10 - 21:39 Uhr

Ganz klar: Nein.
Erkläre der cousine, dass das Baby aus der Brust trinkt und nicht aus der Flasche. Ich würde das sogar gleich nutzen: dann lernt das Mädchen auch gleich, das DAS das normale "Essen" für Babys ist und nicht ein Fläschchen.

LG
Susanne

Beitrag von jumarie1982 01.05.10 - 23:02 Uhr

Niemals!

Wie kommt man denn auf sonen Schwachsinn?

Weil irgendjemand irgendwas mit deinem Kind mache will, gehst du die Gefahr von Verdauungsschwierigkeiten und einer Saugverwirrung ein (die es natürlich auch von EINER Flasche geben kann)?

Mal ganz davon abgesehn, dass dein Kind gerade in der Aufregung und dem Trubel einer Familienfeier, in der es sicherlich rumgereicht wird und alles laut und aufregend ist, die Stillzeit mit dir als Ruhe und Kuscheln genießen wird.

Allein der Gedanke daran ist für mich lächerlich!

Beitrag von perserkater 02.05.10 - 08:04 Uhr

Hallo

Schon komischer Gedanke ein gestilltes Baby die Flasche geben zu wollen. Du hast doch keinen Hund den man nach belieben füttern kann.

Aber deine Cousine wird wie alt sein? 8-9 oder so? Kinder haben da nicht so den Durchblick, das würde ich ihr nicht übel nehmen. Vielmehr ist es bezeichnend für unsere Gesellschaft, dass ein Baby mit einer Flasche in Verbindung gebracht wird.

Du kannst es ja machen wie du möchtest aber ich würde meinem Baby wo das stillen so gut funktioniert niemals künstlichen Ersatz geben.

LG

Beitrag von ratpanat75 02.05.10 - 09:41 Uhr

Hallo,

würde ich nicht machen.

Ohne dich kritisieren zu wollen, aber ich finde es recht merkwürdig , dass eine Mutter es in Erwägung zieht, seinem Kind eine Flasche zu geben, weil irgendjemand auch mal das Baby füttern will.

Wahrscheinlich wäre es nicht dramatisch, EINE Flasche zu geben, falls es aus irgendeinem Grund notwendig sein sollte.

Schenk deiner Nichte doch eine Babypuppe zur Kommunion, mit Fläschchen und Windeln, etc, dann kann sie sich daran austoben #schein.

Nein, im Ernst: ich würde ihr einfach erklären, dass Babies nunmal Muttermilch trinken und kein Fläschchen, aber dass sie gerne mal beim baden, wickeln, etc helfen darf oder den Kinderwagen schieben kann.


lg

Beitrag von rmwib 02.05.10 - 10:03 Uhr

#kratz

Natürlich würde ich das nicht machen.
Das ist doch kein Spielzeug #klatsch