Meine persöhnliche Höllengeburt.....

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von sessy 01.05.10 - 19:24 Uhr

.....endlich komme ich auch mal dazu euch von Noah's Geburt zu berichten:

Mein ET war am 5.4. genau an meinem Geburtstag aber da wusste ich schon das er da eh nicht kommt weil sich ja Mama wünschte das er nicht am ET kommen sollte!!!
Nun die Tage vergingen und auch meine Nerven lagen blank,ich wollte nicht mehr und ich konnte nicht mehr.....am 10.4.sind wir in die neue Wohnung zum renovieren gefahen....gegen ABend bin ich dann mit meinem grossen schon heim um zu duschen und das essen vor zu bereiten...hatte ich auch getan und hatte auch noch Wäsche gewaschen und gebügelt (als hätte ich es geahnt)deas war aber so der einzigste Abend an dem ich nicht an den Bauchzwerg dachte....!
Naja mein Bruder und mein Mann kamen dann auch nach hause und so verging der Abend!
Ich habe mich alleine ins Bett gelegt und die 2 Männer schauten noch TV ,bis ich Nachts gegen 10 vor 3 mit undefinierbaren schmerzen aufgewacht bin,ich schaute auf die Uhr und "ups" 10 min.später wieder so n schmerz !
Ich ging dann um kurz nach 3 ins Wohnzimmer zu meinem Mann und musste schon ordentlich veratmen,wir warteten noch ne std.bis mein Mann im Kreissaal anrief und wir uns auf den weg machen sollten!
Witzig war das ich am Sonntag frühs eh n Termin hatte zum CTG !
Nunja die AUtofahrt war "holprig aber mein schatz gab sein bestes,mittlerweile kamen die Wehen schon alle 5 min.im KH angekommen war mein MUMU schon gute 4 cm offen (ich war schockiert) meine Wehen kamen dann sau unregelmäßig und zeitlich gar nicht mehr abschätzbar....mal ne dauerwehe mal kurze pause und und und .
Naja die Wehen wurden so schlimm ich kann das gar nicht mehr beschreiben mein Mann hat richtig mitgelitten,war total anderst wie bei meiner ersten Geburt.
DIe Zeit verging und es wurde wieder nach dem MUMU geschaut : 6 cm #schock#zitter#zitter#zitter
mittlerweile habe ich mein platz auf dem Petziball gefunden und stützte mich am Bett ab.....versuchte jede wehe mit konzentration zu veratmen ,ist gar nicht so einfach wenn man bedenkt das du denkst gleich drauf zu gehen!#heul
Meine Hebi war ganz angetan weil ich das alles ohne schmerzmittel ertragen habe (scheint in diesem KH sehr ungewöhnlich zu sein wie auch andere dinge die ich später erfuhr,ich war wohl eine von den unnormalen Frauen)
die Zeit verging und es wurde wieder nach dem MUMU geschaut und siehe da innerhalb von 1 std. mumu die restlichen 4 cm auf jetzt war nurnoch n saum da und die FB war auch noch intakt.
Ich bekam schnell presswehen und sie versuchten mich zu zweit aufs Bett zu hiefen war auch nicht so einfach mit den dauerwehen!
Ich kann mich nicht mehr daran erinnern wie viele presswehen ich hatte aber es waren einige bis der Kopf da war (FB wurde inzwischen geöffnet)ich hatte nicht einmal bei der ersten Geburt solch höllische schmerzen gehabt wie da.....aber gut Noah hat um 8:02 Uhr am 11.4 bei ET +6 das licht der Welt erblickt!
Wir haben geweint vor freude,erleichterung und sehnsucht !
Jetzt wars endlich vorbei,ich hatte nur nen Dammriss 1 grades (oh bin ich froh)bei Elias hatte ich n Dammriss 2 grades und nen beidseitigen Labinienriss Wochen dannach hatte ich schmerzen und jetzt wurde ich total gut und sauber genäht....kein brennen beim pipi machen,ich konnte normal sitzen und auch der stuhlgang tat null weh#verliebt#verliebt
naja ich lag aber auch noch ne weile auf dem kreisbett da ich mehr Blut als normal verloren hatte bzw.nachträglich kam das von der Gebärmutter,dann kam meine Nachgeburt einfach nicht wogegen ich was gespritzt bekam...als diese da war entdeckten die Ärzte das meine Gebärmitter viel zu tief hängt und musste für ne std.an den Tropf und bekam noch buscopan zäpfchen!
Das alles war sowas von harmlos gegen die Geburt selbst!
Ich fragte meinen Mann noch warum ich nochmal n Kind wollte,ich war kopfmäßig sehr angeknackst!
#schmoll

Bin aber wiederum direkt ohne kreislaufprobleme aufgestanden und ging erstmal mit Kind und Mann frühstücken mir gings körperlich verdammt gut ich hätte Bäume ausreissen können,doch mir wurde schnell langweilig im KH und ich vermisste meinen grossen ganz ganz arg so dass ich nach drängen nach 2 1/2 Tagen schon zuhause war!!
Anfangs hatte ich stillprobleme mit blutigen und eitrigen Brustwarzen meine Hebi hat mir aber super geholfen,auch jetzt nach 3 Wochen leide ich unter akutem schlafmangel,bin trotz dessen zu fit um zu schlafen!!!

Bitte achtet nicht auf meine Schreibfehler oder schreibweise denn ich habe nicht so sehr darauf geachtet#schein#schein#schein

Ich glaube nicht das ich noch ein Kind möchte denn für mich war es eine unvergessliche Horrorgeburt!!!

P.s. Geburt 1 dauerte nur 3 1/2 std.war ne geile Geburt
Geburt 2 dauerte auch nur 5 1/2 std.war ne sch.... Geburt

Noah hatte 3650g
50 cm
KU 35

Lg sessy mit Elias(4)und Noah(3Wochen)

Beitrag von babe-nr.one 01.05.10 - 22:05 Uhr

herzlichen glückwunsch zum kleinen mann#huepf...



klingt nach einer ganz normalen geburt:-)

Beitrag von cankus 02.05.10 - 10:51 Uhr

#herzlichen Glückwunsch#blume

Für mich klingt die Geburt aber auch ganz normal und es hat nicht so lange gedauert ( wenn ich da an meine denke#schwitz)

Alles Gute für euch:-)

lg

Beitrag von akak 02.05.10 - 11:27 Uhr

Hallo, na dann herzlichen Glückwunsch. Du machst mir ja Hoffnung. Ich bin ja eigentlich nicht abergläubig, aber die erste Geburt meines Sohnes war auch traumhaft (und ohne Schmerzmittel). Er heißt Elias. Der zweite Sohn wird in den nächsten Wochen geboren werden und soll Noah heißen...Ich hoffe mal, ich schaffe es wieder ohne Schmerzmittel und es wird auch eine schöne Geburt. Euch alles Gute, Anke

Beitrag von sheena87 02.05.10 - 11:31 Uhr

Herzlichen GLückwunsch!!!

Will nächstes mal auch so eine Höllengeburt!!! meine erste hat ab BS 36 Std gedauert;-)

Beitrag von elli81 02.05.10 - 12:33 Uhr

Herzlichen glückwunsch zur Geburt auch von mir.

Das nicht schlafen können trotz Müdigkeit kommt mir bekannt vor.
Ich habe jetzt Eisenspritzen bekommen weil mein Ferritinwert seeeehr niedrig war. bei 16 Normbereich 15-200 aber viele Frauen haben schon bei 50 Probleme.
Da du shreibst das du auch viel Blut verloren hast würde ich das mal untersuchen lassen. Übrigens hat mir meine Ärztin gesagt das ich laut ihr scho eine Anämie hatte trotz HB-wert im Normbereich. Dieser sinkt aber auch erst wenn es gaaaaaanz schlimm ist.
Genießt die Zeit zu viert. :-D

LG Elisabeth

Beitrag von sessy 03.05.10 - 18:22 Uhr

naja deswegen schreibe ich ja "MEINE PERSÖHNLICHE HÖLLENGEBURT"
wisst ihr klar kann ich mich glücklich schätzen nicht soooo lange gebraucht zu haben aber jede Person empfindet anderst und jeder schmerz ist anderst....man kann es nicht vergleichen,man kann auch in so kurzer Geburtszeit so extreme Schmerzen haben die man in längerer Geburtszeit nicht unbedingt haben muss ,mir ist bewusst das die Geburten die länger dauern auch verdammt anstrengend und sehr schmerzhaft sein können aber das empfinden ist bei solch einer Zeit auch ganz anderst wie das bei ner kurzen Zeit,ich sage ja bei meiner ersten Geburt hat es nur 3 1/2 std.gedauert und es hat sehr weh getan....die 2 Geburt dauerte auch nur 5 1/2 std.aber dafür hat es unerträglich weh getan...ich hoffe ihr versteht was ich zu erklähren zu versuche!!!
Und das war für mich eben nicht schön,ich habe noch sehr daran zu nagen und werde es nicht so schnell vergessen wie bei meiner ersten Geburt.

Ach ja mein HB wert war nach dem Blutverlust erstaunlich besser wie vor der Geburt er lag bei über 12 !!!
Das verstand die Ärztin bei der Abschlussuntersuchung auch nicht so ganz!!

Alles gute und danke für die glückwünsche!!